Alten Küchentisch aufbereiten?


13.01.2020, 17:26

Hier ein Foto des Tisches...


13.01.2020, 17:36

und die Platte etwas näher...

5 Antworten

Ich antworte lediglich deshalb, weil ich deine Frage interessant finde! Der Hauptgrund: Nach meiner laienhaften Einschätzung stammt dieser Tisch aus einer Zeit von VOR 1960.

Meine Vermutung ist, dass es sich bei der Oberfläche um Korkschrot handelt, das mit geeigneten Leimen gebunden, dann auf den Tisch (mit Spachtel??) aufgetragen und nach dem Erhärten dieser Masse glatt geschliffen wurde. Vielleicht versuchst du einfach mal, mit dem Daumennagel ein wenig in die Oberfläche einzudrücken. Wenn das nur ein bißchen nachgibt/federt, sollte es dieses oder ein ähnliches Material sein.

Wenn meine Vermutung richtig ist, hast du mit Kork ein leicht poröses Material. Das heißt, die Farbveränderungen, die bei dir vermutlich duch eingesickertes Wasser entstanden sind, finden sich auch etwas tiefer noch wieder. Da ist eigentlich ERFAHRUNG gefragt.

Ich selber bin nicht der GROSSE Holzexperte - daher mein zurückhaltender Rat: Versuche doch bitte, einen "alten" Tischler - besser vielleicht einen Möbelrestaurateur - zu finden, der das Material deines Tisches kennt und am besten damit mal Erfahrungen gesammelt hat. Für zunächst mal kleines Geld wird der dir raten, was man sinnvoll tun kann.

Viel Erfolg! Lass dir Zeit und gib den Tisch nicht einfach fort! In meinen Augen hat er dafür viel zu viel "Seele".

Abschleifen oder abbeizen (je nach Oberfläche) und dann am besten lackieren oder einlassen (auch je nach Oberfläche).

Kriegt man das als Laie mit Beratung im Baumarkt hin oder sollte man das lieber einen Profi machen lassen?

0
@sabrinaonline

Nee, das schaffst du selber! Ich würde den abschleifen, entweder mit der Schleifmaschine (kann man leihen) oder - etwas mühsamer - mit Schmirgelpapier. Im Internet gibt es da super Anleitungen. Du lässt z.B. die Schublade braun und lackierst den Rest weiß - da gibt es 1000 tolle Möglichkeiten. Schau mal bei Facebook unter #alterzauber.

1

Kannst Du mal Fotos von der Oberfläche zeigen- also wie sie ganz wirkt und wie im Detail?
Manchmal ist es ja auch genial, wenn man sie einfach abzieht/ abbeizt und dann z.B. ölt.

sooorryyy.. Bild wurde erst nicht gezeigt!

1
@SiViHa72

Ja, ich würde abschleifen (dann wird sie auch eben) und lackieren.

0

Da gibt es diverse Möglichkeiten.

Du kannst z.B. die Oberfläche gründlich abschleifen bis eine völlig ebene Fläche ohne jegliche Rückstände besteht. Sagt Dir diese zu kannst Du sie mehrfach lackieren, ich empfehle der Stabilität wegen Parkettlack LH. Gefällt Dir die Oberfläche nicht kannst Du sie auch furnieren, hier sind Deiner Phantasie und Kreativität keine Grenzen gesetzt, auch Furnier-Intarsien kannst Du aufbringen und dann lackieren wie oben. Du kannst auch eine passende dünne Holzplatte aufbringen und diese lackieren.

Versiegelte Holzspäne, da meinst Du wohl "Spanplatte"! Leicht abschmiergeln und ausgleichen, dann neu streichen. Welche Farbe dafür gut sein kann, solltest Du bei einem Baumarkt erfragen.

Eine Spanplatte ist es nicht, das betrifft nur die oberste Schicht, darunter ist dann Holz... Daher bin ich mir nicht sicher, ob man es abschleifen kann oder das dann flüssig wird durch die Reibungshitze?!

0
@sabrinaonline

Das wird nicht flüssig durch Reibungshitze. Du solltest auch die Platte nicht abschleifen, lieber nur mit Schmirgelpapier bearbeiten. Die Holzflächen kannst Du leicht beschleifen.

0

Was möchtest Du wissen?