Altenpflege Nachtdienst

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo BroadwayStar, ein Attest bedeutet Arbeitseinschränkung und wird in keinem Heim gerne gesehen, außer man hat eine Behinderung von midestens 30% .

Geh zum Psychologen wenn Du Ängste hast, müssen die von irgend wo her ihren Ursprung haben und noch immer nicht verarbeitet sind (der Psychologe sollte den Schwerpunkt auf Therapie setzen und nicht auf Medis)

Nebenbei geh zu einem guten Gesundheitsberater oder Entspannungstherapeut, beide können die Wertvolle Arbeit eines Psychologen unterstützen und intensivieren, damit Du schneller Deine ängste verlierst.

Bei gute Yogalehrgänge lernst Du das richtige Meditieren für die innere Ruhe oder beleg einen Kurs zur Selbstverteidigung das stärkt das Selbstvertrauen

Viel Erfolg und eine Angstfreie Zukunft

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

langfristig musst du dir was einfallen lassen, aber kurzfristig... versuch doch mal ein pfefferspray mitzunehmen, dann fühlst du dich vllt stärker? und mach immer licht an in den zimmern, wo du angst hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Attest......hmm ich glaube so richtig wird dich das nicht auf Dauer schützen, u ob die Kollegen dies dann auf Dauer auch ok finden ist eine andre Sache. Ich litt auch 6 Moante lang an Angststörungen wegen Ex, Nachts war für mich auch die Hölle auf Erden........habe eine Psychotherapie gemacht und gehe seit 9 Monaten zum Psychiater der mich mit Medis versorgt (nichts was abhängig macht oder so um Gottes Willen) aber es macht einen ruhiger und die Nächte stehe ich jetzt ganz normal durch bzw kann schlafen. In diesem Beruf musst du auch Nachtschichten schieben, also versuche deine Angst irgendwie zu bekämpfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EmesisDestiny
23.08.2012, 03:30

seit 9 Monaten werden irgendwelche pillen verschrieben und natürlich machens sie nicht Abhängig? Hast du schonmal versucht die tabletten abzusetzen weil dann würdest du Psychischen entzug erleiden ....

0
Kommentar von schnukky
23.08.2012, 10:16

Pillen sind keine Therapie sie können kurzfristig eine Therapie unterstützen, sollten dann aber spätestens nach einem halben Jahr reduciert und zur Beendung der Einnahme ausgeschlichen werden.

0

Naja gibt es denn eine vorgeschichte dazu warum du Nachts Angst bekommst? Hattest du ein Traumatisches erlebnis?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo BroadwayStar, ich kann deine Angst sehr gut nachvollziehen, denn auch ich habe mehrere Jahre als Nachschwester in einem Pflegeheim gearbeitet, da es in der Nacht meistens so still ist, schreckt man bei jedem ungewohnten Geräusch zusammen.

Ich finde, dass diese Ängste auch deine Heimleitung und vor allem die PDL verstehen müssten, denn wenn man schon so schwer arbeiten muss, sollte man dies wenigsten angstfrei machen können.Deine Vorgesetzten sollen sich doch erst mal beim Personal an einen Tisch setzen (Übergabe ist für diesen Zweck gut) und fragen ob eine Kollegin vom Tagdienst in die Nachtwache wechseln will.

Sag deinen Vorgesetzten, dass schon öfters in Pflegeheime eingebrochen wurde und beonders in der Nacht, und dass deine Nerven das nicht länger aushalten. Ich denke, dass du bei deiner Offenheit ehrliche Chancen hast.LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BroadwayStar
25.08.2012, 16:21

Danke für deine tolle Antwort. Bei uns im Heim ist Anfang des Jahres jemand eingebrochen und einige Monate vorher habe ich nachts einen Bewohner tot im Bett aufgefunden, der eig. noch recht fit u mobil war. Seit dem Todesfall in der Nacht ist es so schlimm geworden mit der Angst, vorher war ich nicht so schissig. Ich weiß das sowas zum Job dazu gehört, aber iwie hab ich jetzt immer Angst, das hinter jeder Zimmertür ein Bew. gestorben sein könnte :(

Ich werde es die Tage noch mal versuchen, mich mit den PDLs u der HL an einen Tisch zu setzen, ich hoffe das mir das weiterhilft ;))

0

viele machen nicht gerne nachtdienst.......ein attest hilft dir vielliecht vorrübergehend.... "kann ja jeder kommen" aber du wirst eine kündigung riskieren...auch muss man hier den AG verstehen... in der pflege gibt es keine "extraposition" und jeder weiss dasssssss man 3 schichten arbeiten musssssss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?