Alternative bei Verschalung von Heizungsrohren?

4 Antworten

Die günstigste Isolierung ist eine PE Isolierung. z.B 28mmx25mm.

Kosten pro Meter 3-4 €. Es sind 2m Stangen, die sich ganz gut mit einem Messer schlitzen lassen. Also einfach aufschlitzen, über das Rohr klemmen.

Am besten mit grauen Panzerband alle 50 cm rund um die Isolierung umkleben, nicht längs, hält auf Dauer nicht. Bei 90 Grad Bogen Isolierung auf

45 Grad schneiden. Bei T-Stücken mit einem passendem Rohr die Isolierung

am Schlitz aufstanzen. Mit ein wenig Geschick bekommt man ein annehmbares Ergebnis hin:)

wenn die Rohr enger zusammen liegen kann man auch 13mm Wandung wählen, oder an Kreuzungspunkten. 100 % Dicht muss das Ergenbnis

bei Heizungsleitungen nicht werden, es entsteht ja kein Kondensat wie z.B.

bei Kälte,- oder Soleleitungen.

Du scheinst dich noch nicht am Markt orientiert zu haben, welche Möglichkeiten es gibt und wie dieses und jenes gemacht wird.

Als so was für mich auf der Agenda stand, ging ich mit Meter und Schieblehre und Notizblock an die Anlage. Vermaß wie viele Meter ich für den Rohrdurchmesser hie und da benötige, erstellte also zuerst mal eine Bedarfsliste.

Fuhr dann zu Heizungsbauern, Baumärkten und einer Ausbildungsstätte, fragte mich durch. Auch, wie ich Rundungen und Ecken zu isolieren hätte.

Dann besorgte ich mir zuerst Übungsstücke und übte mal die schwierigen Ecken. Nebenbei konnte ich so ermitteln, ob das angeblich selbst klebende Isoliermaterial auch nach 3 Wochen noch dicht klebt.

Hammersbachtal sieht einiges natürlich ganz anders, darf er/sie ja ruhig. ;-)

Ich kenne so einiges beruflich, was nicht bedeuten muss ich wäre Heizungsbauer. Ich habe oft erlebt dass ein renomierter Fachbetrieb solcherlei sehr professionell für große Industriebetriebe erledigt haben. Das sah nicht nur professionell aus, das war fachlich sehr gut gemacht und auch entsprechend teuer.

Als aber später ein Heizungsrohr undicht wurde, war bei solch gutem Gewerke nicht mehr so einfach die Leckstelle zu finden. Was nichts anderes bedeuten soll, alles ist relativ. Nicht nur der Preis und die Qualität.

Wer überprüfen wollte welche Art Isolierung und handwerkliche Ausführung gut oder schlecht ist, müsste aufwendige Testreihen machen, auswerten. Ansonsten bleibt es bei Vermutungen. Wie so vieles ;-)

Selbst die Anlagenqualität etlicher Hersteller ist zu vermuten.
Wir wurden doch Generationen lang bei anderen angeblichen Qualitäten belogen. Glühbirnen wurden bereits anfangs des 19ten Jahrhunderts manipuliert, dass sie maximal 1500 Betriebsstunden aushalten.

Damals begann diese sogenannte geplante Obsoleszens, welche immer mehr zur Anwendung kam. Was nützt ein angebliches Gesetz, das nie zwingend bei Herstellern Qualtät vorschreibt? Wie gemauschelt wird, zeigt nicht nur VW aktuell und diese Geldmachmaschinerei Fußball bzw Sport.  

Heizungsrohre werden nicht verschalt sondern nur isoliert zb mit Einem Rohrschlauch oder auch mit Filz (wird umwickelt meistens in der Wohnung)Das ist alles  Din genormt eine Verschalung hat keinen Dämefekt.!Der Rohrschlauch wird zb Aufgeschnitten und auf dem Rohr gesetzt und dan mit einem Klebeband zugeklebt.Anders ist es wen die Rohre noch eingebaut werden da kann man diese noch auf das Rohr aufziehen.Beides bekommst du auch im Baumarkt.


Was möchtest Du wissen?