Alternativen zu Cannabis

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Anstatt irgendetwas anderes zu nehmen, eventuell irgendwelche zusammengepantsche Chemie würde ich beim Cannabis bleiben. Gegen ab und zu ist da auch nicht viel einzuwenden.
Besser als Cannabis sind legale Sachen auch nicht.

ihub98 12.10.2014, 20:25

ich befürchte eben, dass es nicht lange bei "ab und zu" bleiben würde..

0
Psian 12.10.2014, 20:27
@ihub98

Das wäre dann das Problem, welches du in den Griff bekommen müsstest. Anstatt dir irgendwelche eventuell schädlichere Alternativen zu suchen, versuche den Cannabis Konsum in den Griff zu bekommen.

Wenn du meinst dass es bei ,,ab und zu'' nicht bleiben wird, dann würde ich ganz darauf verzichten, bevor du am Ende wirklich abhängig davon wirst.

Gegen den generellen Konsom von Cannabis ist erstmal nicht viel einzuwenden. Solange man es nicht übertreibt.

1
ihub98 12.10.2014, 20:32
@Psian

Danke! Ich werde mich warscheinlich zusammenreissen und solange wie möglich die Finger davon lassen..

0
Psian 12.10.2014, 20:34
@ihub98

Wäre in deinem Fall wohl besser. Bevor du am Ende wirklich abhängig wirst. Versuch dich abzulenken, vielleicht mit Sport oder Freunden.

1
monsterpflanze 20.12.2014, 12:55
@Psian

cannabis ist ja aber auch nicht das beste. 85% des auf dem schwarzmarkt vorhandenen cannabis ist mit streckmitteln, meist BRIX, einem flüssigen kunststoff, der sehr schädlich ist und die nebenwirkungen erst nach ein paar monaten auftreten können, versehen. wenn ers selbst anbaut, ist ja alles ok

0

Wie wäre es mit Ar*** zusammenreißen und es einfach durchziehen? Es ist nur eine Frage von Willen und Stärke, eine Alternative gibt es nicht. Und wenn du wirklich aufhören willst - dann schaffst du es. Wenn nicht, dann nimmst du es früher oder später erneut. Ich habe jetzt schon ein Jahr nichts geraucht und mit der Zeit habe ich es abstoßend gefunden, einfach nur ekelig wie sich Leute high verhalten - wie man sich selber verhaltet hat. Ich habe Sport gemacht: 1. Gesund 2. Der Gift ist aus mir rausgekommen und 3. Ablenkung Halte einfach durch, du wirst es nicht bereuen! :-)

ihub98 12.10.2014, 20:29

Klingt vernünftig, Danke! Ich denke mit dem Kiffen aufzuhören ist bei mir nicht sosehr ein Problem wie mit dem normalen rauchen. Hast du irgendwelche Tipps?

0
ihub98 12.10.2014, 20:31

weil mit Rauchen aufhören hätte ich beinahe geschafft, aber dann habe ich auch mit kiffen aufgehört, und seither wieder begonnen zu rauchen..

0
antoniakaracic 12.10.2014, 20:37
@ihub98

Ich rauche auch, aber nur Zigaretten mit wenig Nikotin und mache halt auch Sport, also ist meine Lunge nicht so schlimm, hoff ich mal :D Teil dir die Zigaretten am Tag ein, denn dann hast du eine Vorfreude darauf. Z.b: in den Früh nur 2, nach dem Mittagessen 1-2 und am Abend 1-2. Geldsparend und "gesünder". Aber schau dass du wirklich etwas findest was dir Spaß macht, kickboxen, Fußball, schwimmen, tanzen etc :-)

1

Das nennt man eben Abhängigkeit. Geh zum Arzt und werd clean oder nimm was Härteres und geh drauf.

Was möchtest Du wissen?