Alternative zu Alkohol(Mischung)?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Alkokol wirkt u.a. kurzfristig gegen oxidativen Stress, der bei Hemmungen, Angst und Schüchternheit eine Rolle spielt. Forscher der University of Houston wollen in einer Studie herausgefunden haben, dass Weintrauben das Selbstvertrauen stärken. Der Grund - die Beeren können oxidativen Stress verhindern. Kannst mal testen ob das wirklich stimmt.

http://www.womenshealth.de/food/gesunde-ernaehrung/weintrauben-machen-selbstbewusst.18273.htm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Alkohol verringert die Schüchternheit indem Hemmungen gestoppt werden, energy Drink putscht dich etwas auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Swaguser12345
06.03.2016, 15:48

Und die Stoffe die da mitspielen sind Alkohol und Koffein

1

Hallo Testmix21,

ich finde es klasse, dass Du von Dir aus versuchen willst, ohne die 'Krücke' Alkohol, Deine Schüchternheit zu überwinden. Das spricht schon mal für eine sehr gute Ausgangslage!

So mancher, der diese Einsicht nicht  hatte, ist nämlich durch solche 'Gewohnheiten' in eine Alkoholabhängigkeit geraten, da Alkohol nicht nur Hemmungen abbaut, sondern auch über unser sogenanntes Belohnungssystem wirkt, so dass man sich mit Alkohol, bevor es zur Sucht wird, besser fühlt.

Schüchternheit ich im Grunde gar nichts Schlimmes, sondern hat auch etwas mit Selbstschutz zu tun. Selbstverständlich gibt es Kurse, um eine zu ausgeprägte Schüchternheit zu überwinden.

Eine gute eigene Unterstützung geben auch Suggestionen (auch Affirmationen genannt) von Louise Hay. Bei Schüchternheit könnte z. B. die folgende Suggestion (=Selbsteinrede, die mehrfach still wiederholt wird) hilfreich sein: "Ich kommuniziere mit Leichtigkeit und Freude. Ich bin in Sicherheit."

Ich wünsche Dir viel Erfolg

Buddhishi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alkohol = viel reden
Energy=aktiv sein
Energy = guarana (Frucht)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Testmix21
06.03.2016, 16:03

Danke, hast du vielleicht eine Alternative?

0
Kommentar von wurzel100
06.03.2016, 17:57

Zu Alkohol nicht aber Energy kannst du auch so trinken oder einen Traubenzucker essen

0

Alkohol wirkt auf die Amygdala (Mandelkern) und auch auf ihren Gegenspieler, das mesolimbische System. Dabei spielen irgendwie die Hormone Dopamin und Serotonin ("Glückshormone") eine Rolle, deren Produktion durch die Alkoholeinwirkung erhöht wird.

Der Dopamin- und Serotoninhaushalt spielt wohl bei Schüchternheit eine Rolle. Testosteron wiederum hat einen Einfluss auf die Dopamin- bzw. Serotoninwirkung im Gehirn.

"Zusammenhang zwischen Steroidhormonen und Serotonin: mehr Testosteron – weniger Angst:"

http://neurologie-psychiatrie.universimed.com/artikel/zusammenhang-zwischen-steroidhormonen-und-serotonin-mehr-testosteron

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Rajesh ... kommt nicht so gut, wenn man mit einer Fahne die Traumfrau anspricht, oder?

Es gibt Seminare für viele Themen, die dir helfen würden. Small Talk, Kommunikation, Selbstbewusstsein oder sogar Flirt-Seminare. Mal googeln.

Am Ende läuft es immer darauf hinaus, dass du selbst an dir arbeiten musst. Das ist mühselig, aber hoffentlich erfolgreich. Viel üben in unterschiedlichen Situationen hilft und gibt dir Selbstvertrauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Testmix21
06.03.2016, 15:52

Warum und welche Traumfrau? Ich spreche mit meiner Freunde, mit denen ich ausgehe. Da möchte ich nicht nur Zuhörer sein und nur ja oder nein sagen können, ich möchte auch mehr reden nicht sehr zurückhaltend sein.

0

Ne Theapie kann bei sowas ohne Drogen helfen, es gibt schließlich auch Situationen wo du nicht immer vor Gesprächen einen kippen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Testmix21
06.03.2016, 15:53

Ist Alkohol drogen? 

0

Also ich würde eine Kurzzeittherapie ambulant empfehlen, weil Du sonst das Problem nicht in Griff bekommen wirst, glücklicherweise hast Du rechtzeitig das refelktiert sonst würdest jetzt unbewußt in den Alkoholismus abtreiben, nimm das bitte ernst, das geht schneller wie man denkt. Es ist was anderes

wenn man zum Spass was trinkt, aber bei Dir versuchst Du Deine Schüchternheit zu ertränken, dann ist die Suchtgefahr viel zu hoch. Nur noch zum Nachtrag ich habe über 20 Jahre Erfahrungen mit solchen Verdrängungen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Testmix21
06.03.2016, 16:01

Hallo, Welche Kurzzeittherapie? 

0

Was möchtest Du wissen?