Alter Verstärker geht nicht mehr an (Technics SU-Z11)

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hier schonmal die Möglichkeit ein Schaltbild kostenlos downzuloaden: http://elektrotanya.com/technics_su-z11_sch_2.pdf/download.html

Rest folgt, nun zur Arbeit...

Cliff 03.04.2012, 11:44

Der Verstärker steht hoffentlich auf 220Volt!!! Ohne Kenntnisse kannste aber nichts selber machen. Wenn die Beriebsanzeige nicht leuchtet kann das einige Ursachen haben - Kurzschluß im Netzteil... defekte Thermo/Sicherung... Endstufen-IC defekt... Sorry, ich könnte ihn reparieren ;-)))

0
LastInfantry 03.04.2012, 11:56
@Cliff

Der Verstärker lässt sich umstellen zwischen 110, 220, 240 und noch irgendwas unter 200, ich glaub 140. Er steht und stand natürlich auf 220V. Reparieren wäre schon hilfreich, aber die defekten Teile kann man wohl nicht alle noch besorgen, oder passen da auch andere Bauteile rein ? Netzteil muss doch immer vom gleichen Hersteller sein oder?

0
Cliff 03.04.2012, 12:09
@LastInfantry

Netzstecker ziehen und auf 240 Volt stellen !

Falls der Netztrafo nicht selber kaput ist, restliche Teile kriegt noch ...

0
LastInfantry 03.04.2012, 12:13
@Cliff

Hab ich gestern schon probiert. Immernoch nichts. Ich denke aber schon dass es am Netzteil liegt, sonst würde ja immernoch das Lämpchen angehen^^

0

Es ist natürlich möglich, daß bei einem alten Verstärker wichtige Kontakte so korrodiert oder verschmutzt sind, daß er nicht mehr funktioniert - auch z.B. an Sicherungen. Die Sicherungen sind oft im Netzteil zu finden. Bei manchen Geräten existieren auch Sicherungen direkt in der Endstufe. Manche Formen von Sicherungen, sind kaum als solche zu erkennen. Wenn Du Pech hast, hast Du die Endstufentransistoren durch offene oder falsche Last getötet. Eine andere Möglichkeit ist, daß Kondensatoren "gestorben" sind. Es kommen auch veränderbare Bauteile (Potis, Trimmer) in Frage. Das läßt sich aus der Ferne leider nicht klären. Kennst Du keinen Elektronikbastler - z.B. Funkamateur - in Deiner Nähe?

LastInfantry 03.04.2012, 10:53

Nein, leider nicht. Aber da der Verstärker schon so alt ist, wäre es wahrscheinlich nicht möglich die Bauteile wiederzufinden, oder?

0

Was möchtest Du wissen?