Alternative zum Hotelgewerbe?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sie könnte in der Gastronomie arbeiten, aber das gefällt ihr ja vielleicht auch nicht: abends arbeiten, Wochenendschichten, etc.

Sie kann sich auch auf Bürojobs bewerben. Je nach Stellenmarkt in ihrer Region bekommt sie da mit abgeschlossener Ausbildung auch einen Job, selbst wenn es keine klassische Büro-Ausbildung ist.

Und nachdem sie ein paar Jahre in einem Büro gearbeitet hat, kann sie überlegen, eine Externenprüfung abzulegen:

https://www.frankfurt-main.ihk.de/berufsbildung/ausbildung/pruefung/externenpruefung/

Das gilt auch für jeden anderen Ausbildungsberuf: Man kann mit Arbeitserfahrung und entsprechender Vorbereitung (z.B. in einem Kurs) zu allen Prüfungen zugelassen werden - und ist anschließend Bürokauffrau, oder staatl. anerkannte Erzieherin, oder was auch immer.

Wenn sie in dem Bereich bleiben will: mal über nen Job in einem Jugendgästehaus des DJH nachdenken?

Ich hab 'nur' in einer sehr Service-orientierten JH gearbeitet.. aber wir hatten wiederholt Hotelleute in der Assistenz.

Genau aus den von Dir genannten Gründen.

Warum 'wiederholt hatten"?

Die sind nicht gegangen, weil sie es doof fanden.. sondern der eine wollte zurück auf sein Schiff..der andere machte sich selbständig..und die dritte wurde schwanger.

Gefallen hats allen und sie sagten alle drei: angenehm entspannt hier (jetzt nicht, dass wir nen Laumeier-Haus gewesen wären)

Wenn man in der Gastronomie arbeitet muss man mit rechnen keine we's und Feiertage zu haben. Das ist in jedem Betrieb so. Dafür muss man aber geboren sein. Ich hatte ne 7 Tage Woche von 6 uhr frühs bis mind 24 uhr mit Mittagspause. Aber ich hab den Beruf auch gelebt. Hatte einen freien Tag und diesen verbrachte in nem andern Laden. 

Deine schwester soll tief in sich hinein hören und abwägen was sie überhaupt machen will. Ne Umschulung wäre ihr anzuraten wenn sie in ihrer Branche nicht mehr weiter machen will.

Arbeitszeiten Hotelfachfrau?

Hallo liebe community

ich möchte im Sommer eine Ausbildung als Hotelfachfrau anfangen und würde mich gerne, falls einer von euch diese Ausbildung absolviert hat, über die Arbeitszeiten informieren, da es darüber auf gutefrage.net nur sehr alte beiträge gibt und sie alle unterschiedlich sind. Ich liebe es in der Gastronomie zu arbeiten und mache das auch schon seit 2 Jahren daher ist mir bewusst, das ich an feiertagen, Sonntagen und in der Nacht arbeiten muss. Damit habe ich kein Problem.. nur ist mir meine Freizeit auch wichtig. Ich kenne nur Ausbildungen in denen die Azubis 2 mal die Woche frei haben und von den anderen 5 Tagen 2 x in der Woche die Berufsschule besucht wird. Ist es als Hotelfachfrau anders? wenn ja in wie fern?

danke!

...zur Frage

Arbeitszeiten in der Ausbildung bei der Bundespolizei?

Wann und wie lange muss man in der Ausbildung bei der Bundespolizei arbeiten? Muss man auch Nachts und am Wochenende arbeiten in der Ausbildung?

...zur Frage

Muss man vor Ausbildungsbeginn anrufen?

Hallo ich bin die Svenja. Und zwar habe ich eine Frage. Ich hatte bei der Firma wo ich eine Ausbildung anfange ein Praktikum gemacht vor ein Monat und fange ab dem 1. mit meiner Ausbildung an. Ich weiß nur nicht ob ich vorher da nochmal anrufen muss :/ wegen Arbeitszeiten oder so oder einfach nochmal vor Beginn melden.. Was meint ihr?

...zur Frage

Jedes Wochenende arbeiten?

Eine Freundin von mir macht eine ausbildung zur hotelfachfrau und sie hat mir erzählt das sie jedes wochenende arbeiten muss hat dafür dienstag und mittwoch frei immer aber halt nie am wochenende sie ist zwar schon 18 aber ist es so eigentlich erlaubt?

...zur Frage

Was machen nach Hotelfach-Ausbildung?

Hallo, ich bin 16 Jahre im 2 Lehrjahr zur Hotelfachfrau. Ich muss mich dieses Jahr schon bewerben für eine Stelle nach der Ausbildung! Ich will AUFKEINENFALL in diesem Beruf bleiben, die Arbeitszeiten machen mich fertig & körperlich pack ichs auch nicht. Meine Frage, was kann ich denn nach der Ausbildung machen? Vorallem das ich geregelte Arbeitszeiten habe?Rezeption hat mir eigentlich Spaß gemacht, aber da sind die Zeiten nicht besser wie im Service. Noch eine Ausbildung will ich auch nicht unbedingt machen.... Ich bin froh wenn der ganze Ausbildungsstress vorbei ist & ich endlich anständig Geld verdienen kann.

...zur Frage

Ausbildung zur Hotelfachfrau schlecht?

Hallo liebe Community:) ich möchte nächstes Jahr eine Ausbildung zur Hotelfachfrau beginnen, da ich den Beruf sehr vielseitig und interessant finde! Leider höre ich nur schlechte Dinge über den Beruf und keiner freut sich wirklich für mich ._. "Schlechte Bezahlung. Schlechte Arbeitszeiten. Blablabla" kann mir jemand,der selbst Erfahrung hat mal was dazu sagen? Erzählt mir bitte eure Meinung zu dem Beruf!:) Vielen Dank ^-^

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?