Alternative Verhütungsmethoden (keine Pille / Kondom)?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich selbst habe (auch genau aus dem Grund ;-) ) mit dem NuvaRing verhütet.
Hierbei musst du nur alle 3-4 Wochen daran denken.
Du machst also wie bei der Pille nach 3 Wochen eine Woche lang Pause
und danach legst du wieder einen neuen ein.

Positiv ist auch, dass er dennoch wirkt auch wenn du Durchfall hast
oder erbrechen musst. Auch bei manchen Antibiotika wirkt er dennoch.

Aber am besten besprichst du das mit deinem Frauenarzt,
da er dich besser kennt und dir am besten sagen kann, was gut ist.

Gerade aufgrund der von Dir beschriebenen Anwendungsfehler ist die Pille keineswegs so sicher wie ihr Ruf. 8 von 100 Frauen werden statistisch im 1. Anwendungsjahr mit Pille aufgrund von Anwendungsfehler, Vergessen oder unerwartetem Wirkungsverlust ungewollt schwanger. Das finde ich eine unglaubliche Zahl! In den skandinavischen Ländern trägt jede 4. junge Frau unter 20 ein Intrauterinpessar wie die Gynefix, welches extra für junge Frauen entwickelt wurde. Das Problem in Deutschland ist allerdings, dass 1. nicht jeder Frauenarzt die Kupferkette kennt und die KOmpetenz hat, diese auch zu legen und 2. viele Gynäkologen an bereits überholten Annahmen festhalten und jungen Frauen leider kein Intrauterinpessar einsetzen.

http://www.youtube.com/watch?v=EvGezSiyCDw

Meine Töchter verwenden Implanon und Nuvaring, jede ist mit der von ihr gewählten Methode sehr zufrieden. Mit Implanon musst du dich 3 Jahre nicht mehr um Verhütung kümmern. Den Nuvaring musst du monatlich wechseln und Pausen einlegen wie mit der Pille.

Was möchtest Du wissen?