Alte Filmnegative - Farbnegative selbst scannen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo

Negative und Dias kann man mit geringen Anspüchen zb mit Irfan View oder XN View scannen und Bearbeiten.

Die Thematik an sich ist komplex, eigentlich bräuchte man eine Durchlicheinheit.

Gebrauchte Sanner mit Durchlicheinheit und AI Silverfast Software gibt es aber ab 20€ man sollte nur testen ob die Scanneinheit noch Streifenfrei arbeitet.

Ab 30€ gibt es simple Filmstreifenscanner von Hama, Kaiser, Rollei die direkt auf SD Karten scannen, und auch mit Batteriebetrieb. Das ergibt meist recht brauchbare 2MP-5MP Scans für den Bildschirm direkt aus der Box.

Wenn dein Scanner über eine Durchlichteinheit verfügt dann sollte es kein Problem sein Negative zu scannen, selbst wenn der originale Negativhalter verloren gegangen ist. Ansonsten benötigst du sofern erhältlich die Durchlichteinheit, oder einen Negativscanner. Einfachste Negativscanner die im Grunde einfache Digitale Kameras sind die die Negative abfotgrafieren sind recht preisgünstig zu haben (meist um die 40 Euro). Die Qualität und die Auflösung ist begrenzt (meist 5 Megapixel) aber für einfache Ansprüche durchaus brauchbar.

Wenn man schnell mal Improvisieren möchte kann man versuchen einen Tablet-PC oder ein Smartphone das einfach nur eine weiße Fläche anzeigt als Durchlichteinheit zu verwenden Man kann auch versuchen mit einer dachartigen Konstruktion aus Spiegeln die Negative von hinten zu beleuchten, die zu erwartende Qualität bei solchen Bastellösungen dürfte aber selbst niedrigste Ansprüche nur selten zufriedenstellen.

Sollte eine Digitalkamera mit Makroobjektiv vorhanden sein dann kann man auch versuchen damit die von unten gleichmäßig beleuchteten negative Abzufotografieren.

Ich kann mich Remelken nur anschließen. Ohne Durchlichteinheit oder selber gebastelte Hintergrundbelechtung geht kaum etwas. Für negative ist zudem immer noch ein Invertieren und gf. ausgleichen von farbverschiebungen notwendig. Auch muss die Maskierung der Filmstreifen Orange-Rotbraun ausgefiltert werden. Da Die Qualität nicht sonderlich hoch sein soll - klingt zumindest so, die mehrfach erwähnten Filmstreifenscanner sind ggf ein guter Tipp und nicht wirklich teuer.

Dein Scanner hat bestimmt, integriert in die mitglelieferte Programme, ein Scanmodus für Negative. Auch für Farbnegative.

Sonst gibt es sogenannte Filterprogramme die es erlauben Farben zu ersetzen und zu korrigieren.

Steinfresser84 04.06.2013, 02:14

Komisch, finde da leider nichts im Scannertreiber. Gibt's da vielleicht auch ein Programm für?

0

Was möchtest Du wissen?