Alternate Gutschrift annehmen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn du dir vor nem Jahr ne Vertex2 für 180€ gekauft hast zeug erstmal davon das du billig suchst und dich nicht so auskennst. Wobei ich mich Frage was für ne Vertex 2 das gewesen sein soll. Wenn du mehr Speed willst kauf dir ne Vertex 3 die hat SATA 3 und ist somit Schnittstellenmäßig weit vor der Vertex 2 und Preislich waren die sehr sehr ähnlich. Zudem ist die Vertex 2 schon sehr alt die sind schon über 2,5 Jahre auf dem Markt. Hattest du bei denen auch die Firmeware gepacht? Und woran sind die sdenn Kaputt gegangen?

Und rein praktisch ist es so das man dir ein Ersatz oder etwas Gleichwertiges Stellen muss bzw den wiederbeschaffungs Preis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meiner Meinung nach ist das ein Fall für die gesetzliche Gewährleistung. Der Händler ist verpflichtet, Dir einwandfreie Ware zu liefern. Ansonsten kannst Du Wandlung (Rückgabe gegen Geld zurück) verlangen. Was die mit dem Hersteller abgemacht haben, ist deren Privatvergnügen. Wenn sie Dir Dein Geld (nicht Gutschein!) nicht zurückzahlen wollen, solltest Du in der Tat Deinen Anwalt bemühen. Eventuell erst noch einmal anschreiben und unter Fristsetzung Erstattung des vollen Kaufpreises fordern.

...abgesehen davon finde ich, dass ein SSD - RAID 0 mit niedrigpreisigen Teilen schon ein gewagtes Experiment ist, aber das ändert nichts an der Rechtslage ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag sicherheitshalber mal beim Verbraucherschutz oder Rechtschutz nach. Ich hatte ein Asus A7JC-Multimedia Notebook (17 Zoll, 1850T€uronen), welches nach ca. 1 Jahr zu "spinnen" anfing (andauerndes Abschalten). Nach der ersten "Reparatur" zeigte sich keine Besserung, beim Händler lag das Teil drei Wochen und zeigte angenblich "keinen Fehler" (wenns nicht eingeschaltet wird zeigt sich im Regal natürlich kein Fehler ...), beim 3. Anlauf (diesmal wieder bei ASUS) wurde dann das Mainboard getauscht und ich hoffte, nun endlich meine Ruhe zu haben - drei Wochen später war der onBoard Grafikchip im Eimer - Streifen auf dem Display und dem VGA-Anschluss - also wieder "nach Hause" mit einem gesalzenen Beschwerdebrief, ob das normal sei, dass ein 1850€-Notebook mehr beim Hersteller als beim Kunden ist - worauf man mir als Austauschgerät ein neues - gleichwertiges - Gaming-Notebook Asus G2S anbot. Dieses Gerät hab ich jetzt seit Dez. 2007 und bis auf einen temporären Wackler im Displaykabel (seit ca. 3 Monaten) hab ich keine Probleme mehr damit. Gut, das ist zwar keine SSD, aber erkundig dich lieber mal beim Verbraucherschutz, was die dir empfehlen - dann kannst du immer noch deinen Anwalt einschalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das so dadrin steht würde ich den Support einfach mal auf diese Stelle hinweisen und schauen was von denen zurück kommt. Andern falls würde dir wohl nur rechtlicher Beistand / Rat helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du hast die festplatte 1 jahr benutzt, das wird vom kaufpreis abgezogen, das ist der zeitwert, den man dir zahlt.

ist überall so

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

man hat dir doch bessere Produkte angeboten, und für 100 Euro bekommst du heute doch größere und bessere SSD als die Vertex2 es jemals war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?