Alte Oma beschwert sich über angebliche Ruhestörung.

6 Antworten

Ist nun viele jahre her. Wohnst oder wohntest du damals zufällig in leipzig? Denn wir haben jetzt exakt das gleiche problem. Nach 22 uhr darf meine freundin auch nicht mehr auf den balkon gehen um zu rauchen. Angeblich hört sie uns. Sie wohnt nicht mal im gleichen haus, sondern im haus vis-a-vis. Und man traut sich nicht mehr raus. Und ich war mit einem glas marmelade bei ihr. Da hat sie mich vollgemeckert. Aber sicham ende bedankt dass ich da war. Trotzdem war es heute wieder so: sie hört ein geräusch, springt aus ihrem schaukelstuhl hoch und steht lauernd an Der brüstung um den übeltäter zu finden. Denke sie hat eine störung.

Sollte wirklich nur diese Dame sich beschweren und keiner der anderen Mieter, sehe ich darin eigentlich kein großes Problem. Ladet doch mal jemanden von der Hausverwaltung auf ein abendliches Gespräch auf dem Balkon ein, um diese Problematik zu klären. Dann kann sich der Besucher gleich davon überzeugen, wann die Dame reagiert und ob das nun berechtigt ist oder nicht. Besonders, wenn sie sich während des Gesprächs wieder meldet und um Ruhe bittet. Wenn der Besucher ebenfalls der Meinung ist, dass die Dame viel zu empfindlich reagiert, werden ihre Reklamationen bei der Hausverwaltung schnell nur noch als lästig empfunden und abgelehnt.

so eine nachbarin hatte ich auch mal.angeblich schwerhörig und fast blind,hat aber immer mitgekriegt wann und wie lange ich besuch hatte.saß ich auf dem balkon,hat sie von nebenan aus die erdbeeren auf meinem kuchen gezählt.ich hab sie dann zum kaffee eingeladen und mit ihr über das problem gesprochen,sie hat sich dann nie wieder beschwert. ich denke sie war einfach sehr einsam und wollte wissen mit wem sie es zu tun hat. versuch mal das gleiche mit deiner nachbarin,vielleicht hilft es ja auch.

Was darf mir mein Nachbar bzgl meiner Wohnung verbieten?

Hallo

Meine Nachbarin (alte Frau, wohnt unter mir) versucht mir ständig, bestimmte Handlungen zu verbieten. Daher wollte ich mal fragen, was davon berechtigt ist und was nicht. Ihrer Meinung nach darf ich ...

  1. ...ab 18:00 auf meinem Balkon nicht mehr reden.
  2. ...auf dem Balkon nicht rauchen - es zieht angeblich runter und sich soll bitteschön zum Rauchen in die Wohnung gehen
  3. ... nach 22:00 mein Arbeitszimmer nicht mehr betreten, da sie darunter schläft
  4. ... Musik und TV nur ganz leise anhaben
  5. ... keine Blumen am Balkon haben, da es sonst runtertropft und Erde runterfliegt
  6. ... nach 18:00 nicht mehr im Keller waschen.

Sie hat sich schonmal bei der Hausverwaltung beschwert und hat mir vorgestern angedroht, bei der Hausverwaltung die Kündigung meines Mietsvertrags zu beantragen. Ist meine erste Wohnung und ich wohne hier noch nicht sehr lange (2 Monate). Was meint ihr dazu?

...zur Frage

warum ruft meine alte nachbarrin ihre katze immer MUSCHI...?

...zur Frage

Nachbar ruft regelmäßig Polizei wegen vermeindlicher Ruhestörung. Mietminderung?

Wie bereits in der Frage beschrieben ruft einer meiner Nachbarn des öfteren die Polizei aufgrund angeblicher Ruhestörung meinerseits. Laut Aussage der Polizisten sei von mir allerdings nichts zu hören und ich achte inzwischen sehr penibel auf meine Lautstärke nach 22 Uhr. Langsam wird das alles aber zu einer großen Belästigung und Beeinträchtigung für mich. Ich fühle mich in der Nutzung meiner Wohnung massiv eingeschränkt. Ist es möglich, Mietminderung beim Vermieter zu fordern? Gibt es sonst irgendetwas was ich dagegen tun kann?

Danke schonmal

...zur Frage

Was mach ich mit meinem Nachbarn?

Hallo, ich wohne seit einem halben Jahr in meiner neuen Wohnung. Aber mein Nachbar von oben drüber beschwert sich das wir auf unserem Balkon zu laut reden! Ihr müsst euch den Balkon so vorstellen : wenn ich raus geh ist er einen Meter bedacht u einen Meter frei. Mein Nachbar wohnt von einem anderein Eingang mit seinem Schlafzimmer drüber. Natürlich geht der Schall nach oben u somit kann er uns bestimmt hören, aber wir reden doch nur ganz normal! aber nach 22Uhr ist es ihm zu laut. Was mach ich jetzt, hab gestern schon Post von unserer Wohnungsgesellschaft bekommen wegen Ruhestörung! Und wir haben auch schon höflich entschuldigt und gesagt das wir nur normal reden, also kein weiterer Nachbar hat sich beschwert, nur der. Was kann ich machen????

...zur Frage

Früher aus dem Vertrag raus möglich oder nicht?

Hallo,

Ich habe mal eine frage und zwar geht es darum, dass ich seit längerer in einer Wohnung wohne. Die Kündigungsfrist ist die gesetzliche von 3 Monaten. Nun ist vor ca. 1 Monat direkt unter mir jemand neues eingezogen. Diese Dame hält sich seit längerer Zeit nicht an die Ruhezeiten! Sie hört Nachts von 2-7h morgens laute Musik mit Bass. Ich habe bereits versucht zu Ihr zu gehen und mit Ihr zu sprechen, leider öffnet Sie mir die Tür nicht. Ich habe Ihr dann ein Brief geschrieben mit der freundlichen Bitte, die Musik ab 22h leiser zu stellen und sich bis morgens auch daran zu halten. Ich fühlte mich gestört, habe des öfteren Kopfweh und bekäme keinen richtigen Schlaf, gab ich ebenfalls natürlich in dem Brief mit an. Nun hat sie mir den Brief zerknüllt vor meine Tür geschmissen und die Musik ist nun noch lauter. Ich habe bereits dem Vermieter bescheid gesagt und er sagte, er würde sich darum kümmern. Dies ist nun wieder locker 2 Wochen her und es änderte sich nichts! Zudem habe ich noch weitere Probleme: Es Regnet bei mir in die Wohnung und es zieht überall rein. Auch darüber weiß der Vermieter bescheid. Er versprach sich ebenfalls darum zu kümmern. Leider ist dies auch noch nicht geschehen. Jetzt bekam ich eine Mieterhöhung von 70,00€ dazu und nun ist die Miete 500,00 warm. Ich beziehe momentan noch bis August 2018 ALG2, da ich ab August erst in die Ausbildung gehe. Das Jobcenter hat gesagt, die Miete ist zu hoch und es wäre gut, über einen Auszug nachzudenken.
Nun habe ich es so Satt und würde einfach gerne ausziehen! Muss ich die 3 Monate Frist einhalten oder darf ich früher raus?

Vielen Dank für die Antworten im voraus.

LG

...zur Frage

Darf ich an einem Samstag bis um 22 Uhr renovieren?

Das heisst, hämmern, bohren etc. oder muss ich aufhören wenn sich jemand (um 20 Uhr) wegen der Lautstärke beschwert und mit der Polizei droht...?

Ich kenne das nur so, dass bis zur Nachtruhe (also bis 22 Uhr) Betätigungen nicht verboten sind...

Oder liege ich da falsch ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?