Alte Steuernummer der Selbständigkeit benutzt und keine Steuern gezahlt! Was tun?

4 Antworten

Was Du gemacht hast, nennt man im günstigsten Fall Steuerverkürzung, im Normalfall aber Steuerhinterziehung. Das ist eine Straftat. Das Steuerrecht kennt aber eine Besonderheit: Die strafbefreiende Selbstanzeige. Das bedeutet: Steuererklärungen nachreichen und umgehend die Steuern zahlen. Die andere Möglichkeit: Augen zu und schön weiter Steuern hinterziehen, bis das Finanzamt auf Dich aufmerksam wird. Dann aber viel Spaß!

Also, ob das nun eine Straftat ist, oder nicht. das ist hier ja nicht die Frage. !. kannst hingehen und alles klaeren. rechne damit das du das zahlen musst und eine Strafe dazu. Raten werden dir in diesem fall sicherlich eingeraeunt werden. Ansonsten: Solage bei denen wo du die rechnungen gestellkt hast, keine Pruefung war, ist auch nichts aufgefallen. Das musst du schon selber entscheiden. LG babs

Nichts selber regeln, Steuerberater beauftragen! Zahlen musst du wenn du da raus willst.

Schulden beim Finanzamt, grade wohnunhslos gemeldet, Postkasten vorhanden, Haftbefehl?

Hallo liebe Comunity,

ein guter Freund hatte beim Finanzamt einige Umsatz Steuer nicht gezahlt,

Verlor nun seine Wohnung hat aber eine Post Anschrift.

Droht ihm da er kein festen Wohnsitz besitzt ein Haftbefehl Zweck der Schulden?

...zur Frage

Einkommenssteuer/ Mehrwertssteuer bei Prostitution

Hallo liebe Mitglieder,

bitte außen vor alle Moralaposteln ;) Ich möchte mich selbstständig als Domina machen. Hierfür werde ich demnächst beim Finanzamt eine Steuernummer beantragen. Wie sieht denn das mit den Steuern dann aus? Muss ich 19% Mehrwehrtssteuer ans Finanzamt abführen ? Wenn ja, zu welchem Zeitpunkt? Monatlich, jährlich? und wenn ich ( da ich nur 1-2 Termine pro Monat mache) unter 4800 € pro Jahr bin, bekomme ich dann Steuern etc. zurück? über eine Antwort wäre ich sehr dankbar !

...zur Frage

Sich selbstständig machen - wann zum Finanzamt, um neue Steuernummer zu beantragen?

Hallo, ich bin gerade verunsichtert, ab wann ich mir beim Finanzamt eine neue Steuernummer holen muss, wenn ich (nebenberuflich oder hauptberuflich) freelancen möchte (im IT-Bereich). Sollte ich das sofort tun, oder erst wenn ich tatsächlich Einnahmen habe?

Umsatzsteuerpflichtig ist man scheinbar erst nach den ersten 17.500 Euro, nach Kleinunternehmerregelung. Heißt dass, dass ich mir erst dann eine neue Steuernummer beim Finanzamt holen muss, sobald ich tatsächlich Umsatzsteuer abführe? Oder brauche ich die bereits für meine Einkommenssteuer?

Ein Bekannter von mir hat sich überhaupt nie beim Finanzamt als "selbständig" gemeldet, und ist einfach selbständig geworden (allerdings als Schriftsteller). Er führt jetzt mittlerweile auch Umsatzsteuer ab. Kann ich das auch so machen, oder sollte ich mich lieber vorher beim Finanzamt melden und verkünden, dass ich beabsichtige, Einkünfte aus selbständiger Arbeit zu beziehen?

...zur Frage

ALGII in Einkommensteuererklärung angeben, wenn Praktikabezüge mit Hartz4 verrechnet wurden?

Hallo zusammen,

in Anlage N Zeile 28 sind Zeiten der Nichtbeschäftigung anzugeben oder zumindest auszuweisen/zu belegen, also auch ALGII oder wozu dient die Zeile? Dann gibt es noch Zeile 26 Aufwandsentschädigung (ev. also im weiteren Sinne Praktikumbezüge gegen ALGII-Kürzung)?

Worauf ich hinaus möchte ist die Frage wie man eine Anrechnung/Verrechnung auf Hartz4 angibt, wenn man ALGII-Bezüge in der Est-Erklärung nicht angeben muss. Bsp.: Wenn man eine Grundsicherung erhält benötigt man das Geld zum Leben und es ist steuerfreies Einkommen. Wenn man jedoch beim Probearbeiten Geld verdient und dies bei der Grundsicherung in dem Monat abgezogen bekommt zählt dies als Einkommen und muss versteuert und angegeben werden oder kann man dies Einkommen als Aufwandsentschädigung in Zeile 26 deklarieren? Im Grunde kann man diese Bezüge doch als "Aufwandsentschädigung" sehen, so dass man im Gesamtkontext diese Einnahmen ebenfalls nur in Zeile 28 zusammenfasst und weglassen kann? Krankenversichern musste ich mich bei der verrechnung mit ALGII ja auch nicht.

Wenn dem nicht so ist, wäre es ja besser nichts zu tun, als für Geld ein Praktikum zu verdienen, da dies nicht nur von der Grundsicherung abgezogen wird, sondern später dann auch noch versteuert werden muss sofern man nicht das ganze Jahr ALGII bezieht!?

Danke&Gruß

...zur Frage

Was muss man bei einer Honorartätigkeit beachten?

Muss diese Tätigkeit nur dem Finanzamt gemeldet werden?Bekommt man eine Steuernummer?Wie ist das mit der Umsatzsteuer und der Versicherung?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?