Alternative Berufe mit Neurologie?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Als Operationstechnischer Assistent kannst du zB später in die Neurochirurgie. Einstiegsgehalt nach der Ausbildung ca 2200-2900€, je nach Tarifvertrag etc und Zuschläge, zB für Bereitschaftsdienste, kommen noch dazu.

Krankenpfleger auf einer neurologischen oder neurochirurgischen Station.

Auch als Logopäde muss man sich mit neurologischen Krankheiten auseinandersetzen. Kann man auch studieren.

Oder wie schon jemand geschrieben hat, Biologie studieren und evtl in die Forschung gehen.

Du könntest (Neuro)Biologie studieren. Dann wärst du allerdings eher in der Forschung beschäftigt, als am Menschen.

Ansonsten fiele mir da noch Pharmazie oder die Ausbildung zur MTA ein.

Den NC kann man bei Medizin bekanntlich umgehen. Mit entsprechendem 1ser Abi ist es halt nur unproblematischer und weniger aufwändig.

Ich würde mal die Anstrengungsvermeidung ablegen. Es sind real ca. 6,5 Jahre bis zum ersten richtigen Gehalt auf dem Konto. Danach verdienst du während der Facharztweiterbildung schon ein vergleichsweise sehr sehr ordentliches Gehalt, bezogen aufs Alter und dafür, dass du im Grunde Berufsanfänger bist.

Wenn du wirklich Neurologe werden willst, zieh es durch. Es gibt keine alternativen Berufe. Andere (zB Klinischer Neuropsychologe) sind insges. noch zeitaufwändiger, finanziell phasenweise oft prekär und du verdienst später auch noch deutlich weniger.

Die Ausbildung zum Arzt für Neurologie ist lang, ja, aber nach dem Medizinstudium arbeitet man ja schon als Assistenzarzt und noch vor dem Ende des Medizinstudiums ist man praktisch tätig.

Ansonsten fällt mir der Beruf des Logopäden ein.

Kurz und knapp: Nein.

Zum Arzt brauchst Du aber nicht 12 Jahre. Das Studium beträgt in Regelstudienzeit 6 Jahre.

Dann bist Du schon Arzt. Denn die Weiterbildung erfolgt neben der täglichen Arbeit.

Physiotherapeut ;-P da verdienste vielleicht etwas besser als ein Ergotherapeut

Logopäde, wie alle therapeutischen Berufe -> nicht das beste einkommen

Krankenschwester auf der Neurologie

Was möchtest Du wissen?