Alternative zum Polterabend

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Macht doch einfach ne "Mitbringparty" daraus. Den Raum müßt ihr natürlich schon besorgen aber teueres Essen und Trinken kann man vermeiden.

Schreibt doch auf die Einladung daß ihr keine Geschenke wollt aber jeder der möchte etwas zu essen oder zu trinken mitbringen kann.

  Ich nehme an daß ihr euch alle gut kennt und das Ganze daher kein Problem ist. Klärt mit eueren Freunden ab wer was mitbringt und macht eine Liste. Dann wíßt ihr wieviele Leute kommen und was evtl. noch an Essen und Getränken zu besorgen ist.

 

Ich wuerde mal im Bekanntenkreis nach einem Vereinsheim der Fussballer oder eben andere Vereinsheime fragen,es gibt aber auch Grillplaetze mit Haeuschen zu mieten.

Dann wuerde ich Bekannte,die nicht zur Feier kommen bitten,an der Theke und Grill zu arbeiten,vielleicht haben sie spaeter auch so ein Problem,dann koennte man die Hilfe zurueckgeben.

 

Ich möchte 2 Audiosignale an mehrere PA´s verteilen...welches Gerät benötige ich hierfür?

Im kommenden Sommer möchte ich mit einem Kollegen eine Open Air Party veranstalten und nun folgende Situation:

Während der aktuelle DJ spielt, soll der nächste sein Equipment verkabeln, damit man einen reibungslosen Übergang bekommt. Aus den 2 Inputs(je 2 Eingänge für links und rechts) sollen dann mindestens 4 PA´s versorgt werden, die auch jeweils ein Signal für Links und Rechts bekommen(also 8 Outputs).

Im Netz werden Splitter und Palmer angeboten, leider konnte ich keinen passenden für meinen Zweck finden...kennt da jemand gute Technik, die meine Erwartungen erfüllt? Oder gibt es hiefür Alternativen wie Adapter die ausreichen würden?

Das Budget liegt bei ca.100€...bekommt man dafür etwas brauchbares?

Freue mich auf Antworten!

...zur Frage

Stufenparty, viele "uneingeladene" wollen kommen, was kann man tun?

Hallo,

Wir wollen eine Stufenparty NUR FÜR EINGELADENE GÄSTE veranstalten.

Dazu haben wir so einen "Raum" gemietet, bzw. wollen dies noch tun. Es ist eig. alles bereit, doch natürlich hat sich das rumgesprochen, und nun wollen auch welche aus anderen Schulen usw. kommen. Dafür ist besagter Austragungsort allerdings zu klein!!

Nun die Frage:

Könnte man theoretisch auch die Polizei rufen, wenn zu viele kommen, und sie auch nach Aufforderung nicht weggehen wollen würden? Weil es ist ja eigentlich dann eine private Party, und dann ist das doch für nicht eingeladene Gäste, nicht gestattet zu kommen. Oder was könnte man noch machen, evt. im Vorraus?

Bin für jeden Tipp dankbar ;)

...zur Frage

Wie heizt man effektiv eine 300 m³ Halle?

Hallo in die Runde!

Wir haben eine ca. 300m³ große Halle gemietet, allerdings ist keine Heizmöglichkeit eingebaut.

Darum wollen wir uns nun selber kümmern.

Beton Boden und Beton Wände, ca. 3 Meter Deckenhöhe und 100qm Fläche.

Eine neue Gastherme ist vorhanden.

Wir haben verschiedene Sachen überlegt:

  1. Kamin / Ofen mit Pellets

  2. normale Heizkörper

  3. Öl-Heiz Gebläse

  4. habt ihr andere Alternativen oder könnt ihr uns eine der Varianten aus Erfahrung empfehlen?

Einen Abzug sowie Schornstein könnten wir hier ranbauen, Vermieter hat sein OK gegeben und die weiteren Baugenehmigungen würden wir uns einholen.

Die Frage ist nur, was ist am effektivsten und kostengünstigsten auf lange Sicht?

Vielen Dank vorab für eure Antworten! :)

Maiky und Kevin

...zur Frage

Freunde noch nach der Hochzeit einladen?

Hallo, wir heiraten am 24.09.2009 und haben dazu nur die engsten Verwandten eingeladen -wir möchten aber trotzdem an dem Samstag danach noch mit Freunden, Bekannten und Verwandten feiern - zweifele aber ein bißchen, da die meisten für Freunde etc. den Polterabend veranstalten- was wir aber eigentlich nicht machen möchten - die Frage ist dann auch ob man dazu auch Einladungen verschickt und wenn, unter welchem Motto das ganze dann laufen könnte. Wir möchten es nicht festlich gestalten eher wie eine Geburtstagsparty!! Über Antworten würde ich mich freuen. Danke

...zur Frage

Heiraten in der 38.ssw?

Ich bin jetz in der 35 ssw,war gestern beim arzt,der meinte meine Kleine sei schon ganz schön am rausdrücken und könne es wohl kaum noch erwarten.Da sie aber sowieso recht klein ist(wie ihre Mama :P),wäre es wohl besser wenn wir alles dafür tun,dass sie noch 2 Wochen drin bleibt,weil sie dann wohl komplett übern Berg sei und nicht mehr in die Kinderklinik müsse.D.h. ich muss jetzt 2Wochen Bettruhe einhalten,bis zum 7.11....wir sollen uns aber evtl auf 2Wochen vor dem Geburtstermin einstellen....

Wir wollen an unserem Kennenlerntag dem 22.11. heiraten (war schon vor der ss geplant).Da wäre ich ja nun in der 38/39ssw.Wir wollen nur Standesamtlich heiraten im kleinsten Kreis,also nur Eltern und Geschwister,danach gemütlich in ner Wirtschaft zu Mittag und Kuchen essen.Also nichts weltbewegend anstrengendes. Nun sind meine Eltern allerdings "aus Sorge um Kind und Mutter" gegen dise Hochzeit.Laut ihnen könne man diese ja auch aufs Frühjahr verschieben.Weil sie meinen die Kleine könnte sonst wegen Stress früher kommen oder wenn sie bis dahin schon da ist,"den Tag versauen",weil sie noch zu klein ist.(Allerdings waren meine Eltern auch von Anfang an nicht begeistert von einer Heirat) Meine Schwiegermama ist aber auf unserer Seite und meint bei ihr hätte es auch geheißen das Kind komme 3Wochen zu früh und im Endeffekt kam es sogar zu spät(allerdings hat sie auch nicht während dieser Zeit geheiratet),von daher sei das noch lange kein Grund die Hochzeit abzusagen,vor allem,weil zwischen dem "übern-Berg-Termin" und dem Hochzeitstermin ja immer noch 1,5 Wochen Zeit bleiben. Jetzt haben wir für uns entschloßen,dass wir aufs Standesamt gehen werden und erstmal auf das Essen danach verzichten und es mit der Babyparty verbinden (war eigentlich am Anfang eh so geplant)... Naja nun macht uns meine Mutter aber wieder einen Strich durch die Rechnung und sagt eine Hochzeit soll der schönste Tag im Leben sein und im Prinzip hat sie eben angedeutet,sie würde mir mein Hochzeitskleid so nicht geben (das hängt leider bei meinen Eltern) und nicht mehr mit mir reden :((...

Was haltet ihr von unserer Idee trotzdem zu heiraten?Den "schönsten Tag des Lebens" würden wir dann nachholen in Form einer kirchlichen Trauung in Verbindung der Taufe unserer Kleinen (wieder etwas woran meine Eltern nicht glauben,weil sie es genauso gemacht haben als Mama mit mir schwanger war und das kirchliche nie nachgeholt haben,aber wir sind ja nicht meine Eltern oder??) Sollen wir die ganze Hochzeit mit Standesamt und essen gehen durchziehen oder nur das Ja-Wort geben? Oder sollten wir tatsächlich darauf verzichten?Aber regen wir uns dann nicht doppelt auf,wenn wir jetz absagen und die Kleine sich dann doch noch Zeit lässt? Wir sind gerade wirklich am verzweifeln,was richtig und was falsch ist...Bitte helft uns...

P.S. hab eben auch den Arzt nochmal angerufen,der meinte in der 39ssw kann es so oder so losgehen egal ob mit oder ohne Hochzeit und es wird schon nicht im Standesamt losgehn...

...zur Frage

Geschenk zum Polterabend, keine Einladung zur Hochzeit

Liebe Comm,

wenn die Frau sich nicht wieder um alles kümmert...

Also, wir sind heute Abend (!) auf einem Polterabend eingeladen. Es sind nur entfernt Bekannte, mein Mann ist lediglich zusammen in der Freiwilligen Feuerwehr mit dem Paar.

Die ganze Feuerwehr ist auch nur zum Polterabend eingeladen, also nicht zur Hochzeit.

Nun meine Frage: Schenkt man dann etwas?

Ich bin davon ausgegangen, dass die Feuerwehrkollegen (und mein lieber Gemahl...) sich darum kümmern würden bzw. etwas organisieren. Nun kam aber gerade eine SMS von meinem Mann, was bzw. ob wir heute Abend etwas schenken müssten...immer auf den letzten Drücker. ;-)

Also..schenkt man etwas zu einem Polterabend oder bringt man nur altes Geschirr etc. zum poltern mit?

Danke für eure Antworten.

Antigone

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?