Alternative zu Cetirizin?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In der Apotheke hat man mir mal gesagt, dass man diese Antihistaminika abends nehmen soll, weil sie fast alle müde machen. Und sie sollen dann auch durch genommen werden, nicht nur nach Bedarf.

Es gibt auch die Möglichkeit einer Desensibilisierung. Das wird meistens im Herbst gemacht, nach der Pollenzeit. Erkundige dich bei deinem Allergologen danach.

Übrigens: ich hatte auch schon mal im Januar die ersten Beschwerden, obwohl es noch kalt war. 

Habe mal den Tipp bekommen, jährlich das Allergiemittel zuwechseln. Jetzt mache ich ein Jahr Cetirizin, das nächste Jahr Loratadin, dann wieder Cetirizin usw. 

Ansonsten hilft z.B. noch Vividrin Akut Nasenspray. 

Creme dir die Naseninnenwände mit Bepanthen ein, dann bleiben Pollen daran haften und lösen keine allergische Reaktion aus. 

Mach Pollenschutzgitter vor dir Fenster. 

Nach dem Reinkommen von draußen direkt Kleidung ausziehen und duschen.

Was kann ich generell machen gegen Pollenallergie ausser die Einnahme von Cetirizin ?

Die Ursachen der Krankheit abstellen? Dann brauchst du auch keine Medikamente mehr. Ich habe das vor knapp 20 Jahren gemacht und seitdem nie wieder eine Allergie gehabt. Und meine Allergie war schon asthmatisch...

Allergien sind ernährungsbedingte Zivilisationskrankheiten. Die Ursachen liegen in einer langjährigen (auch generationsübergreifenden) Fehlernährung mit stark verarbeiteten Nahrungsmitteln. Durch die starke Verarbeitung sind viele wichtige Vitalstoffe zerstört, der Mangel führt zu Stoffwechselstörungen, die in diesem Fall die Antigen-Antikörper Reaktion des Immunsystems im Eiweißstoffwechsel betreffen. Korrigiert man die Ernährungsfehler und entlastet das Immunsystem (tierisches Eiweiß meiden!), verschindet die Allergie auch wieder. Bei mir wurde es mit jedem Jahr besser, nach drei Jahren war die Allergie vollständig verschwunden. Wie schnell es geht, hängt davon ab, wie stark das Immunsystem betroffen war und wie konsequent man die Ernährungsfehler korrigiert.

Warum schält sich meine Haut auf den Fingerkuppen nach dem Klettern ab?

Jedes Mal nachdem ich am Fels klettern war schält sich die Haut an keinen Fingerkuppen extrem ab. Bei anderen Kletterern die ich kenne ist das bei weitem nicht so stark.

Ich klettere seit 8 Jahren und habe das Gefühl es wird immer schlimmer.

Was kann ich dagegen tun?

...zur Frage

Schwellungen unterm Auge/ über dem Jochbein?

Hallo ich habe seit ca. 2-3 Monaten so leichte Schwellungen über dem Jochbein ich vermute das es Wassereinlagerungen sind. So genannte Ödeme. Man sieht es stärker wenn das licht von oben scheint und es stört mich wirklich sieht ziemlich blöd aus, als würde ich total fertig aussehen und hätte 1 Woche nicht geschlafen. Hat jemand damit schon Erfahrung gemacht? bzw weiß wie ich es weg bekomme? Habe auch gehört es hat mit den Lymphen zu tun.

ps.: das Bild habe ich aus dem internet, es sieht bei mir fast genau so aus.

Bin 20 Jahre alt.

Danke im voraus.

...zur Frage

Juckende Ausschläge, die aussehen wie Mückenstiche - was ist das?

Meine Freundin hat seit ca. 2 Wochen Ausschläge, die verdächtig nach Mückenstichen aussehen. Allerdings sind sie größer (ca. 1-2 cm Durchmesser) und scheinen bisher nicht wieder wegzugehen. Anscheinend jucken die jeweiligen Stellen so stark, dass sie sich oft aufkratzt, so dass die Ausschläge grösser werden, anschwellen (die Ausschläge werden dann hart) und dann dunkle Flecken drumherum entstehen. Zunächst hatte sie nur an den Beinen die besagten Ausschläge, doch mittlerweile breiten sie sich auch am Oberkörper und an den Armen aus.

Jetzt kommt das Merkwürdige am Ganzen:

  • Ich habe keinerlei Ausschläge oder Stiche, obwohl ich sehr oft bei Ihr bin und das Bett mit ihr teile.

  • Sie kriegt auch Ausschläge, selbst wenn sie ein Schlafanzug/Pyjama anhat.

  • Die "Quaddeln" treten nicht in Gruppen auf, sondern nur Stellenweise.

  • Sie wohnt zwar in einem ländlichen Dorf, aber hat sonst kein Kontakt zu Tieren. Keine Haustiere vorhanden.

  • Ihre Mutter sowie ihre jüngere Schwester haben dasselbe Problem.

  • Der Vater und der jüngere Bruder scheinen nicht an diesem Phänomen zu leiden.

Es macht mich stutzig irgendwie, besonders, da die Ausschläge (bisher) nur bei den weiblichen Mitgliedern der Familie auftreten. Ich frage mich, was das sein könnte. Ich hab ihr schon geraten, zum Arzt zu gehen, aber sie will noch abwarten. Habt ihr vielleicht einen Anhaltspunkt, was das sein könnte?

...zur Frage

Was sind das für rote Punkte am Fuß?

Hallo Com,

ich habe eine Frage, ich habe seit 2 Wochen diese komischen roten Flecken am Fuß und weiß nicht, woher Sie gekommen sind. Es könnte sein, dass sie von der Arbeit gekommen sind, denn die sind genau vor 2 Woche am Freitag aufgetaucht, als ich an den Füßen in der Arbeit feucht wurde.. Also ganz kleines bisschen wasser ging durch (da war es ca. -10grad an dem tag!!)

Naja ich weiß jetzt nicht was ich tun soll, also jucken oder schmerzen habe ich nicht. Sie stören mich halt nur optisch. Ich habe diese Flecken an der Innen- und Außenseite der Füße!

Ich hatte bisher keine Zeit zum Arzt zu gehen..

Ich habe normalerweiße auch keine Allergieren (außer Stauballergie)

Naja ich hoffe ihr wisst was..

Danke im voraus

MfG

...zur Frage

Ständige Müdigkeit und Hunger durch Cetirizin - was gibt es für "gesunde" Alternativen?

Ich habe starken Heuschnupfen und wenn die Pollen ganz stark fliegen zeigen sich manchmal Anfänge von allergischem Asthma.

Da ich vom Frühblüher im März bis zum Spätblüher im September gegen alles allergisch bin beschränkt sich die Allergie leider nicht auf einen "absehbaren" Zeitraum. Daher habe ich nach einem Jahr Cetirizin vor gut 3-4 Jahren die Einnahme abgebrochen und die letzten 3 Jahre gar nichts gegen die Allergie genommen. Dieses Jahr wollte ich es nochmal mit Cetirizin versuchen (1/2 Tablette täglich), bin dadurch ständig Müde und verspüre mehr Appetit/Hunger - deshalb suche ich jetzt eine Alternative, die auch bei solch einem langen Anwendungszeitraum nicht schädlich ist!

Kann mir jemand einen Wirkstoff empfehlen, der (einigermaßen) gut hilft bzw. die Symptome lindert? Ich suche ausschließlich Gegenmittel - über Hyposensibilisierung und Co bin ich informiert!

...zur Frage

Nachbehandlung Scheidenpilz?

Hallo . Hatte nach Antibiotika Einnahme einen Scheidenpilz und diesen mit Kadefungin3 behandelt . Symptome sind auch alle abgeklungen, aber nun hab ich ein Problem und fühle mich ziemlich wund an, brennt beim Wasser lassen und bei Berührung sehr . In der Apotheke würde mir Multigyn actigel zur Nachsorge empfohlen. Nun meinen Frage hat jemand damit Erfahrung oder kann man mir was anderes empfehlen ?

Ich danke Euch :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?