Alter Führerschein nach Namensänderung gültig - ohne weitere Dokumente?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wird dann wohl so laufen.

Den Führerschein hat man ja durch Prüfung erworben. Den verliert man ja nicht, nur weil man seinen Namen ändert.

Man muss dann eben nur nachweisen, dass man auch derjenige ist, der auf den Führerschein vermerkt ist.

Meines Wissens ist das blose in Augenschein nehmen des Führerscheins durch Polizisten ja eigentlich nicht ausreichend. Wenn die das genau wissen wollen, jagen die die Daten durchs System. Und nachdem ja zentral gespeichert wird, wer eine Fahrerlaubnis hat und wer nicht, muss der Name auf dem Führerschein nicht geändert werden.

Eine Anfrage beim Verkehrsministerium ergab ebenfalls, dass ein Führerschein mit altem Namen ausreicht.
Ich weiß nicht, was mit "nachweisen, dass man derjenige auf dem Führerschein ist" gemeint ist - zu diesem Zweck hat er ja ein Foto.

0
@Leartin

Mit dem Führerschein kann man sich nicht identifizieren. Da brauchts dann ein Ausweispapier. Steht ja in deiner Frage auch. Der Führerschein gilt nicht mehr als amtlicher Lichtbildausweis.

Wenn der Herr Polizei nun wissen will, wer du bist, dann braucht er eben ein Ausweispapier. Da kann noch so ein Foto auf deinem Yps-Club-Mitgliedsausweis sein, er will das dann genauer wissen. Eben durch einen amtlichen Lichtbildausweis.

0

Was möchtest Du wissen?