Alternativen statt Schule?

8 Antworten

Fernschule, berufsvorbereitendes Jahr, Abschluss im Rahmen der Ausbildung nachholen, ggf. auch Auslandsjahr. Auslandsjahr dann, wenn du gut in Fremdsprachen bist und Interesse an anderen Kulturen hast. 

Denn im Auslandsjahr musst du zwar zur Schule, aber meist werden die Noten nicht gewertet bzw. die Schule fühlt sich aufgrund der Situation (neues Land, anderes Schulsystem) anderes an als in Deutschland. Meist wiederholt man das entsprechende Schuljahr in Deutschland, hätte also einen Vorsprung beim Stoff.

Tipp: Gar nichts machen bringt einen oft nicht weiter, wenn man nicht auch an den zugrunde liegenden Problemen arbeitet. Also wenn du einfach ein Jahr oder zwei aussetzen würdest, wären deine Probleme, wenn sie psychischer Natur sind (Lernblockade, Angst, Mobbing) nach dieser Zeit nicht vorbei - in ähnlichen Situationen hättest du wieder die gleichen Gefühle/ Probleme. Daher bringt Aussteigen nur etwas, wenn man parallel an Strategien arbeitet bzw. diese erlernt, die zugrunde liegenden Probleme aus dem Weg zu schaffen oder zu bewältigen.

Meld dich in Frankreich an, dann kannst du zu Hause zum Lernen bleiben. Es gibt eine deutsche Familie, die hat wegen ähnlich gestrickter Kinder das so gelöst, eben 2-3 Jahre umziehen. (Spiegel- Atikel van 2015 oder 2016)

Im Elsaß kommste ziemlich gut mit Deutsch durch, das wäre das kleinste Problem.

Frage ist eher, was hast du vor? Was willst du im Leben? Wie erreichst du das?


Du kannst natürlich eine Ausbildung machen. Du bist nicht gezwungen ein Abitur oder Fachabi zu machen.

Auch während einer Ausbildung muss man zur Berufsschule

0

Abmeldung von der Schule möglich?

Hallo Community, Ich habe bereits im internet geschaut jedoch konnte keine klare antwort gegeben werden, Ich bin 17 jahre alt gehe in Nordrhein-Westfahlen zur Schule und besuche derzeit die 10. Klasse eines Gymnasium.

Normalerweise wäre ich noch schulpflichtig aber da ich eine Klasse wiederholt habe habe bin ich nicht mehr schulpflichtig.

Nun meine frage: Ich will mich noch in diesem Halbjahr (also nicht am ende) von der Schule abmelden. Es gibt ja noch die Berufshulpflicht. Nun weiß ich nicht ob ich mich abmelden kann oder nicht (einverständnis der eltern wäre da) auch eine weiterführende schule für das nächste schuljahr wäre da (berufskolleg) ist die abmeldung möglich oder nicht?

Ich danke euch schonmal im vorraus, LG LightFairy

...zur Frage

Hey ich bin 17 und habe ,denn MSA Abschluss?

Ich will die Schule aus persönlichen Gründen abbrechen. Ich werde in 2 Monaten 18 Jahre und wie ich verstanden habe habe ich das Recht dazu die Schule abzubrechen. Aber darf ich das? Also mit 18 bin ich ja eigentlich Volljährig

...zur Frage

Alternativen zur Ausbildung (Abbruch)?

Hallo, will meine Ausbildung Abbrechen, bin aber erst 16 Jahre alt und damit Schulpflichtig. Leider kann ich so schnell nicht in eine andere Ausbildung wechseln denn die meisten beginnen ja am 1.9. Ich wäre euch sehr Dankbar wenn ihr mir ein paar alternativen aufzählen könntet. :)

...zur Frage

Habe Angst das ich nicht angenommen werde und was dann?

Hallo an alle.
(Hat einen besonderen Grund wieso erst nach der Anmeldefrist)
Ich habe mich erst nach der Anmeldefrist angemeldet an einer Weiterführenden Schule und deshalb stehe ich noch auf der Warteliste und während andere schon Schule hatte muss ich jetzt erst am Dienstag ins Sekretariat und nachfragen, dazu muss ich Ausweis und Zeugnis mitnehmen. Meine Angst ist was wenn ich nicht angenommen werde, schlagen sie mir dann Alternativen vor und und und ...
Da ich noch Schulpflichtig bin (16 Jahre alt) gebe es auch keine Alternativen indem ich einen Nebenjob suche für ein Jahr.
Hoffe jemand kann helfen die Frage zu beantworten.

Danke an jeden.

...zur Frage

Schule abbrechen mit 17 mitten im Halbjahr

Ich bin 17 Jahre alt und werde im Januar 18. Derzeit besuche ich die Oberstufe eines Gymnasiums (G8). Meinen Realschulsabschluss habe ich bereits und nach Beenden diesen Jahres hätte ich den schulischen Teil des Fachabiturs. Ich suche zur Zeit schon fleißig einen Ausbildungsplatz und werde vorraussichtlich auch im Sommer 2014 eine Ausbildung antreten. Das Problem jetzt ist das ich in der Schule überhaupt nicht mehr zurecht komme und mir alles über den Kopf wächst. Mittlerweile ist so viel schief gelaufen, dass ich das nicht mehr gerade bügeln kann. Und enorm viele Fehlstunden habe ich durch ständige Termine in Ausbildungsunternehmen ebenfalls. Ich würde auch mit meinem Realschulabschluss meine Ausbildung antreten können. Allerdings will ich jetzt die Schule abbrechen und würde bis zum Ausbildungsbeginn ein Berufsbezogenes Praktikum machen oder einfach einen Job. Kann ich also so mitten im Halbjahr die Schule abbrechen mit 17? Und bis zur Ausbildung was anderes machen? Habe ja bereits einen Abschluss bin also daher nicht mehr schulpflichtig. Und wie läuft das mit dem Schule abbrechen? Benötige ich extra Forumulare oder ähnliches? Wie schnell geht sowas?

...zur Frage

Kann ich die Berufsschule abbrechen obwohl ich Schulpflichtig bin?

Hallo, Ich habe dieses Jahr meinen Hauptschulabschluss gemacht und bin 2 mal sitzen geblieben. Ich habe 11 Jahre Schulpflicht erfüllt. Also fehlt mir nur noch ein Jahr.

In Oktober werde ich 18 und ich wollte dann mit den Arbeiten anfangen. Ich hab auch schon eine Stelle und sie würden mich auch nehmen aber die schule macht mir da ein Strich durch die Rechnung. Komme ich da gar nicht drum rum?

Ich soll nach den Herbstferien zur bbs gehen aber ich will das abbrechen. Viele brechen die schule ab, bevor sie überhaupt den Abschluss haben. Wieso kann ich das also nicht? Kann ich das nicht selbst entscheiden wenn ich volljährig bin?

Danke schon mal in vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?