Altenpflege? Ja oder Nein?

1 Antwort

Mach auf jeden Fall die Ausbildung fertig. Du bist kurz vor der Prüfung und dann wäre alles umsonst gewesen. Außerdem hast Du einen Vorfall erlebt, der sicher nicht die Regel ist. Vielleicht ist es in diesem Heim nicht so toll, aber ich konnte die Erfahrung machen, dass die Pflegekräfte immer sehr liebevoll mit den alten Leuten umgegangen sind. (Pflegefall in der Familie)

4

Hallo Alexandra danke erstmal für deine schnelle Antwort, ja möchte aber nicht nur Altenpflegehelferin bleiben wenn dann die 3 Jährige hinter her. Arbeite total gerne mit älteren Menschen, Schule läuft auch super.

Ich hoffe wirklich dass das nicht nochmal passieren wird, allerdings muss ich damit rechnen das ich wieder Erfahrungen im falschen Altenheimen machen werde.

Wir wissen alle das dort einiges schief läuft und mit Wegrennen ist das Problem auch nicht gelöst, ich werde weiter machen und für die Menschen da sein wenn sie mich brauchen.

0

Darf eine Praktikantin als volle kraft laufen in der Altenpflege?

Hallo, Wie schon oben erwähnt meine Frage. Ich habe einen Kurs zur Betreuungskraft nach Qualifikation 87 b gemacht. Nun befinde ich mich in meinem end Praktikum. 80 Stunden Pflege und 80 Stunden Betreuung. Momentan mache ich das pflegepraktikum. Da ich schon ein wenig Erfahrung in der Pflege habe durch eine 1 jährige Ausbildung als altenpflegehelferin die ich aber aufgrund von längerer Krankheit nach einem halben jahr abbrechen musste. Nun ist es so das ich für kranke Arbeitskollegen einspringen muss da ich ja schon ein wenig erfahrung habeMir wurde aber vor dem Praktikum von der PDL gesagt das ich nur mitlaufe und nicht als volle kraft. Werde meine Kursleiterin heute mal davon in Kenntnis setzen. Kann mir da einer Helfen?! Oder ähnliche Erfahrungen? Ist das rechtens?

...zur Frage

Ausbildung abbrechen und eine andere anfangen?

Guten Tag. Ich habe im September eine Ausbildung zur Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin angefangen. Mittlerweile ist mir aber aufgefallen, dass mir die Arbeit im Krankenhaus nicht so viel Spaß macht, wie ich vorerst dachte. Vor Beginn der Ausbildung habe ich ein FSJ in einem Pflegeheim gemacht und durfte dort sehr viel lernen und war dort wirklich zufrieden, DAS hat mir WIRKLICH Spaß gemacht. Nun bin ich seit einigen Tagen wirklich am Überlegen, diese Geschichte abzubrechen und eine neue Ausbildung in der Altenpflege zu anzufangen. Meine Gründe dafür sind eigentlich sehr einfach: Mir gefällt es im Krankenhaus nicht wirklich. Der Umgang mit den Patienten, auch wenn es Kinder sind, ist mir irgendwie zu unpersönlich. Im Pflegeheim hatte ich tagtäglich die selben Leute um mich herum, man hat sich schnell aneinander gewöhnt und ich wusste mit der Zeit, wer was wie mag und möchte, was sowohl für die Bewohner, als auch für mich sehr schön war. Ich konnte ihnen hier und da mal eine Freude machen, konnte mich mit den Bewohnern unterhalten, auch über persönliches, einfach, weil man sich, wie gesagt, mit der Zeit kannte. Im Krankenhaus geht das natürlich nicht, was ich ziemlich schade finde. Ich glaube einfach, dass ich mit der Ausbildung im Krankenhaus nicht glücklich werden würde, in einem Pflegeheim aber eben schon. Ich glaube auch, dass es kein großes Problem werden sollte, einen Ausbildungsplatz in einem Pflegeheim zu finden, da ich ja schon Erfahrung mit dem Arbeitsfeld habe und im Bereich der Pflege (besonders in der Altenpflege) ja bekanntlich sowieso viel gesucht wird. Was würdet ihr tun? Und wie würdet ihr vorgehen?

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen, da mir diese Entscheidung sehr schwer fällt. Natürlich könnt ihr mir diese auch nicht abnehmen, aber vielleicht erleichtern. Danke schon mal im Voraus! :)

...zur Frage

Bewerbungsanschreiben BFD Altenpflege?

Guten Tag, ich noch mal.

Habe jetzt schon mal angefangen mit dem Anschreiben aber es ist natürlich viel zu wenig. Weiß nicht, was ich sonst noch da rein schreiben soll. Da der BFD ja in der selben Einrichtung statt finden soll, wo ich derzeit mein Praktikum mache, tue ich mich mit dem Anschreiben und deren Formulierung sehr schwer.

Hätte noch wer von euch paar Anregungen, wäre echt toll.

Bis her habe ich stehen:

Bewerbung für ein Bundesfreiwilligendienst in der Altenpflege

Sehr geehrte ...............,

durch das dreimonatige Praktikum, dass ich derzeit in Ihrer Einrichtung absolviere, konnte ich erste Einblicke und Erfahrungen im Bereich der Altenpflege sammeln.

Es ist mein Wunsch im nächsten Jahr eine Ausbildung zur Altenpflegehelferin zu beginnen. Mit den praktischen Erfahrungen während eines Bundesfreiwilligendienstes in Ihrer Einrichtung möchte ich meine bisher gemachten Erfahrungen noch vertiefen.

Mit freundlichen Grüßen

................

...zur Frage

Altenpflege Ausbildung verkürzen?

Hallo zusammen, ich, 22 fange nächsten Monat meine Ausbildung zur Altenpflegerin an (3 Jahre) und frage mich, ob ich diese verkürzen kann. Ich habe 2010 vom Fachabitur ein Jahrespraktikum im Krankenhaus auf der Unfallchirurgie gemacht und 2013 eine Ausbildung zur Krankenpflegerin, welche ich aber nach einem halben Jahr aufgrund der Fehlzeiten durch eine schwere Operation bedingt, abbrechen musste. Jetzt bin ich seit März als Altenpflegehelferin bei einem Altenheim der AWO angestellt (Nein, die einjährige Ausbildung zur APH habe ich nicht absolviert) und überlege, ob ich aufgrund der beruflichen Vorkenntnisse und meiner gesammelten Erfahrung in der Pflege, die Möglichkeit habe zu verkürzen. Kennt sich jemand von euch damit aus oder hat Erfahrugen dazu sammeln können? Vielen lieben Dank im Voraus :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?