Alte Dachdämmung lassen oder neue?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wegen der großen Gefahr für die Bewohner ist Styropor als Dämmstoff in der ganzen EU verboten. Bei einem Dachstuhlbrand (Blitz) können sich die Bewohner wahrscheinlich nicht retten. Es entstehen giftige Dämpfe und es entsteht flüssige Salzsäure.
Häuser sollten weder mit Polystyrolen (Styropor) noch mit Mineralwollen gedämmt werden. Es sollte auch niemals eine Dampfsperre Verwendung finden. Die Dampfsperren sollen verhindern, dass die Mineralwolle nass wird und ihre Eigenschaften verliert. Darum sollte man sie erst gar nicht einbauen. Ansonsten hat man eine reiche Auswahl an Zellulosedämmungen, Kokosmatten und anderem organischem Material. Die Eigenschaften der Zellulose eignen sich am Besten als Dämmstoff.
Die Zellulose eigenet sich hervorragend als Feuchtigkeitspuffer und sorgt für gutes Raumklima

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es Sanierungsbedürftig ist und nicht richtig isoliert und es mitdem Geld und derzeit passt würde ich den Dachboden Sanieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Danke für sie schnellen Antworten,

wie würdet Ihr vorgehen Styropor alles raus und dann eine zwischensparrendämmung mit etwas organischem dämmen und darauf die regipsplatten?

Wäre das nicht etwas wenig wären ja auch die Ziegel direkt auf der Dämmung?

Danke

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?