alter Kumpel hat es voll weit gebracht, ich nicht :(?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich hatte mal zwei Schulfreundinnen, die meinten, unsere Leben miteinander vergleichen zu müssen. Die beiden haben Jobs, in denen sie gut verdienen, fahren schicke Autos und fünf Mal im Jahr in den Urlaub.

Ich habe nur drei Kinder, arbeite selbstständig, was unterm Strich nicht toll bezahlt wird, fahre ein "Vintage car" und im Urlaub besuch ich Freunde. Ich habe aber deutlich mehr Spaß im Leben.

Ich weiß nicht, was die beiden in zwanzig oder dreißig Jahren machen werden. Ich sitze dann mit meinen Kindern und Enkeln unterm Tannenbaum und singe Weihnachtslieder. Oder so. ;)

Kommentar von Minetube201
13.03.2016, 18:00

Sehr schön formuliert! Bestes Beispiel, dass Geld allein nicht glücklich macht.

1

Was ich machen würde? Diese Frage stellt sich für mich nicht.

Denn für mich gilt: Jeder ist seines eigenen Glückes Schmied.

Ganz egal welche Berufsausbildung jemand hat, ganz egal ob jemand verheiratet/ geschieden/ dauernd solo ist, ob 2000 Öcken jeden Monat gespart werden können oder man auf ein Zweitgehalt angewiesen ist.

Letztlich zählt, ob man einigermaßen glücklich ist mit der Gesammtsituation. Oder wenn nicht glücklich, so doch zumindest zufrieden. Ist man mit der Gesammtsituation unzufrieden? Dann liegt es an einem selbst ob man irgendwas versucht zu ändern/ umzugestalten im eigenen Leben.

Sich mit anderen zu vergleichen bewirkt nur eines: Man fühlt sich mies, man fühlt sich ungerecht behandelt, man fühlt sich wie ein Nichtskönner. Dabei ist das, was der andere hat, vielleicht garnicht mal so superdupertoll wie ein Außenstehender denkt? Okay, "das Gras beim Nachbarn ist immer grüner" -  was lernen wir daraus? Dieser Nachbar hat auch einen Nachbarn und empfindet dessen Gras grüner als das eigene.

Weißt du jeder lebt sein eigenes Leben und schreibt seine eigene "Geschichte". Was bringt es dir, wenn du dein Leben mit dem von anderen vergleichst? Irgendjemand erreicht immer "mehr". Mit dem vergleichen, machst du dich nur selber unglücklich und fühlst dich als "Versager", was du bestimmt nicht bist.

Bei mir war es z. B so: Ich war auf einer Realschule, wurde in meiner ersten Ausbildung gekündigt (Grund: Ich war extrem schüchtern) und danach wollte ich mein Abi nachholen, allerdings musste ich die Schule aus gesundheitlichen Gründen abbrechen. So, nun bin ich fast 22 Jahre alt, hab eigentlich noch nix erreicht und fange nun meine Ausbildung als Einzelhandelskauffrau an. Der Beruf macht mir aber unheimlich viel Spaß und ohne diese "Probleme", wäre ich nie auf die Idee gekommen, mich im Einzelhandel zu bewerben. Manchmal sollte man daran denken "Alles im Leben hat einen Sinn". Es läuft nicht immer alles super, aber vielleicht braucht man bestimmte "Umwege", um dort hinzukommen bzw. zu erkennen wo und womit man glücklich ist ;)

Vergiss die dämliche Wette, vlt sagt dein Kumpel davon gar nix mehr und wenn doch dann steh dazu, dass er "mehr" erreicht hat. Ein richtiger Freund/Kumpel zieht dich damit nicht runter. Steh zu deinem Leben und Sei du selbst.

Du meinst einen miesen Job zu haben? Dann mach doch nochmal was komplett anderes. Eines der wichtigsten Dinge im Leben ist es, mit dem, was man macht glücklich zu sein. Du hast einen Job, das ist schonmal gut. Es gibt Menschen, die mit 30 oder so immer noch gar nix erreicht haben, keine Ausbildung, schlechten Schulabschluss und zu Hause sitzen. Da stehst du doch besser da, nicht wahr? ;)

Warum hast Du versagt? Es ist doch jedes Menschen eigene Entscheidung, ob er sich einen Partner sucht oder alleine bleibt.

Zwar mag Dein Kumpel beruflich etwas besser dastehen als Du. Versagt hast Du aber noch lange nicht. Du hast doch einen Beruf.

Sieh es einfach mal nicht so negativ, sondern freu Dich lieber mit Deinem Kumpel, dass er es so weit gebracht hat und hoffentlich auch damit glücklich ist.

In erster Linie mal nicht so negativ denken! Jeder hat so sein Päckchen zu tragen. Vielleicht ist er auch mit vielen Dingen in seinem Leben so unglücklich wie du?

In ein paar Jahren sieht das womöglich schon ganz anders aus und du hast auch eine wunderbare Frau, die du heiraten wirst und eine Familie gründest.

Ich vergleiche mich mit niemanden, denn ich führe mein eigenes Leben, nicht das von anderen.

Durch vergleichen kannst Du nur verlieren. Es gibt immer einen der besser, erfolgreicher, schöner, reicher oder schlauer ist oder genau das Gegenteil davon. Ein Vergleich würde nur zu Frust oder Überheblichkeit führen.

Mach einfach Dein Ding ;-))

"Was würdet ihr in so einer Situation machen??"

Ich würde mich für meinen Kumpel freuen.

Ich glaube nicht das es da inen Verlierer oder Gewinner gibt. Vergleichen macht immer unglücklich. Wer sagt den das dein Freund glücklicher ist als du? Wenn du immer danach trachtest was der Andere hat, wirst du mit dir immer unzufrieden sein.

Was möchtest Du wissen?