Alte Rolladenaufhängung gerissen - Wer muß die Reparatur zahlen, Mieter oder Vermieter?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

der Vermieter muß die Instandhaltung des Hauses zahlen. (Instandhaltungskosten

Instandhaltungskosten sind, "..die Kosten, die während der Nutzungsdauer zur Erhaltung des bestimmungsmäßigen Gebrauchs aufgewendet werden müssen, um die durch Abnutzung, Alterung und Witterungseinwirkung entstehenden baulichen oder sonstigen Mängel ordnungsgemäß zu beseitigen.") oder: http://www.anwaltseiten24.de/mietrecht-lexikon/instandhaltung.html

"Im Mietvertrag steht, dass der Mieter die Kosten kleinerer Instandhaltungsarbeiten bis 150 € im Einzelfall trägt." Waaaasssss? Für jede kleinere Raparatur? Im Jahr? Oder überhaupt? Wie soll man das denn deuten? Und als nächstes gibt die Armatur im Bad den Geist auf. Will die Vermieterin sich das Haus auf Kosten der Mieter in Kleinteilen renovieren lassen? Ich denke diese Klausel im Mietvertrag ist völligst unrechtens!

  • bis höchstens 500€ jährlich muß der Mieter für Reparaturen tragen, steht im Mietvetrag.... :(
0
@leidermieter

Du hättest die anderen Rolladenkästen auch manipulieren sollen. Das die Kosten 150€ übersteigen. "Tja, sind alle aufeinmal kaputt gegangen, Pech!" Hätte die Vermieterin dann die Kosten voll übernommen oder müsstest du einen Eigenanteil von 150€ zahlen wie z.B. bei der Autoversicherung? 500€ erscheint mir sehr viel.

0

Ich bin auch Vermieter, die Kosten für den Rollo müsste ich tragen, da es Verschleißerscheinungen sind und keine Schönheitsreperaturen

Reparaturkosten an Toilettenspülkasten, wer muss sie bezahlen?

Meine Mieterin monierte, dass das Wasser ständig durch den Spülkasten läuft.  Sie lebt bereits über 20 Jahre in der Wohnung. Der Mietvertrag ist entsprechendem Datum. Er enthält noch keinen Passus über Reparaturkosten. Vor ca. 8 Jahren ließ ich den Kasten durch einen neuen ersetzten und dieser rinnt jetzt. Muss ich die Kosten übernehmen oder muss meine Mieterin, die ja die Toilette benützt, die Instandsetzung bezahlen.

Vielen Dank für Antworten!

...zur Frage

Rolladengurt gerissen

Hey.. heute ist in unserer Mietwohnung der Rolladengurt gerissen. Klein- Reparaturen müssen wir bis 75 Euro selbst zahlen.
Was würde das etwa Kosten? Zählt es zu den Kleinreparaturen? Oder ist es Sache des Vermieters? Es handelt sich hierbei schon um ein älteres Modell. Der Gurt ist auch nicht eingebaut oder so. Der Rolladen wurde sozusagen einfach nur außen an die Wand montiert...ist es aufwendig so etwas zu wechseln. Kennt jemand eine gute Anleitung?

Liebe Grüße

...zur Frage

Rolladen gerissen - Reparatur welche Kosten?

Hallo und guten Tag,

an meinem Rolladen ist der Gurt gerissen. Der Rolladen wurde nachträglich 1970 eingebaut und befindet sich vor dem Fenster im 1. Stock. Welche Kosten sind da angemessen? Fenstergröße ca. 1,20 m hoch, 1m breit Gurtbreite 1,2 cm Über eine Antwort freue ich mich.

Sonnige Grüße aus dem Rheintal Rheinkiesel

...zur Frage

Welche Kosten hat ein Hauseigentümer, die ein Wohnungsmieter nicht hat?

Hallo,

ich bin 16 und werde später einmal das Haus meiner Eltern erben.

Jetzt Frage ich mich, was für laufende Kosten bei Hauseigentümer anfallen, die man als Wohnungsmieter nicht hat.

...zur Frage

Kosten selbstverschuldeter Schimmel?

Hallo! Wir haben folgendes Problem: Bei uns in der Wohnung war großflächiger Schimmel im Schlafzimmer. Wir hatten unseren Vermieter informiert und selbiger hat einen Gutachter verständigt, welcher im Gutachten falsches Lüftungsverhalten als Ursache angegeben hat (Wir sind uns sicher, dass wir aber richtig Lüften und das eigentlich die schlechte Bausubstanz das Problem ist). Unser Vermieter hat daraufhin einen Maler mit der Beseitigung beauftragt. Die Maler sind nun fertig und wir sollen 50% der Kosten tragen.

Wir fragen uns nun, ob diese Kostenteilung gerechtfertig ist? Wir haben natürlich keine Rechtschutzhilfe. Morgen fragen wir auch beim Mieterbund nach.. Wir wollten nur mal horchen, ob hier jemand was weiß.

...zur Frage

Defekter Rolladengurt Kleinreperatur?

Hallo liebe Community, vor etwa 2 Jahren ist mein Rolladengurt von der Aussenjalousie gerissen. Diesen Rolladengurt habe ich mit dem Produkt "Gurtfix" von Schellenberg repariert. Diese Reperatur bedient sich einer Technik, welche den alten Gurt mit dem neuen Gurt mit Hilfe eines flexiblen Metallstücks verbindet. Die Fixierung der beiden Gurtenden im Metallstück erfolgt durch Vernietung. Um die Verbindung langfristig stabil zu halten wird die Metallverbindung mit einem "Hochleistungsklebeband" in ähnlicher Farbe umwickelt.

Ich habe also diese Reperatur vorgenommen und der Rolladen funktioniert mit dem reparierten Rolladengurt einwandfrei. Mein Vermieter ein nennen wir es sehr genauer Mensch verlangt nun, da ich aus der Wohnung in den nächsten Wochen ausziehen werde den Austausch des gesamten reparierten und vollständig funktionsfähigen Rollladengurtes, da er der Meinung ist, dies sei meine Pflicht, da die Wohnung so übergeben werden müsse wie ich Sie zu Beginn des Mietverhältnisses erhalten habe.

Ich bin der Meinung den Rolladengurt ordnungsgemäß der Klausel welche Kleinreparaturen durch den Mieter vorsieht erfüllt zu haben, in dem der Rolladengurt nun wieder uneingeschränkt funktioniert.

Leider konnte ich im Internet keine Inforamtionen finden, die mich in der Lage rechtlich weiter bringen können und im Mietrecht ist von Reparaturen die Rede. Diese Reperatur ist meines Erachtesn erfolgt. Bevor ich mich auf zu dünnes Eis wage frage ich nochmal hier, bevor ich zur Rechtsberatung gehe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?