Altenpflegeausbildung und dann?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also erstmal muss ich sagen, dass es definitiv richtig ist aus diesem Beruf rauszugehen mit dieser Diagnose. Es würde nämlich niemanden etwas bringen. Die Ausbildung machst du aber noch zu ende ja ? Würde ich dir empfehlen, damit du wenigstens eine abgeschlossene Ausbildung hast. Und danach kannst du dir ja auch eine geeignete Umschulung bezahlen lassen. Aber auch so... geh mal zum Arbeitsamt und lass dich beraten, wenn sich jemand mit vielen verschiedenen berufszweigen auskennt, dann die. Ich würde es machen !

Ist mir nur gerade so eingefallen:

Vielleicht könntest Du Mitarbeiter in irgend einer Kunstgalerie oder einem Museum etc. werden. Da verkehrt meist überaus angenehmes Publikum und Deine Ausbildung wäre auch eine schon mal eine durchaus positive Grundlage.

Am besten wäre es natürlich, Du könntest aufgrund Deiner Krankheit formal eine Schwerbehinderung erreichen. Dann wäre es nämlich noch leichter an so einen Job heranzukommen, da immer ein gewisser Prozentsatz Behinderter eingestelltt werden muss, bzw. bei öffentlichen Stellen diese Personen oft bevorzugt werden.

Oder Du schulst auf so was ähnliches einfach um, z.B. auf Bibliothekar.

Hallo,

Ich habe nach 5 Monaten meine Ausbildung aufgegeben, wegen gesundheitlichen Problemen und ich bin grade mal 19. ich habe mir eine andere Ausbildung Gesucht und jeder Arbeitgeber wo ich mich beworben habe, hat mich verstanden. Es war die beste Entscheidung meines Lebens. Der Beruf macht auf Dauer Kaputt, 12 Tage am Stück, körperliche und seelische Belastung. Ich habe im Kollegen Kreis rumgefragt, jeder hatte schon grundehrliche Probleme wie zB . Bournout oder Bandscheibe.

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

Mit freundlichen Grüßen

Kaufmännische Ausbildung fertig und unglücklich im Beruf.....was nun?

Hallo zusammen!

Ich habe im Juni 2010 meine Ausbildung zum Kaufmann für Versicherungen und Finanzen mit dem Schwerpunkt Versicherungen abgeschlossen. Da ich bereits bevor ich meine Ausbildung angefangen habe, nicht wusste was ich werden wollte entschied ich mich dazu bei meinem Vater in die Lehre zu gehen damit ich wenigstens nicht arbeitslos bin und eine Kaufmännische Ausbildung habe. Da ich bereits seit längerem sehr unglücklich in diesem Beruf bin möchte ich mich anderweitig orientieren. Mein Problem hierbei ist ich kenne nicht alle Möglichkeiten die man mit einer abgeschlossenen kaufmännischen Ausbildung hat. Was kann man damit denn alles studieren(Habe kein Abi)? Kann ich nur meinen Betriebswirt machen oder als was wird mein Abschluss nun gewertet? Wenn ich mich in andere Berufszweige nun orientiere, wie würde dies von statten gehen? Unterstützt das Arbeitsamt einen bei solchen Sachen auch aktiv? ....in form von Umschulungen etc.

Es wäre toll wenn ihr mir ein paar infos hierzu geben könntet, weil ich bin ziemlich ratlos und möchte so schnell wie möglich aus dieser Branche raus

...zur Frage

Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker sucht alternative Berufe in der Automobilbranche. Irgendwelche Tipps?

Ich bin 23 Jahre alt und im Februar '18 seit 3 Jahren ausgelernter Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker. Jedoch hat sich über die Zeit rausgestellt, dass ich eher Theoretiker bin und möchte aus der Werkstatt raus. Egal welchen Beruf ich zukünftig ausübe: Ich möchte keine zweite Ausbildung anfangen und ungefähr mein jetziges Netto-Gehalt sollte auch drin sein (1.700€, Luft nach oben ist natürlich auch möglich).

Jetzt fielen mir spontan Sachen wie Automobilverkäufer ein, wobei mich das Fixum und die Provisionen stutzig machen.

Auch Berufe außerhalb der Branche wären möglich, sofern man als Quereinsteiger starten kann. Nur leider fallen mir da keine konkrete Berufe ein.

Habt ihr ähnliche Wechsel erlebt oder zumindest Tipps oder Empfehlungen?

...zur Frage

Möglichkeit von Büro in IT-Branche zu wechseln ohne neue Ausbildung?

Ich habe eine Ausbildung zur Industriekauffrau gemacht und arbeite nun seit etwa einem halben Jahr in einer Firma, die nichts mit IT zu tun hat (wir stellen nur Produkte zur Weiterverarbeitung her). Ich bin da eben im Büro, seit einem halben Jahr ausgelernt und lerne in meiner Freizeit jede Woche n bisschen Computersprachen. Allzu viel kann ich noch nicht (erst Grundlagen von 3 Sprachen) und ich würde ungern wieder zur Schule gehen müssen. Am liebsten würde ich eunfach weiterarbeiten und irgendwann plötzlich in einer IT-Firma sitzen, die mich zur Fachinformatikerin weiterbilden. Habe ich irgendwelche (möglichst günstigen) Möglichkeiten um ohne erneute Ausbildung etc. In diese Branche zu kommen? Leider bin ich auch echt schrecklich in Mathe, aber IT und Englisch sind meine absoluten Stärken. Kann ich irgendwelche Weiterbildungen machen, um irgendwann etwas IT-ähnliches zu tun? Ohne Berufserfahrung /Ausbildung nimmt mich ja keiner und erstere bekomme ich auch nicht ohne eben diese... Gibt es Möglichkeiten quasi die Ausbildung in der Abendschule nur schulisch zu machen, neben der "normalen" Arbeit in Vollzeit? Wie ist das, wenn die Abendschule weit weg ist, kann man das mit dem Arbeitgeber absprechen oder muss man in Teilzeit gehen? Soetwas könnte ich mir nämlich nicht leisten. Ich muss weiterhin in Vollzeit arbeiten da ich mir meinen Lebensstandard sonst nicht mehr leisten kann. Einen Nebenjob habe ich auch. Ich arbeite also von Montag bis Samstag von 7 bis 16 Uhr. Da bleibt leider verdammt wenig Spielraum... Könnt ihr mir bitte irgendwie helfen??

...zur Frage

Was kann ich als altenpflegehelferin noch machen (weiterbilden)?

Ich habe eine einjährige ausbildung zur altenpflegehelferin gemacht und schon über 5 jahre in dem beruf gearbeitet-nun bin ich zurzeit in elternzeit -möchte aber zum herbst/winter was auf 400 basis machen -nun möchte ich aber ungern ins altersheim zurück . Nun frage ich mich ob ich zb als helferin auch im ambulanten dienst arbeiten kann? Werden da nicht examinierte kräfte bevorzugt? (von wegen blutzucker messen,medikamente,insulin,infusionen) Das darf ich ja alles garnicht als altenpflegehelferin! Möchte auch gerne wissen ob es einen kurs gibt der nur das anbietet also nicht das ich jetzt die 3 jährige nochmal zur exam.machen möchte... ich habe ja bereits erfahrung in den beruf weiss das einer ,ob es spezielle weiterbildungen oder kurse gibt wo ich nur das lerne?(insulin spritzen,medis usw) ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?