Alternative zur Darmspiegelung?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Henry,

also wenn Du nach einer Alternative suchst kann ich Dir folgendes empfehlen bzw. meine Geschichte zu der Thematik kurz schildern:

Denn: In unserer Familie ist das Darmkrebsrisiko erhöht,
deshalb nutzen meine Mutter und ich regelmäßig diverse
Vorsorgemöglichkeiten um unser Krankheitsrisiko zu minimieren. Während
meiner letzten Untersuchung im Mai 2014 mittels Koloskopie
wurden keinerlei Auffälligkeiten entdeckt.

2016 empfahl mir dann mein Hausarzt einen neuartigen DNA basierten
Stuhltest zur Vorsorge, namens ColoAlert.

Ich wurde neugierig und bestellte ihn mir
bei Amazon. Das Ergebnis war jedoch wider Erwarten positiv. Zur
Abklärung überwies mich dann mein Hausarzt zum Gastroenterologen
um eine erneute Koloskopie durchführen zu lassen. Obwohl ich zunächst
dachte, dass der DNA-Stuhltest wohl eine falsch-positive Diagnose war,
konnte ein kleiner Polyp festgestellt werden, der daraufhin erfolgreich
entfernt wurde. Ich bin heilfroh den Test ausprobiert
zu haben, da ich sonst wohlmöglich innerhalb der nächsten 10 Jahre
keine erneute Koloskopie gemacht hätte und somit die pathogene
Veränderung mit Sicherheit nicht mehr rechtzeitig erkannt worden wäre.

Um in Zukunft auf der sicheren Seite zu sein, werden wir 
zur Darmkrebsfrüherkennung diesen Test alle 1 bis 2 Jahre wiederholen.

Bei Fragen melde Dich gerne bei mir, auch per PN.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bekommst keine Narkose. Es ist nur eine Beruhigungsspritze. Mehr nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ElisabGraub
13.06.2016, 15:37

Das macht es für mich leider nicht besser. Ich habe wirklich schlimme Ansgt.

0
Kommentar von labertasche01
13.06.2016, 15:39

Du merkst da gar nichts.
Bei mir war es so.
Legen sie sich auf die Seite, ich gebe ihnen eine Spritze.....
Möchten sie einen Tee? Alles vorbei😁

0

Was möchtest Du wissen?