Alternativen zu Apimanu NeurotoSan gesucht!

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo! Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass Johanniskraut bis zu einem gewissen Schweregrad sehr wirksam sein kann. Allerdings sollte mindestens mit 1000mg/Tag dosiert werden. Besser angesprochen hat es, wenn ich die Dosierung geteilt habe, 500mg morgens und abends. Ansonsten kann ich dir noch Licht empfehlen. Es klingt blöd, aber ist so. z.B. vermehrte Solariengänge oder viel Tageslicht. Aber ab einem gewissen Beschwerdebild wird es schwierig mit den pflanzlichen Medikamenten. Gibt es Möglichkeiten, die Ursachen für die Depressionen zu (be-)greifen. Vielleicht hilft es, sich damit auseinander zu setzen, bzw. es aktiv anzugehen, indem man sich therapeutische Hilfe holt. Auf lange Sicht gesehen....Spreche da echt aus eigener Erfahrung. Es ist keine Schande, wenn es Lebensphasen gibt, wo "es" einem einfach zu viel wird. LG*

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?