Alternative zur Antibabypille

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Das Versagen einer Verhütungsmethode wird mit dem Pearl-Index beziffert. Der Index gibt an, wie viel Prozent der Frauen, die genau ein Jahr mit diesem Mittel verhütet haben, schwanger werden. Pearl-Index Sterilisation der Frau 0,1 / Kupferkette 0,1 - 0,9 / Pille 0,1 - 0,9 / Neue Minipille mit Desogestrel 0,14 - 0,4 / Hormonspirale 0,16 / Sterilisation des Mannes 0,25 /
Dreimonatsspritze 0,3 - 1,4 / Vaginalring 0,4 - 0,65 / Minipille mit Levonorgestrel 0,5 - 3 / Verhütungspflaster 0,72 - 0,9 / Basaltemperaturmethode 0,8 - 3 / Spirale 0,9 - 3 / Pessar (Diaphragma) 1 - 20 / Verhütungscomputer: Temperaturmessung 2 / Kondom 2 - 12 / Chemische Verhütungsmittel 3 - 21 / Coitus Interruptus 4 - 18 / Zervixschleim-Methode (Billings-Ovulationsmethode) 5 / Verhütungscomputer: Hormonmessung 5 - 6 / Kondom für die Frau 5 - 25 / Portiokappe 6 / Vaginalfilm 6 / Kalendermethode 9 / Verhütungsschwamm 17 - 25 / Notfallverhütung - Pille danach Levonorgestrel: 84% der Schwangerschaften können verhindert werden (bei Einnahme innerhalb von 72 Stunden) / Keine Verhütung 85

Die Nebenwirkungen sind nicht so viele wie du vielleicht denkst und können durch die richtige Pillenwahl durch den Frauenarzt gewaltig minimiert werden. Ausserdem ist das von Frau zu Frau immer unterschiedlich. Es gibt Frauen die vertragen die Pille überhaupt nicht und andere spüren überhaupt nichts von einer Nebenwirkung. Beim Sex mit Pille als Verhütung brauchst du dir sicher keine Sorgen machen wegen einer Schwangerschaft. Wenn du ohne Pille sex hast dann zerren die Sorgen wegen einer Schwangeschaft schon ziemlich an den Nerven und diese Nebenwirkung ist sicherlich nicht zu unterschätzen.

Sichere nicht-hormonelle Alternativen:

  • Kondom
  • Diaphragma
  • Kupfer-IUP (Spirale oder Kette)
  • sympto-thermale Methode ("Sensiplan")

Beim Kondom ist die richtige Größe ein entscheidender Faktor für die Sicherheit, schau daher mal beim Kondomberater vorbei: http://www.kondomberater.de


Das Diaphragma lässt man sich am Besten bei ProFamilia bzw. einem Frauengesundheitszentrum oder von einem darin erfahrenen Frauenarzt anpassen.

Auf der Webseite von ProFamilia findest du auch eine Broschüre als pdf-Datei zum Herunterladen.


Kupfer-IUPs gibt es in verschiedenen Größen und Ausführungen.

Es gibt "Hufeisen"- und T-förmige Modelle mit Kupferdraht (z.B. Multiload, Nova-T), "Lilien"förmige Modelle mit einem Draht aus einer Edelmetall-Kupfer-Legierung (Gold- bzw. Silverlily) und ein kettenförmiges Modell mit 4 bzw. 6 Kupfergliedern (Gynefix).

Die Spiralen gibt es auch in verschiedenen Größen, sodass eigentlich für jede Gebärmutter ohne anatomische Besonderheiten, die gegen ein IUP sprechen, ein passendes Modell verfügbar sein sollte.


Die sympto-thermale Methode kommt völlig ohne Eingriff in den Körper aus und basiert darauf, dass man anhand mehrerer Körperzeichen (Basaltemperatur und Zervixschleim bzw. Zervix) die fruchtbaren und unfruchtbaren Tage im Zyklus ermittelt und dieses Wissen entsprechend nutzt.

An den fruchtbaren Tagen verhütet man dann entweder mit Kondom und/oder Diaphragma oder verzichtet auf vaginalen Verkehr, an den unfruchtbaren Tagen kann auf Verhütung verzichtet werden.

Diese Methode kann auch zur reinen Beobachtung z.B. zusätzlich zu einem Kupfer-IUP angewendet werden, um nicht von der Menstruation überrascht zu werden.

LG

Evita88 29.09.2011, 10:31

Hier gibt es erste Informationen (mit Hinweisen auf weiterführende und notwendige Literatur und einer Übersicht über geeignete Thermometer) zur sympto-thermalen Methode: https://www.mynfp.de/verhuetung/

0

ja, es gibt noch Persona. Das ist ganz gut. Da hast du Teststäbchen. Anfangs solltest du erst noch verhüten mit Kondom, weil du da erst mehrere Teststäbchen brauchst, damit das Gerät deinen Zyklus "kennenlernt". Ist ganz gut, ist auch zuverlässig, aber nicht 100 %ig wie jedes Verhütungsmittel. Du kannst dich danach auch in der Apotheke erkundigen... Ist auch bisschen teuer, aber ein kind ist im Vergleich teurer ^^

Da bleibt dir nur das Kondom oder ein Verhütungscomputer. Alles andere fällt weg weil es die "Hormone" braucht um mit einer hohen Sicherheit zu verhüten. Alles ohne hormonelle Behandlung birgt ein gewisses Risiko der Schwangerschaft. Allein der Pearl Index vom Verhütungscomputer ist nicht besonders toll. Aber was bessers gibts in dem Bereich nebst Pariser nicht

Als alternative mit der nächstmöglichechen Sicherheitsquote kämen nur Kondome infrage! Damit ist auch gefühlvoller Verkehr möglich. rolof

Hormonelle Methoden:

Hormonimplantat, Hormonspirale, Vaginalring

Dreimonatsspritze, Verhütungspflaster, Pille

Chemische Methoden

Gels, Cremes oder Zäpfchen

Die Spirale: Kupfer- und Hormonspirale

Natürliche Methoden

Symptothermale Methode

Die Sterilisation für Frauen und Männer

Quelle: http://www.schwangerschaft-verhuetung.de/cgi-bin/schwangerschaft-verhuetung/index-47-information.html

Kondom - was sonst.
Schützt auch gegen Geschlechtskrankheiten.

Spirale oder Diaphragma

Was möchtest Du wissen?