Alte Halbakustik kaputt

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Elektronik einer E-Gitarre (und auch Semiakustik) ist kein Hexenwerk. Wenn google die richtigen Fotos ausspuckt, hat deine Gitarre 2 Singlecoils und hatte einmal drei Potis, ich schätze mal zwei Volume- und 1 Tone-Poti. Die Dinger sind praktischerweise nicht allzu teuer, schau mal hier:

http://www.thomann.de/de/potentiometer.html Oder wenn du für deine Gitarre nur das Beste willst, solltest du dir mal die CTS-Potis anschauen, z.B. bei Rockinger: rockinger.com/index.php?lang=DEU&list=WG122

Welche du nimmst (also welcher Widerstand und ob linear oder logarithmisch), ist Geschmackssache. Ich zitiere mal von der Rockinger-Seite, weil ich es eh nicht besser erklären könnte:

Je niedriger der Widerstandswert eines Potis ist, desto stärker werden die oberen Frequenzen eines Tonabnehmersignals bedämpft. Der Sound wird also weicher und wärmer. Deshalb nimmt man normalerweise 500kOhm Potis für Humbucker, da diese bereits von Natur aus etwas weicher klingen. Bei Singlecoils dagegen entscheidet man sich meist für 250kOhm Potis, damit dem Pickup etwas Schärfe entzogen wird. Man kann das aber auch je nach Geschmack variieren. 25kOhm Potis finden Verwendung für aktive Pickups und sind für normale Tonabnehmer nicht geeignet. Bei linearen Potis spielt sich das akustische Geschehen hauptsächlich zwischen 0 und 5 der Skala ab, während logarithmische Standard Potis eher einen akustisch linearen Verlauf aufweisen und deshalb auch bevorzugt eingesetzt werden. Alle Potis sind gleichermaßen für Volume- oder Tonregelung geeignet.

Als nächstes sind Kondensatoren an der Reihe. Du bräuchtest einen 22nF oder 47nF Kondensator fürs Tone-Poti (wieder Geschmackssache, 47nF macht dumpfer als 22nF) und wenn du willst kannst du an die Volume-Potis je einen 220pF-Kondensator löten. Der verhindert den leichten Höhenverlust beim Zudrehen des Volume-Potis. rockinger.com/index.php?lang=DEU&list=WG123 (gibts natürlich auch bei Thomann unter "sonstige Ersatzteile" oder so).

Zum Schluss noch eine Mono-Klinkenbuchse, damit du die Gitarre auch an deinen Verstärker anschließen kannst: rockinger.com/index.php?lang=DEU&list=WG124

Oh, doch noch nicht Schluss: Potiknöpfe wären nett, sonst sieht es sehr seltsam aus :D rockinger.com/index.php?lang=DEU&list=WG131 oder thomann.de/de/potiknoepfe.html

Alles in Allem kommt man dann so bei 30-40 Euro für wirklich gute Komponenten an (bei billigen Potiknöpfen ein bisschen weniger und bei teuren ein bisschen mehr). Wenn du löten kannst, kannst du den Einbau auch selbst vornehmen, obwohl das bei einer Halbakustik oft ziemlich fitzelig ist. Ansonsten kannst du natürlich auch in den nächsten Musikladen gehen und das einbauen lassen, die sollten auch die meisten Teile da haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von michox
02.09.2013, 23:05

tolle antwort wenn ich jetzt noch durchblicken würde haha.

bei mir ist glaub ich das größte problem das das gehäuse für die potis fehlt. da ist statt der ganzen scheibe einfach nur ein Loch. aber da werd ich mir schon was zusammenschreinern. vllt im coolen Holzlook ^^

wenn du mir noch erzählst wie ich das zusammenlöte bist du mein Held :) hab im Gebiet Gitarrenbauen 0 Erfahrung und hab mich auch nie mit der Elektronik meiner E-Gitarre befasst ;) Fitzelig wird es auf jeden fall sein wenn ich durch die F-Löcher fummeln kan, aber wenn ich einfach alles auf die Platte schraub und die dann dranhäng bekomm ich das hin.

0
Kommentar von michox
03.09.2013, 00:11

So ich hab mir jetzt mal folgende Komponenten zusammengesucht

  • thomann.de/de/schaller103sf3wegschalter.htm (brauch ich einen Schalter überhaupt?)

  • thomann.de/de/allpartsswitchcraftep0055_buchse.htm

  • thomann.de/de/goeldokondensator0047mf.htm

  • thomann.de/de/fender250kcontrolsolid_shaft.htm

  • thomann.de/de/partslandlpstylepotiknob_gold.htm

passt das alles Zusammen? oder ist da was Inkompatibel. Danke ich sehe endlich Hoffnung für die Gitarre

0

In jeder Preislage gibt es kompl. Tonabnehmeranlagen. Geh in ein Gitarrenfachgeschäft und informiere dich dort. Preise variieren von 30€ - 3000€..

zB

http://www.thomann.de/de/preamp-_tonabnehmer_komplettsets.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hgstrm
02.09.2013, 16:21

Die Gitarre des Fragestellers ist eine semiakustische E-Gitarre, keine Akustikgitarre mit Tonabnehmersystem (sagt zumindest google) ;)

http://img.webme.com/pic/p/pietja71/cha-chabody.jpg

Und wenn die Tonabnehmer noch vorhanden sind, wird gute "Rest-Elektronik" zum Glück auch nicht besonders teuer werden :)

0

Was möchtest Du wissen?