Alter Vermieter ist gestorben, neuer Vermieter behauptet es wären nur eine Monatskaltmiete als Kaution gezahlt worden?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Du legst einen Beleg vor, mit dem du nachweist, wie hoch deine Kautionszahlung tatsächlich war. Das kann z.B. eine Quittung sein, eine Notiz im Wohnungsübergabeprotokoll oder ein Kontoauszug.

Das kannst du doch nachweisen. Kontoauszug etc. Zur Not kannst du auch bei deiner Bank gegen eine Gebühr deine Kontobewegungen aus dieser Zeit anfordern.

Erst einmal mein Beileid.

Wie kommt es, dass der neue Vermieter meint es ist nur eine Monatsmiete Kaution bezahlt worden?

Hat er keine Belege, dass es anders ist? Ich hoffe ihr habt ein Beleg, dass es anders ist und zwar drei Monatsmieten.

Legt ihm euren Beleg vor und beweist es ihm.

Für den Fall falls es sich nicht untereinander klären lässt, habt ihr eine Rechtsschutzvetsicherung?

Da du eine Quittung für die Kautionszahlung hast kannst du dich entspannt zurücklehnen.

Eigentlich steht das auch im Mietvertrag

Kommentar von anitari
04.08.2016, 08:19

Im Mietvertrag steht i. d. R. lediglich das eine Kaution und in welcher Höhe zu hinterlegen ist, nicht das sie tatsächlich hinterlegt wurde.

0
Kommentar von Ttanjja
05.08.2016, 06:15

Stimmt .... ;-)

0

Wie solll/kann ich nun vorgehen?

Du hast doch sicher Überweisungsbelege, Kontoauszüge oder Barquittungen.

Wenn er Geld haben will, fordere Einsicht in die Originalbelege.

Die Zahlung einer Kaution kann der Mieter davon abhängig machen, dass man ihm ein pfändungsgeschütztes Kautionskonto nennt, auf dass er den Betrag überweisen kann.

Wie vorgehen?

Nachweisen das 3 KM hinterlegt wurden, was sonst.

Kannst Du das nicht, hast Du ein Problem.

Da es ja jedes Jahr von dem Geldinstitut eine Zinsbescheinigung gibt, kann diese doch vorgelegt werden. Alles eigentlich ganz einfach.

Viel Glück.

Du musst beweisen, wieviel du gezahlt hast. Der Vermieter muss beweisen, dass das Geld insolvenzfest angelegt wurde. Möglicherweise kommst du so durch die Hintertür zum Beweis (wenn denn überhaupt dein Geld so angelegt wurde). Du darfst den Nachweis fordern. Erfolgt das nicht, warum auch immer, darfst du in Höhe der gezahlten Kaution nach Abmahnung ohne Erfolg Miete zurückbehalten bis zur Nachweisführung.

Du hast die Kaution doch hoffentlich überwiesen? Dann hast du ja den alten Kontoauszug als Nachweis.

Du hast entweder eine Quittung über die Kaution erhalten oder hast den entsprechenden Kontoauszug.

Indem Du belegst, dass es drei Monatsmieten waren. Wo sind die Nachweise?

Was möchtest Du wissen?