Alternative zu Fliesenfußboden in Küche bei Hohlräumen im Boden?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich habe in meiner Küche einen Feuchtraum-Laminat verlegt. In die Fugen habe ich zusätzlich noch transparentes Silikon gegeben.

Das liegt nun seit gut 11 Jahren und zeigt keinerlei Ansätze von Quellspuren.

Schön ist auch dass nicht jede Tasse, die runter fällt gleich zerspringt. An einer Stelle habe ich ei e kleine Macke drin, die vom Absturz des Fleichhammers stammt. Ob das eine Fließe ausgehalten hätte? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey, wie wäre es mit PVC oder Vinyl in Fliesenoptik? So einen haben wir in unserer Küche. Sieht richtig gut aus, wie Steinfließen aber wenn man dann drauf läuft ist er richtig schön weich und natürlich auch nicht so kalt wie Fließen. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Interesierter
14.11.2015, 11:19

Und die Tasse bleibt heil, wenn sie runter fällt.

Allerdings brauchst du einen guten Untergrund.

Evtl wäre Feuchtraum-Laminat hier besser geeignet.

0

Du könntest einen Linoleumboden verlegen (lassen). Linoleum ist ein Naturmaterial, ist pflegeleicht, und es hätte den Vorteil, dass Geschirr nicht gleich zerspringt, wenn es zu Boden fällt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimm Laminat, kannst Du, im Gegensatz zu Linoleum, schwimmend verlegen. Laminat sollte allerdings hohe Qualität haben und für eine Küche geeignet sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde doch zu Laminat raten, wenn PVC-Belag nicht gefällt. Laminat ist elastisch genug, um evtl. Durchbiegungen mitzumachen.

Laß Dich mal in einem Fachgeschäft beraten (die "Beratung" in Baumärkten kannst Du in die Tonne kloppen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Interesierter
14.11.2015, 11:20

Wenn Laminat, dann in der Küche nur Feuchtraum-Laminat.

0

Was möchtest Du wissen?