Alternative zu Ovaria Comp. Hilfe bei Zyklusregulierend

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo...

Mich würde interessieren, wieso Sie ovaria comp. nicht nehmen dürfen? Denn gerade bei PCO wird ovaria comp. oft in der ersten Zyklushälfte eingesetzt. Es gibt eine Vielzahl von Mitteln. In Ihrem Fall sollte an erster Stelle eine fundierte Hormondiagnostik stehen und dann ein naturheilkundliches Konzept erarbeitet werden. Wichtig ist, dass Sie therapeutisch begleitet werden.

Es ist wahrscheinlich notwendig, Ihr Hormonsystem zu regulieren und den Zyklus zu normalisieren.

Wenn München nicht zu weit für Sie ist, können Sie sich gerne hier hin wenden: www.sascha-hill.de

Vielleicht willst Du es mal mit einem Tee versuchen:

http://www.kallmeyer-naturheilpraxis.de/2012/11/19/kinderwunsch-tee-nahrstoffe-chancen-kind/

Ansonsten sind Wala Mittel nicht schlecht. Und was alle andere sagen: einmal zum Gyn sollte erfolgen zwecks Abklärung.

Disclaimer: Diese Antwort dient ausschließlich der Information und ist nicht als medizinischer Rat anzusehen. Im Zweifel sollte immer ein Fachmann persönlich konsultiert werden.

Es ist eine sehr gute Idee von dir, es mit der Homöopathie zu versuchen. Allerdings nicht übers Internet. Lass dir eine gute, erfahrene Fachperson empfehlen, die nach eingehender Befragung das für dich richtige Mittel wählt. Bitte hör auch auf diese Fachperson, was Wirkweise, Prinzpien und Regeln der Homöopathie betrifft. Oder frag in einem Fachforum. Ich arbeite seit über 22 Jahren hauptberuflich homöopathisch und kann dir sagen, die Chance stehen gut, dass dir diese Heilmethode individuellhelfen kann. alles Gute!

Nach deiner Beschreibung hast du gute Chancen das eine homöopathische Behandlung bei dir einen normalen Zyklus mit Fruchtbarkeit in Gang setzen könnte.

Seit einigen Jahren gibt es einige gesetzliche Kassen die die homöopathische Behandlung bei speziell ausgebildeten Ärzten bezahlen. Wir sind bei der TK andere Kassen lassen sich googeln, oder mal bei der eigenen Kasse nachfragen. Ich wünsch euch alles Gute.

Könnt Ihr mir etwas empfehlen?

Übers Internet und ohne dich untersuchen zu können, würde das selbst einem Arzt schwer bis unmöglich sein.

Wechsle deinen Arzt, wenn du mit dem jetzigen nicht zufrieden bist. Eine fachkundige Zweitmeinung einholen schadet nie.

Könnt Ihr mir etwas empfehlen?

Homöopathisch kann dir hier niemand was empfehlen. Dazu bedarf es nach den Regeln der nHomöopathie einer gründlichen Anamnese und die kann man nicht einfach so übers Internet durchführen.

wollte ich ein bischen Kräuterkundlich und mit Globulis nachhelfen.

Da wirst du dich entscheiden müssen. Phytotherapeutisch kannst du, in Absprache mit deinem Arzt, auch zusätzlich was machen. Homöopathisch sollte man nicht zusätzlich zu irgend einer anderen Therapie behandeln. Zumindest nicht, wenn man sich an die Regeln der Homöopathie hält. Und egal welche Kurierart man wählt, an die Regeln derselben sollte man sich immer halten.

Aber was immer du hier für Ratschläge bekommst, einen Arztbesuch können sie alle nicht ersetzen und du solltest auch nichts ohne Absprache mit deinem Arzt machen.

Homöopathisch sollte man nicht zusätzlich zu irgend einer anderen Therapie behandeln. Zumindest nicht, wenn man sich an die Regeln der Homöopathie hält.

Es handelt sich leider hier um eine Falschinformation. Bitte hör diesbezüglich auf deinen homöopathischen Behandler und nicht auf Internet-Ratschläge.

0
@Astair

Es handelt sich leider hier um eine Falschinformation.

Das ist deine Meinung, die du natürlich auch sachlich begründen kannst. ....

Zum Beispiel, was denn nun an meiner Antwort so ganz konkret falsch sein soll.

Hab ich die irgendwo übersehen oder warum ist die nicht mitgekommen ?

0

Bitte wende Dich vertrauensvoll an einen Gynäkologen oder eine Gynäkologin. Hier können und dürfen wir keine derartigen Tipps geben.

Was möchtest Du wissen?