Alter Mieter macht uns schlecht beim neuen Vermieter

8 Antworten

Rufe den Vermieter an, und erkläre den Sachverhalt. Hoffentlich kannst Du eine Garantie auf regelmäßige Mietzahlung auch halten. Der Verkäufer war sauer und hat auch so reagiert. Da hat er eben den Vermieter angerufen und ihn gewarnt, weil ihr finanziell knapp seid. Vielleicht zeigst Du ihm die Belege aus dem vorherigen Mietverhältnis.

Woraus schließt du das die finanziell so knapp sind das die Mietzahlung gefährdet ist? Die könne halt nicht so ohne weitere 1500€ aufbringen, das könne viele nicht. Ich würde das ganze als üble Nachrede interpretieren und gegebenfalls auch rechtlich dagegen vor gehen.

0

warum macht ihr euch gedanken um so einem menschen! wenn er alles auf dem sperrmüll gebracht hat war es ja wohl auch sperrmüll sonst hätte er die sachen ja wohl anderswertig verkauft.und wer hat schon 1500 euro mal so eben! anders rum denke ich warum habt ihr dem mann zugesagt wenn ihr das geld nicht habt? euren neuen vermieter geht das nichts an. solange er die miete bekommt soll ihm das eine dreck interesieren was ihr kauft oder nicht.gruss geli

Da sollte er sich mal keine Sorgen machen, oder müsst ihr jedem Monat 1500€ Miete zahlen? Der Vormieter sollte mal schön ruhig bleiben. Ich geh mal davon aus, dass ihr die Miete aufbringt, und eventuell auch eine Kaution? Und dann noch Übernahmekosten? Der Vermieter sollte mal anfangen zu überlegen und zu rechnen.

Sehr schlechtes internet . Was kann man gegen den Vermieter machen?

Wir haben eine 2.000 download und 0.5 upload Internetleitung . Und heutzutage ist das extrem schlecht . Was kann man dagegen machen ?

Ist der Vermieter verpflichtet ne neue Leitung legen zu lassen oder nicht ?

Was kann ich als Mieter dagegen machen ?

...zur Frage

Was tun, wenn Schlüsselübergabe verweigert wird?

Ein Mieter kündigt und zieht auch regulär nach 3 Monaten aus. Da dieser Mieter aber noch mehrere Mieten schuldet, (diese Schulden sind höher als die Kaution!) erhebt sich die Frage, ob es das gute Recht des Vermieters ist, die Kaution einzubehalten.

Der Mieter will aber bei der Schlüsselübergabe unbedingt die Kaution zurück bekommen. Ansonsten gibt er die Schlüssel nicht heraus.

Was kann der Vermieter tun??? Er braucht doch die Schlüssel dringend für den Nachmieter. Und wie käme der Vermieter zu seinem Geld, wenn er die Kaution zurück gäbe, um die Schlüssel zu bekommen?

...zur Frage

Mietvertrag endete fristgerecht zum 31.01.11 Vermieter verlangt weiter Miete

Hallo,

meine Tochter hat Ihre Wohnung fristgerecht zum 31.01.11 gekündigt. Nun will der Mieter für den Monat Februar noch Miete haben, da Sie sich erst am 31.01.11 für die Schlüsselübergabe gemeldet hat. Ist dies rechtens ?

...zur Frage

ein Mieter hat das Laminat rausgerissen. Dieses wurde vom Vermieter bezahlt und der Mieter hat dieses verlegt und dafür einen Mietnachlass erhalten? was tun?

...zur Frage

Fragen zur Kündigung wegen Eigenbedarf in der Schwangerschaft?

Hallo Ihr Liebe,

Folgende Situation:

Mein Mann und Ich haben, Ende Januar per Einschreiben die Kündigung wegen Eigenbedarf bekommen. (Seine Tochter möchte gerne die Wohnung mit Lebensgefährten beziehen) Die Kündigungsfrist ( 3 Monate ) wäre zum 30.04 aufgrund meiner Schwangerschaft( 32 SSW ) hat uns der Vermieter eine Frist bis zum 30.06 gegeben, aus Nettigkeit. Nun ist es so das wir schon etwas neues gefunden haben ( Gott sei Dank ) zum 01.06. In unserem Antwort schreiben haben wir deshalb geschrieben das wir zum 31.05. ausziehen/kündigen. Und wir somit nur einen Monat in Anspruch nehmen von seiner Nettigkeit. Das schreiben haben wir Ende Februar per Einschreiben zurück geschickt.

Meiner erste Frage ist kann uns der Vermieter den 1 Monat in Rechnung stellen? Obwohl es sich bei dem Monat um ein Kulanzmonat handelt. Da er schon so etwas in einem Schreiben durchblicken lies.

Desweiteren haben wir der Nachmieterin unsere Küche angeboten, diese möchte Sie aber nicht kaufen da sie ihr zu teuer ist, was völlig in Ordnung ist. Dachte wir fragen mal erst bei Ihr nach und ansonsten Verkaufen wir sie anderweitig.

Bei dem Telefongespräch äußert sich die Nachmieterin sehr Frech und Arrogant mir gegenüber, (nachdem ich ihren preislichen Anforderungen nicht nach gekommen bin was die Küche angeht) das wir uns ja Glücklich schätzen können das Ihr Vater der VM uns 2 Monate länger in der Wohnung wohnen lässt und wenn es nach Ihre ginge wären wir ab dem 30.4 raus, trotz meiner Schwangerschaft. Sie besteht darauf das Anfang April jemand vom Küchenstudio vorbei kommt um die Küche zu vermessen. obwohl unsere Küche noch steht. Mein VM hat uns ein schreiben in den Briefkasten gelegt wo er schreibt:

" Sollte sich kein Termin von Ihrer Seite realisiert werden können, ergibt sich zwangsläufig ein späterer Einbautermin. Mit den daraus resultierenden Mietmindereinnahmen muss ich Sie dann belasten."

Normalerweise hätte Ich nichts dagegen gehabt und hätte aus Kulanz ein paar Termine gegeben wo ich kann.Obwohl ich zum Ende meiner Schwangerschaft ziemlich viele Arzt Termine habe. Aber da Sie uns so Frech kam bin ich nicht dazu bereit sie nochmals in die Wohnung zu lassen bevor wir ausgezogen sind.

( Da der Vermieter ihr Vater ist, liegen ihr auch Grundrisse vor. Diese Hatten wir damals auch )

Meine zweite/dritte Frage ist: Muss ich meine Nachmieterin/ Küchenstudio vorher reinlassen um die Küche vermessen zulassen. Und muss ich wirklich dafür bezahlen wenn sie deswegen erst später einzieht.

Ich danke euch für eure Zeit und hoffe Ihr könnt mir helfen....

LG Sabbi

...zur Frage

verspätete Schlüsselübergabe bei Krankheit des Mieters rechtens, wenn Vermieter zugestimmt hat?

Hallo! Ich habe zum 31.1. mein Zimmer zur Untermiete fristgerecht komplett geräumt. Die Schlüsselübergabe konnte aufgrund einer Operation meinerseits (Mieter) erst am 15.1. stattfinden. Dort wurden dann Mängel bei der Übergabe festgestellt. Mir wurde jetzt eine Frist bis zum 29.2. zur Behebung gesetzt. Der Vermieter verlangt jetzt von mir die weitere Mietzahlung bis zur Beseitigung der Mängel. Ist das alles so rechtens und gibt es nicht Ausnahmen zur Schlüsselübergabe, wenn diese wegen Krankheit (Operation und Krankenhausausfenthalt) erst später stattfinden kann und dem von Seiten des Vermieters zugestimmt wurde. Hätte der Vermieter mir die Mängel nicht schon am 31.1. mitteilen müssen, so dass ich hätte reagieren können? Gibt es nicht eine Frist für den Mieter in dem Zeitraum man die Mängel beseitigen kann, ohne dass man zur weiteren Mietzahlung herangezogen werden kann? Danke für eine Antwort!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?