Alter vermieter stellt mir Müll Beseitigung ( extra für Katzen) in Rechnung

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Kann es sein, dass Du hier nicht alles schreibst? Darf man das so verstehen, dass Du für ein ganzes jahr oder monatlich zusätzlich 20 € zu zahlen hättest?

Ich glaube eher es handelt sich um einen Mehraufwand im Rahmen Deines Auszugs. Nach Deinem Auszug blieben Rückstände Deiner Katzenhaltung zurück und für die Entsorgung dieses Mülls will der Vermieter Geld haben. Kann es das sein?

Wenn ja, frage ich mich, warum Du überhaupt Zirkus machen willst. Lohnt sich ein Aufstand wegen 20 € überhaupt? Mieterschutzbund, Anwalt und womöglich Gericht?

Die Grundlage für einen Widerspruch gegen diese Rechnung bildet der Mietvertrag. Sind in den Betriebskosten der Umlageschlüssel und die Entsorgungsart sowie der Abrechnungsmodus nebst Kosten vereinbart, dann ist jede darüber hinaus gehende Forderung des Vermieters wirkungslos, weil es keine Änderung des Mietvertrages zuvor gab.

Daher kann die Forderung des Vermieters nach Ende des Mietverhältnisses auch nicht erhoben werden. Du solltest sie einfach ignorieren. Der Vermieter wird vermutlich nun sich aus der Kaution bedienen wollen. Dieser Art Kostengewinnung kannst du vorsorglich widersprechen und die Abrechnung der Kaution nach 6 Monaten kategorisch fordern. Bei einer folgenden gerichtlichen Auseinandersetzung bleibt der Vermieter vermutlich auf der Strecke.

Bis dahin bezahlst du nur das Briefporto und brauchst weder Rechtsanwalt noch Mieterbund. Post an den Vermieter solltest du per "bezeugten Briefeinwurf" befördern. Einschreiben ist nicht immer rechtssicher.

Gibt es so etwas überhaupt? Der Müll von meinen früheren Katzen kam immer in die graue Tonne, wieso soll ich dafür extra 20 Euro zahlen ??

Widersprech der Forderung mit der Begründung dass die Forderung durch Zahlung der Nebenkosten abgegolten ist und Katzenstreu zu Hausmüll zählt und kein Sondermüll ist.

Eehr musst Du nicht machen, einfach der Aufforderung nicht nachkommen. Wenn der Vermieter meint, er muss zum Anwalt rennen, dann soll er das machen, kostet ihm halt Geld und dadurch ist seine Forderung immer noch nicht rechtens.

MfG

Johnny

Wenn ihr eine Restmuelltonne habt, darfst du darin entsorgen, was du möchtest. Das hat der Vermieter nicht extra in Rechnung zu stellen. Das würde ich nicht bezahlen. In unserem Haus entsorgen alle ihre leeren futterdosen und katzenstreu im restmuell. Lg lilo

Leere Futterdosen? Gehören die nicht in die Gelbe Tonne?

1
Gibt es so etwas überhaupt? Der Müll von meinen früheren Katzen kam immer in die graue Tonne, wieso soll ich dafür extra 20 Euro zahlen ??

Wie ist die Umlage des Mülls vertraglich vereinbart? Wie hat er Dir die Kosten in Rechnung gestellt? Was steht in dem Schreiben drin?

Grundsätzlich können die Kosten der Müllbeseitigung über die Betriebskostenabrechnung auf die Mieter umgelegt werden.

Kommt darauf an wie der Müll bei euch berechnet wird. Das ist regional sehr unterschiedlich. Die Einen rechnen nach Anzahl der Entleerungen ab, Andere nach Gewicht des Restmülls und Andere wiederum pauschal, egal wie oft geleert oder wie viel Müll in der Tonne ist. Der einzige plausible Grund wäre, wenn nach Gewicht abgerechnet würde, denn Katzenstreu ist meist schwer und wird regelmäßig entsorgt. Frage doch den Vermieter wieso er das verlangt und laß Dir die Müllentsorgungsrechnung zeigen. Aus der sollte der Abrechnungsmodus ersichtlich sein. Für welchen Zeitraum werden die 20 € verlangt? Monatlich? Jährlich?

Auf den ersten Blick wirkt der Vermieter kleinlich. Aber weißt Du, ob sich andere Mieter nicht beschwerten, wenn die Müllgebühren sich dadurch erhöht haben oder die Tonne ständig voll ist?

Es wäre interessant zu wissen, um wieviele Katzen es hier geht. Wenn du zum Beispiel 5 Katzen hast und daher jede Woche eine komplette Mülltonne alleine mit deinem Katzenstreu voll wurde (die aber eigentlich für alle Mietparteien gedacht ist und von allen Mietern gemeinsam bezahlt wird), dann könnte man die Forderung nachvollziehen.

Sowas gibt es nicht. Wofür sollst du die 20 Euro zahlen. Fürs Katzenstreu? Kaufe dir welches, das du in der Toilette entsorgen kannst. Würde auch mal beim Mieterschutzbund fragen. Sind die Katzen erlaubt? Dann soll es wohl eine Schikane sein. Anders kann ich es mir nicht vorstellen.

Nee, das gibt es nicht. Sonst könnte man ja einen Zuschlag für Einwegwindeln verlangen, wenn ein Baby im Haus ist. smile

Gibt es soweit ich weiß in manchen Städten!

0
@DieZahnfee13

Willst Du mich vergackeiern??? Das wäre ja ein gefundenes Fressen für die Blöd-Zeitung.

0

Der kann doch ganz normal in den hausmuell. Den musst du natuerlich zahlen. Warum extra fuer katzen verstehe ich auch nicht so ganz.

Das kann ich auch nicht nachvollziehen. Was meinst du denn genau mit Müll? Katzenstreu und sowas??

Wende dich ggf. an deinen Mieterschutzbund in der Region. Dann ist damit garantiert Schluß! ;)

was macht der Bund?

0

kann ich dem.Vermieter damit drohen das ich zu dem mieterschutz gehe?

0
@SODMG

Das kannst du definitiv. Reicht vielleicht sogar aus. Gute Idee ;)

1
@SODMG
kann ich dem.Vermieter damit drohen das ich zu dem mieterschutz gehe?

Jeder halbwegs erfahrene Vermieter wird sich über diese "Drohung" kaputt lachen. Der Mieterschutzbund ist nicht gerade eine angesehene und respektierte Institution.

Ich lache mich ständig über den Unsinn kaputt, den die mir schreiben.

Geh einfach hin - oder besser: Geh zu einem Fachanwalt.

1
@SODMG

Nein. Mit sowas läßt sich kein Vermieter "bedrohen".

0

Nicht das er, dann irgendwie ein Anwalt dazu holt. ich glaube ich geh erst zu diesem Bund. wird mir da ohne Problem geholfen?

0
@SODMG

Ja, es wird Dir geholfen, allerdings musst Du Mitglied werden, um eine rechtssichere Unterstützung in allen Mieterfragen zu bekommen.

Aber woher will der Vermieter den Anwalt nehmen, der sich zum Affen macht?

1
@SODMG

Also wenn der Vermieter so ein Schlimmer ist, dann geh direkt zum Mieterschutzbund. Es kann sein, dass der Bund ne Gebühr will oder du meldest dich gleich an. Bei so einem Vermieter ist das ne Gute Sache sowieso und du hast eine Mieterrechtsschutzversicherung. Das heißt wenn er je einen Anwalt nimmt und gegen dich klagt ist der Bund an deiner Seite und übernimmt auch Gerichtskosten. Lass dich beraten. Also bei uns sind das ganz nette Berater! :)

0

Ich war mal im Mieterschutzbund, dort muss man eingetragenes, zahlendes! Mitglied sein, sonst machen die leider gar nichts. Mitgliedsbeitrag ist allerdings nicht hoch. Lilo

2

bin leider kein mietglied...ich habe nur Angst wenn ich ihm halt schreibe das er diese Sachen weglassen soll, das ich halt dahin gehe. Es ist ja dann sozusagen eine Drohung. mache mich doch strafbar oder nicht?

0
@SODMG

Nein, Du machst Dich keineswegs strafbar. Tritt einfach selbstbewusst auf, und schreibe dem Ex-Vermieter, dass seine Forderungen nicht gerechtfertigt sind. Auch der gierigste Vermieter wird darauf verzichten, einen Anwalt zu bezahlen, der keine Gesetze neu erfinden kann.

Also sei beruhigt, und widerspreche dieser dämlichen Forderung schriftlich.

Wenn es ganz schlimm kommt (was ich bezweifele), kannst Du Dich auch anwaltlich beraten lassen. Solltest Du nachweislich zu wenig Geld haben, kannst Du beim Amtsgericht einen Beratungsschein beantragen.

1

danke euch allen für eure hilfreichen antworten, ich denke ich weiss was jetzt machen kann dagegen und hoffe stark das der ganze mist schnell vorbei ist

1

Der Vermieter möchte sich nur etwas bereichern.

das ist so ein elender... was mache ich dagegen?

1
@SODMG

Schriftlichen (Einschreiben) Widerspruch einlegen, und diese Zahlung verweigern. Der Vermieter bewegt sich auf sehr dünnem Eis, und hat keine rechtliche Grundlage.

0
@SODMG

Der hat nicht alle Latten am Zaun und glaubt, dass Du noch viel dümmer bist, und zur Konfliktvermeidung zahlst.

0

Gibt schon Leute.. aber so etwas geht gar nicht..ich.bin zwar noch jung (23) und etwas unerfahren bei so was aber verscheissen lasse ich mich ungerne und das wird er auch merken. Das war schon immer so ein komischer Vogel, ich weiss schon warum ich da weg gezogen bin. Viele dank für die Antworten:)

1

Was möchtest Du wissen?