Alter für ein OP Praktikum?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Prinzipiell ist es ab 16 möglich, ein Praktikum im OP oder Kreissaal zu machen, jedenfalls so die Info, die ich in den Krankenhäusern bekommen hab, in denen ich arbeite/gearbeitet habe (BW). Allerdings gibt es natürlich auch Krankenhäuser, die erst volljährige Praktikanten nehmen. Manche Häuser nehmen Praktikanten auch nur im Rahmen von FSJ, BufDi, Jahrespraktikum oder Studium. Dir bleibt also nichts anderes übrig, als mal in einem Krankenhaus anzurufen und dich mit der Pflegedienstleitung verbinden zu lassen. Die Pflegedienstleitung kann dir sagen, ob und ab wann ein Praktikum möglich ist und an wen du die Bewerbung richten sollst.

Und lass dir hier nichts einreden, ohne Praktika hättest du zB kaum Chancen, eine Ausbildung zum Operationstechnischen Assistenten zu machen. Ich war bei meinem BOGY selber erst 17 und war zwei Wochen im OP. Minderjährige Schnupperpraktikanten sind oft im OP.

Btw aus eigener Erfahrung: minderjährige Schnupperpraktikanten benehmen sich meistens weit aus besser als Studenten. Die Schnupperpraktikanten haben viel mehr Repekt, Studenten halten sich oft für allwissend und sind dann die ersten, die gegen den sterilen Tisch rennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DQ2001
17.06.2017, 23:19

ich danke dir sehr für deine Antwort!

0

Du kannst dich für ein Praktikum im Krankenhaus bewerben. Dort kannst du in der Pflege mithelfen, zum Beispiel beim Essen/Trinken bringen, bei der Mobilisation, bei der einfachen Körperpflege und so weiter.

Wenn du einen netten Chirurgen kennenlernst, darfst du vielleicht auch mal bei einer Operation zuschauen - selbstverständlich nicht steril am Tisch, sondern aus der sicheren Entfernung. Da bieten sich zum Beispiel laparoskopische Eingriffe an (also Bauch-Operationen mit der Kamera) - du kannst dann am Bildschirm zuschauen.

Etwas am Patienten machen darfst du im Operationssaal nur schon aus Sicherheitsgründen nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein OP ist kein Abenteuerurlaub, nichts zum Gruseln, für Mutproben und Neugier.

Da kann niemand ein Praktikum machen, der es nicht für seine medizinische Ausbildung braucht.

Kein Patient und kein OP-Team kann einen Laien gebrauchen, der auf den sterilen Instrumententisch fällt, wenn ihm schlecht wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DQ2001
17.06.2017, 20:36

es ist nicht aus Neugier oder wie sie das beschreiben. Ich möchte bald medizin studieren und wollte dort etwas Erfahrungen sammeln.

0

Im OP ab 18 !! 

Und auch nicht für Schüler die mal gucken wollen, sondern nur für Leute in medizinischer Ausbildung! 

Wenn du Medizin studieren willst, dann kannst du in einem Krankenhaus in der Pflege oder in einer beliebigen Arztpraxis Praktikum machen. Evtl bei einem niedergelassenen Chirurgen oder Orthopäden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?