alte Champingongerde?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Man kann die auf jeden Fall als Bodenverbesserer einsetzen. Ähnlich wie bei  Kompost wird  Humus in den Boden gebracht.

Die Nährstoffwirkung ist von der ausgebrachten Menge je m2, bzw. ha abhängig und natürlich den Gehalten im ausgedienten Substrat.

Vielleicht gibt es sogar Untersuchungsergebnisse für die Mineralstoffgehalte. Auf jeden Fall würde ich fragen, aus welchen Bestandteilen  das Champignonsubstrat ursprünglich gemischt wurde.

Ich würde ihn sofort nehmen, die Champingons wachsen ja auf Mist.

Was möchtest Du wissen?