Alter Wasserschaden-jetzt Schimmel im Wohnzimmer: welche Rechte habe ich?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Und hier wirst du hunderte von Meinungen hören, die dich auch nicht weiterbringen. Der einzige Weg ist wirklich der Mieterschutzbund oder ein Anwalt.

Was ich mich aber frage: Der feuchte Keller ist euch vor dem Einzug nicht aufgefallen?

Naja, doch schon, aber welches Haus, das so alt ist, ist nicht feucht? Das die Wand innerlich so naß ist, das jetzt im laufe der Jahre durch die Wärme oben im Wohnzimmer die Feuchtigkeit so hochgezogen ist, wussten wir natürlich nicht. Das mit der Rechtschutz regt mich am meisten auf - wofür zahle ich denen Geld, wenn ich keine Hilfe bekomme, stattdessen nochmal für den Mieterschutzbund zahlen soll...?

0
@Lavendel24

Hilfe von der Versicherung bekommst du nur, wenn auch Aussicht auf Erfolg hast. Oder glaubst du wirklich, was die Werbung der Versicherungsgesellschaften verpricht?

Den Aussicht auf Erfolg kann dir aber nur ein Rechtsbeistand betätigen.....

0
@Lavendel24

Schau mal meinen Beitrag dazu...leider stimmt es, das der Rechtsschutz erst für Fälle nach Abschluss der Versicherung eintritt...aber manchmal machen sie auch etwas auf Kulanz. Mieterschutzbund würde ich nicht zahlen, die helfen auch nicht wirklich weiter, haben wir (meine Freundin und ich) festgestellt... Mietminderung kann man machen, aber erst, nachdem man den Mieter auf den Mangel hingewiesen hat - hast du ja, aber er muss auch Zeit haben für die Beseitigung. Schimmel muss (nach Trocknung) fachgerecht beseitigt werden, sonst nekommt ihr immer wieder Probleme - auch gesundheitliche! Die meisten Vermieter reden sich heraus mit falscher Belüftung. Wende Dich mal an die Verbraucherzentrale...

0

Besser 100 Meinungen und Tipps als gar keine...;-))

0

Ohne das jetzt genau zu wissen, aber ich schätze mal NOCH wirst du gar nichts tun können, außer das Gerät eine gewisse Zeit lang zu benutzen. Aus dem ganz einfach Grund, dass du dem Vermieter auf den Mangel hingewiesen hast und du ihm nun erst mal angemessen viel Zeit einräumen musst, ihn den Mangel beseitigen zu lassen. Du wirst also nun erst mal das Trocknungsgerät eine Zeit lang nutzen müssen und auf Besserung hoffen. Sollte sich innerhalb einer oder zwei Wochen keine Besserung ergeben, den Vermieter noch mal ansprechen - oder besser anschreiben - und unverzügliche Beseitigung fordern. Erst dann kannst du meiner Meinung nach was an der Miete mindern.

Wäre ja auch noch schöner, wenn man sobald ein Mangel auftritt die Miete mindern kann ohne dem Vermieter die Möglichkeit zu geben, den Mangel zu beseitigen.

ich denke der Vermieter sollte aber vernüftige Lösungen anbieten und kein altes Trocknungsgerät, das man Angst haben muss das Haus zu verlassen und alles fackelt ab.

0
@PapaSchmerzfrei

Ich sehe ehrlich gesagt überhaupt keinen Grund, warum ein vorhandenes, funktiontüchtiges Trocknungsgerät keine vernünftige Lösung sein sollte. Angst vor einem Brand zu haben ist auch vollkommen übertrieben. Oder hat schaltest du deine Heizung auch ab, wenn du das Haus verlässt, weil sie ein Feuer verursachen könnte?

0

Moin, so viel mir bekannt ist, stimmt das mit der Rechtsschutzversicherung - hatte (leider) auch mal eine ähnliche Geschichte. Versicherungen übernehmen erst nach 3 Monaten den Rechtsschutz für Fälle, die danach eintreten, aber nicht für Fälle, die vor Abschluss entstanden sind.

Mieterschutzbund ist gut, aber er hilft auch nicht immer - meine Freundin und ich sind deshalb wieder ausgetreten.

Googel mal im Internet, da findest mehr Tipps dazu: z. B. hier: http://www.t-online.de/wirtschaft/immobilien/id_65699268/mietrecht-bei-schimmel-dreck-und-laerm-mieter-muessen-hoehe-der-mietminderung-selbst-abschaetzen.html

Wende dich mal an die Verbraucherzentrale, die kann evtl. auch weiterhelfen.

lG

Ich würde mic wieder an die Rechtsschutzversicherung wenden. Es ist doch nicht gesagt, dass der jetzige Schaden auf dem Schaden von 2008 beruht. Das sind immerhin 5 Jahre! Ich denke, dass das ein neuer Schaden ist, der von noch nicht geklärter Ursache herrührt. Für meine Begriffe sollte die Versicherung hier leisten. Es war natürlich taktisch unklug, der Versicherung den Schaden von 2008 mitzuteilen. Könnt ihr denn falsches Lüften ausschließen?

Aber irgendwann hätte ich das sagen müssen, das da mal ein Wasserschaden war und hernach hätte ich dann die Kosten selber zahlen müssen die bis dahin ein Anwalt gekostet hätte.... Also bin ich lieber von Anfang an lieber ehrlich. Falsches Lüften können wir ausschließen, da ein Heizungsinstallateur da war und mittels Messungen festgestellt hat, DAS DIE KELLERWAND SO NASS IST DAS DIE FEUCHTIGKEIT BIS NACH OBEN GEHT UND DA DIE WAND SCHIMMELIG IST. Das haben wir bzw. der Vermieter schriftlich mittels Gutachten.

0
@Lavendel24

Na also. Dann beruht es ja doch nicht auf dem Vorschaden von 2008. Nur die Versicherung wird sich daran festbeißen. Ich habe ja nicht gesagt, dass du unwahre Angaben machen sollst, nur Dinge, auf die es die Versicherung abschieben kann, hätte ich nicht gesagt.

0

Wozu ein Trocknungsgerät wenn alles trocken ist? Oder ist die Kellerwand noch sehr feuscht und marode? Ich denke eine Mietminderung ist auf jeden Fall drin. sind Sie Rechtschutzversichert? War ein Gutachter schon mal da? steigt die nässe aus dem Keller hoch? Die Wohnzimmerwand wird aber nicht mehr feucht oder? Tapete dann ab. Feuchtblocker drauf mit Schimmelschutz. Und dann beobachten Später neu Tapezieren. Können auch alte Sporen sein.Eigendlich haftet der Vermieter in so einem Fall.

Was möchtest Du wissen?