AltenPflege mit Hauptschulabschluss aber wie?

8 Antworten

Das ist NUR vom Arbeitgeber und der Schule abhängig. Bei mir haben die meisten Hauptschulabschluss, weil die oft besser sind(die besseren Zupacker), als andere Schulabschlüsse. Du musst jedoch erst den Helfer machen, und der muss bestanden werden, dann hast du die Mittlerereife, und kannst direkt mit dem 2 Lehrjahr weitermachen. Was bei dir das Problem ist Du bist erst 15 Jahre alt, eine Ausbildung in der Altenpflege kannst Du erst ,mit 17 beginnen. Warum? weil man annimmt das 17 jährige reifer sind als jüngere (Was ich nicht einfach so unterstütze). Und nach dem ersten jahr bist Du 18 fällst nicht mehr unter den Jugendschutz, hast schon Grundkenntnisse und kannst voll eingesetzt werden (was wohl der eigentliche Grund ist). Ich würde Dir eh abraten eine Ausbildung in der Altenpflege zu machen, ausser Du bist 100% nein 150% davon überzeugt das es DEINE BERUFUNG ist. Glaub mir ansonsten wirst Du es bereuen. Denn Du wirst kaum noch Privatleben, und Freizeit haben, Du wirst deine eigene Gesundheit zerstören und dieselbe vernachlässigen. Nach Jahren in der Altenpflege wirst Du so zerschlissen sein, das Du dir besser selbst in Deiner Einrichtung ein Zimmer anmietest. Überlege es Dir Gut.

 du bewirbst dich einfach an einer altenpflegeschule und machsch erst mal altenpflegehelfer  (des geht auch mit hauptschulabschluss ich sprech aus erfahrung) und des dauert ein jahr und dann kannsch du wenn du richtig gut bisch und nen durchschnitt von höchstens 2,0 hasch die 3 jährige also altenpflege ausbildung dran hängen und sogar evtl auf 2 jahre verkürzen

 

ich hoffe ich konnte dir helfen

Schau mal; MIT HAUPTSCHULABSCHLUSS kommst du nicht weit ! warum FSJ machen?mach doch  2 jahre Schulische Ausbildung erstmal zur Pflegeasisstenz, da kannst du deinen erweiterten Realschulabschluss machen an einer Berufsschule. Zudem könntest du nebenbei auf 400€ basis nebenjob im altenheim machen, nach den 2 jahren könntest du dann ganz locker in die 3 jährige altenpflege gehn und  ins 2 lehrjahr einsteigen. sparst dir 1 jahr und hast sogar Grundkenntise in der Pflege und ne menge erfahrung.

Bei mir in der Umgebung (Ba-Wü) ist das so: Du machst nach dem ersten Jahr eine Helferprüfung, wenn Du die mit einem Schnitt von 2,4 oder besser bestehst kannst Du gleich weiter ins zweite Jahr und bist nach dem dritten Jahr Altenpfleger. Wenn Du die Prüfung nicht bestehst, dauert die Ausbildung vier Jahre.

Du kannst erst einmal eine Ausbildung zum Altenpflegehelfer machen. Wenn du die hast, kannst du entscheiden, ob du in der Pflege als Helfer arbeiten willst, oder dir eine Lehrstelle als Altenpfleger suchen, die erste Ausbildung wird dir dann angerechnet. Geh einmal ins nächste Altenheim und frage dort nach, im Arbeitsamt erzählen sie oft ziemlichen Schmarrn. Aber als allererstes würde ich ein Praktikum im Altenheim machen, damit du siehst, wie es dir liegt. Ich glaube es geht auch ohne Realschule, aber viel lernen musst du schon in der Ausbildung.

Was möchtest Du wissen?