Alternative zu Huhn ( Hundefutter, BARF)

Das Ergebnis basiert auf 4 Abstimmungen

Sonstiges... 50%
Geflügel einfach weglassen. 50%
Geflügelalternative ausprobieren! ( Wenn ja, welche?) 0%

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Geflügel einfach weglassen.

Falls Du den Verdacht hast, dass der zu feste Kot an der Knochenmenge liegt, verringere den Anteil an Knochen mal probeweise dadurch, dass Du das Futter mit reinem Hühnerfleisch streckst. Dazu kannst Du z. B. Hähnchenbrustfilet vom Metzger oder auch mal vom Discounter verwenden falls Du keine andere Bezugsquelle findest.

Was, außer der Hühnchenfleischpackung, füttert Ihr denn sonst so an Knochen?

Geflügel ist meiner Ansicht nach nicht zwingend notwendig.

Wenn Du gerne Geflügel füttern möchtest, könntest Du es mal mit Strauß probiieren.

32
Was, außer der Hühnchenfleischpackung, füttert Ihr denn sonst so an Knochen?

Die restliche "Knochenzufuhr" kommt von den anderen Fleischpackungen - also kleine Knochenstückchen im Rindfleisch zB. Da kaut er dann gern drauf rum.

Sonst füttern wir nur Schlundröhre, also Knorpel.

Da der Hund sehr klein ist und ich bisher nur Riesenknochen gefunden habe, halten wir uns mit sowas eher zurück.

0
41
@Innerlicht

dann versucht es doch mal mit kompletten hühnerhälsen.

wenn man auf 2 mahlzeiten hühnerhälse eine mahlzeit reines muskelfleisch, innereien, plus zusätze füttert, hat man das ideale verhältnis von knochen zu gewebe.

und die knochen in den hühnerhälsen sind klein genug, damit sogar katzen diese im ganzen fressen können.

sollte es dann immer noch probleme mit dem kot geben, würde ich das geflügel einfach weg lassen, eventuell ist es nicht fett genug, ...

2
Sonstiges...

Hallo, ich fütter meine Hunde schon seit über 20 Jahren roh und was ich bei Bestellungen im Internet egal beio welchen Shops immer wieder festgestellt habe: Finger weg von komplett gewolftem Geflügel. Der angegebene Knochenanteil von 10 % kann nie und nimmer stimmen. Egal was ich bestellt habe, das Ergebnis war immer Knochenkot. Das haben auch Patientenbesitzer von mir bestätigt. Kauf lieber komplett getrennt Fleisch und Knochen, dann hast du einen guten Überblick und der Hund kein Problem:)

Alles Gute Euch und euren Fellnasen

Also bis vor Kurzem habe ich gar keine Knochen gefüttert, auch keine gewolften... Stattdessen bekam/bekommt der Hund Joghurt, Quark, komplette Eier, Algenmehl sowie verschiedene grüne Gemüse als Kalziumlieferanten.

welche zusatzstoffe füttert ihr beim barfen?

hallo.

also ich barfe meinen hund schon eine weile. ich gebe eigentlich keine zusatzstoffe hinein.

wenn es einen tag mal keine knochen gibt, dann gebe ich eierschalenpulver dazu.

sonst gibts immer muskelfleisch vom rind, schaf, lamm, wild, pferd, huhn

zweimal die woche muskelfleisch mit 40% innereien

und 1-2 mal die woche pansentag/blättermagentag.

immer ausser beim pansen gibts noch 20% gemüse/obstmischung dazu.

jeden tag ein anderes kaltgepresstes öl, einmal die woche lebertran. dann noch eine kräutermischung aus dem fressnapf ins futter. und fertig.

ab und zu ein rohes ei und topfen mit früchten wenn er noch hunger hat.

würdet ihr da noch irgendwelche zusatzstoffe hinzufügen? da ja barf schon recht beliebt ist gibts natürlic wieder von allen möglichen anbietern alle möglichen zusätze. doch brauch ich die überhautp bei meiner fütterung???

mir kommt das so einfach vor, dass ich langsam zweifle dass ichs gar nicht richtig mache weils so einfach ist bei mir und viele sagen das sei zu kompliziert...

danke schonmal

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?