Altenpfleger als Mädchen.?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

wenn du clever bist und deine innere stimme sagt, dass das zu dir passt, mach das!!!

fakt ist, wenn du dich bei guten firmen bewirbst, bekommst du ordentlich geld. fakt ist, du kannst locker in steuerklasse 1 mit 1600 netto heimgehen! kein witz...

jedoch sind das die firmen die die altenpflege revolutionieren... gibt noch nicht viele.

es wird sich in den nächsten jahren noch so viel ändern im rentenfonds und den gesetzen... bei dem demographischen wandel machst du einfach ALLES richtig, wenn du gut bist. Dir werden sie später die türe einrennen.

eine sehr gute ausbildung bekommst du sicher in deutschland... und wenn es ums grosse geld geht und top arbeitskonditionen dann empfehle ich skandinavien und die schweiz... da denkt bereits heut etwas anders...

ich habe mit 16 altenpfleger ausbildung gemacht bin jetzt 23 und gut 7 jahre dabei. bin zwar ein mann aber kann dir von der pflegebranche im jungen alter nur abraten. du hast war einen sicheren job aber er ist für das was man macht schlecht bezahlt. man arbeitet in 3 schichten, man muss ständig einspringen weil ständig jemand krank ist von den kollegen. im endeffekt hat man nie frei keine zeit fuer hobbys freunde alles kommt zu kurz und leidet darunter wenn du bereit bist das alles auf dich zu nehmen dann viel spass ich rate JEDEM davon ab GERADE WENN MAN JUNG IST.........

www.agv-thueringen.de

check das... und du wirst sehen... arbeit mit top lohn motiviert ohne ende.

ist ein toller beruf.

finds raus.

lg, minkie

0

Was die Anderen quatschen ist eig. egal. Aber, es ist auch ein Körnchen Wahrheit daran. Harte Arbeit, u.U. auch mit Tragen alter Menschen verbunden. Vlt. kannst Du ja mal ein Praktikum in dem Bereich machen, um zu sehen, ob es wirklich Dein Ding ist. Ansonsten kann man nur sagen, klar ist Altenpfleger ein wichtiger Beruf. Niemand der den Berufswunsch hat, sollte sich sich durch Gequatsche entmutigen lassen. Gruß regloh.

Wenn alle diesen Beruf nur schlechtreden würden gäbe es bald keine AltenpflegerInnen mehr - und das wäre fatal. In der Pflege zu arbeiten ist eine Berufung und wenn Du glaubst, Du bist dafür geboren, dann mach die Ausbildung. Aber wie schon gesagt wurde, guck Dir das erstmal bei einem Praktikum an, dann gewinnst Du einen Eindruck und kannst für Dich entscheiden, ob das wirklich etwas für Dich ist.

Das Geschwätz entweder ignorieren und nichts weiter darauf sagen oder erklären, dass jeder das in seinem Beruf machen sollte, zu dem er sich 'berufen' fühlt. Wenn Du dann noch entsprechende Argumente hast, warum Du diesen Beruf für Dich gut ist, und warum Du ihn trotz der Nachteile, die andere sehen, für den richtigen hältst, umso besser. Das setzt allerdings voraus, dass Du schon richtig Bescheid weißt, welche Aufgaben auf dich zukommen, wie belastend die Arbeitszeiten sein können, wie in diesem Beruf bezahlt wird, was Du Dir an Positivem im Umgang mit den alten Menschen versprichst usw.

Du könntest vorab mal versuchen, ein Praktikum zu machen. Dann siehst du gleich, ob dir der Job zusagt und du hast außerdem gleich bessere Karten für einen Ausbildungsplatz, weil du ja schon in die Arbeit hineingeschnuppert hast :).

Und wenn das wirklich dein Ding ist und die anderen Leute dir das ausreden wollen, dann ignorier das einfach. Es ist dein Leben und wenn du das willst, dann mach das auch. Du mischst dich bei anderen Menschen ja wahrscheinlich auch nicht ein, wenn da wer ins Büro oder als Tierarzthelfer arbeiten will.

lass die reden. es geht um deine zukunft. mach am besten mal ein praktikum dann siehst du ob es auch wirklich so ist wie es du dir vorgestellt hast =)

Schau darauf was Du wirklich machen möchtest. Altenpflegerin ist ein Beruf mit Zukunft.Die Alten werden immer mehr. Achte auf eine gute Ausbildung und auf Fortbildungen. Du mußt in diesem Bereich nicht immer das gleiche machen. Dei Aufgabenvielfalt wird zunehmen. Du kannst später auch im organisatorischen Bereich arbeiten oder Dich selbständig machen. Viel Glück

Es ist wirklich ein harter Beruf! Du wirst evtl. nicht so viel Zeit dazu haben mit den alten Menschen zu reden und das zu tun, was du gerne mit ihnen tun würdest. Aber wenn du es wirklich möchtest, dann sollte kein Gelaber dich davon abhalten. (Mach ein Praktikum, dann kannst du sehen ob es tats. was für dich ist.)

Gehe deinen Weg ganz Konzequent, wie du Ihn dir vorgestellt hast. Ich finde deine Einstellung sehr gut. Frage die anderen "Schandmäuler" mal wie sie sich Ihr Leben in denn alten Tagen vorstellen. Gehe zur Diakonie mache dort ein Praktikum und wenn dir das dort gefällt mache einen Lehrvertrag mit Ihnen. Aber denke daran, hier musst du noch ein Soziales Jahr machen. Auf jeden fall Viel Glück und lasse dich nicht Unterkriegen!

Auf jedenfall erstaml danke an eure ganzen Komentare und dadurch ist mir nur noch mehr klar geworden wie sehr ich diesen Beruf ausüben möchte ich bleib daran und hoffe es wird was danke euch allen (:

Wünsche Dir alles Gute für Deinen Beruf und Deinen Lebensplan.

0

kleiner tipp für altenpfleger die wissen, dass das was sie leisten mehr wert ist...

agv-thueringen.de

viel erfolg und beste grüße,

tine

Wie du schon sagst: getragen wird niemand! Höchstens bewegt/ transferiert/ begleitet...wenn es dein Wunsch ist, dann lass es dir nicht ausreden.Es ist ein Beruf mit Zukunft, dieses Argument könntest du ihnen entgegenbringen. Arbeite übrigens im Bereich Geriatrie ( Krankenschwester)LG

würde mal ein praktikum machen.

dann erkennst du den unterschied zwischen vorstellung und realität.

entscheide dich dann, aber gib nichts auf gefasel.

das ist ein harter beruf, mit unmöglichen arbeitszeiten und schlechter bezahlung....

wenn du das möchtest, nur zu

lass sie einfach labern, es ist doch deine entscheidung und DIR muss der beruf spaß machen :)

Was möchtest Du wissen?