Alternative Flohmittel für Katzen gesucht - Frontline unwirksam...

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

mein kater 3kg schwer, bekommt 1/4 knoblauchzehe pro woche unter ds futter gemixt -er sit seit jahren dadurch floh- und zeckenfrei!

frontline und die nseren spot ons enthalten schwere nervengifte, die auch ueber die huat bei der katze wirkenn. benutze es nicht. eine meiner katze ist mal fast daran gestorben!

Lieben Dank für den Tipp, ist mir nicht neu - habe aber mal gelesen, dass Zwiebeln- und Knoblauch bei Katzen zu Blutarmut führen kann, daher habe ich mich nicht mehr getraut dies zu geben. Andererseits was ist wohl giftiger... hm schwierig...

Wie lange macht Ihr das schon so? - Ging es Ihm immer gut damit?

0
@SpiritStar

ueber 6 jahre ... wichtig ist eben die dosierung genau zu beachten. als alterantive kann ma die katze auch mit kokosoel einreiben (nicht direkt! -sondern du nimmst einen ekleine klcks kokosoel zwischen deine hande und verteilst es gut -dann streichslts du gruendlich die katze... allerdeings wirkt das nicht gegen zecken -und manche katzen moegen den kokosduft garnicht!

danke fuer den stern

0

Meine Katzen bekommen Frontline-Combo. Direkt nach dem Auftropfen verhindere ich prinzipiell, dass sie sich gegenseitig ablecken, bis es getrocknet ist und danach wird die Katze gründlich und ausführlich gebürstet und keine meiner 5 Katzen hatte jemals Probleme.

Ich habe auch schon Stronghold ausprobiert, das hatte jedoch überhaupt keine Wirkung. Ansonsten könntest Du auch mal DeinenTierarzt fragen, denn es gibt soweit ich weiss auch ein Mittel, das injiziert werden kann. Ansonsten gibt es im Fachhandel auch diverse Sprays gegen alle möglichen Arten von Ungeziefer, was ich persönlich meinen Katzen allerdings nicht antun würde.

Wichtig ist das Umfeld: Jeden Tag staubsaugen, besonders in den Ecken, im Körbchen, auf dem Sofa, im Bett etc nur so tötet man die Floheier, die man mit dem Auge meistens gar nicht sehen kann.; Staubsaugerbeutel: am besten etwas Fogger reinsprühen und mindestens 2x in der Woch wechseln ; 1x mit Fogger Wohnung flohfrei machen und in der gleichen Zeit die Katzen behandeln - ein Tag, an dem sie in getrennten Zimmern untergebracht sind, sollte reichen. Decken in den Körbchen waschen, möglichst heiß. Dann müsste das Problem in einer Woche gelöst sein. Wichtig: Flöhe nicht auf die leichte Schulter nehmen! Wenn es erst einmal zuviele sind, **gehen sie auch auf Menschen. Das Jucken wäre ja noch aushaltbar, aber Flohstiche machen bei einem beträchtlichen Teil der Menschen so eine Art Narben und dunkle Verfärbungen. Achte mal drauf - man sieht auf der Straße immer wieder Menschen, deren Unterbeine diese Zeichen aufweisen. Und das Schönste daran: Das geht wenn überhaupt erst in 10 - 20 Jahren weg. Ich kenne selbst jemanden, der aufgrund seiner Unkenntnis seit 10 Jahren so rumlaufen muss .... Also unbedingt aktiv werden!****

Danke für die Tipps, aber diese Maßnahmen kenne ich schon. Im Haus haben wir kaum Flöhe, die Katzen bringen Sie immer wieder von draußen mit. Aus irgendeinem Grund gibt es bei uns in den Büschen vor dem Haus sehr viele Flöhe. Habe ich selbst mal bemerkt, als ich Heckenschneiden war. Jedoch haben meine Frau und Ich seit mind. 5 Jahren keinerlei Flohstiche mehr im Haus bekommen. Wir hatten mal vor 5 Jahren als Gefallen 6 junge Katzen übergangsweise zu uns genommen und dieser waren heftigst voll Flöhe, dies haben wir allerdings erst bemerkt, als es zu spät war und bis zu diesem Zeitpunkt hatten wir nie Flöhe im Haus. Damals habe ich dann alles gesaugt usw. - täglich (eben das ganze Programm...) und wir sind Sie wieder losgeworden. Zumindest im Haus. Natürlich bringen unsere Katzen hin- und wieder mal welche mit, aber das ist sehr vereinzelt und kein Vergleich mit damals.

0
Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?