Altbausanierung Steuer

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein ganz klares kommt darauf an:

Da das Gebäude in einem Sanierungsgebiet liegt sind verbesserte Abschreibungen nach §7h EStG möglich, jedoch müssen dann gewisse Vorraussetzungen gegeben sein, um in den Genuss dieser Vergünstigungen zu kommen (auf gut deutsch: es muss schon eine ziemliche Bruchbude sein) - hier sollten Sie mit der zuständigen Gemeindeverwaltung reden, ob diese Voraussetzungen gegeben sind.

Ansonsten sind die Anschaffungs- und Herstellungskosten für das Gebäude (ohne Grundstück!) mit 2 oder 2,5 % p.a. absetzbar. Notwendige Sanierungen zählen zu den Anschaffungskosten, solange sie bis zu drei Jahre nach dem Erwerb der Immobilie durchgeführt werden und netto (ohne Mehrwertsteuer) mehr wie 15% der Anschaffungskosten ausmachen. (Ich nehme an, auf diesen Umstand wollte der Fragesteller hinaus).

Sollten die Sanierungen mehr wie 15% der vor genannten Anschaffungskosten sein, dann lohnt es sich aus steuerlicher Sicht womöglich drei Jahre mit der Sanierung zu warten. Ob sich dies jedoch aus Sicht von Nutzung und Dringlichkeit der Sanierungen lohnt ist die andere Frage.

Unterm Strich ist jedoch wichtig: Gespräch mit der Gemeindeverwaltung suchen, ob nicht Möglichkeiten wegen des Sanierungsgebietes bestehen.

Erhaltungsnahe Aufwendungen sind immer steuerlich absetzbar, wenn auf der anderen Seite auch Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung erzielt werden.

hallo, am besten fragst du bei fachleuten nach http://fassade.fira.de/ ist ein gutschein für für ein kostenfreies und unverbindliches Fachberatergespräch bei der FIRA in Dresden

Wie bei einem Altbau einen Anbau realisieren?

Hallo, Bei uns steht ein Haus zum Verkauf. Die Lage ist voll okay und es ist Baujahr 1948 und hat etwa 100 m² Wohnfläche. Aber diese Wohnfläche reicht uns nicht und die muss etwa 140 m² betragen. Deshalb müssen wir am Haus anbauen. Auch der Altbau muss saniert werden. Jetzt war ich bei der Stadt und die meinten, das ist laut Bebauungsplan nicht erlaubt.

Jedoch ich habe mir Erkundigungen bei einem Architekten geholt und der meinte, dass der Anbau 40 m² groß ist, so dürfte es mit der Genehmigung keine Probleme geben.

Jetzt frage ich hier: Wie sollen wir vorgehen?

Wir können ungefähr 270.000 Euro einbringen und wird das für die Sanierung und das anbauen am Haus reichen?

...zur Frage

Putz oder Rigips?

Ich habe eine Altbaudachgeschosswohnung die saniert wird.

Der gesamte Putz ist abgenommen um Balkenwerk zu erneuern. Jetzt soll alles wieder hübsch gemacht werden und ich stelle mir folgende Frage.

Nassputz oder Trockenputz?

Da altbau mit Fachwerk kommt Gipsputz nicht in Frage - Lehnputz ist zu teuer also Kalk Zementutz. Da das Mauerwerk SEHR uneben ist muss sehr viel Putz aufgetragen werden. Eine Firma die sich auf Altbausanierung spezialisiert hat hat mir vorgeschlagen die Wände mit Rigips zu verkleiden um keine unnötige Feuchtigkeit ins Haus zu holen. Außerdem ist wegen der unebenen Wände das ganze knapp 3000 günstiger.

Wie siehts dabei mit Schimmelpilz aus? Es würde ja zwischen der Außenwand und den Rigips eine Luftschicht sein. Rigips ist ja atmungsaktiv könnte feuchtigkeit vom Raum durch den Rigips und sich an der Außenwand (Ziegel und Sandmörtel) niederschlagen und schimmeln? oder ist das unbedenklich was das angeht dann würde ich zu der Rigips Variante tendieren.

Danke :-)

...zur Frage

Umzugskosten steuerlich absetzbar nach Kündigung durch den Vermieter wegen Sanierung?

Ein Freund bekam vom Vermieter (Wohnungsgenossenschaft) die Kündigung weil das Haus in dem er wohnte komplett saniert wird. Können die Kosten für den Umzug von der Steuer abgezogen werden? z.B. mit der Umzugspauschale?


...zur Frage

Vorgelagerte Sanierung ( Wohnung )?

Hallo,
Ich besitze ein Haus mit mehreren Wohnungen.
Nun möchte ich persönlich Anfang nächstes Jahr von hier weg ziehen und es als Rendite Objekt halten.
Derzeit wohne ich noch in einer großen Wohnung, welche leider saniert werde muss um sie anständig zu vermieten ( wurde nix mehr gemacht , da Großeltern darin wohnten...)

Mir stellst sich die Frage: ich rechne mit ca. 40tsd € kosten welche komplett durch Handwerker Firmen angerechnet werden.

Wenn ich während der Sanierung selber darin wohne, kann ich diese Kosten nicht als vorgelagerte Sanierung als Werbungskosten absetzen.

Würde es sich evtl. Lohnen für ca 4 Monate eine billige Wohnung für ca.450€ zu nehmen, auch wegen des Drecks der Sanierung , und dann zu sanieren während die Wohnung leer steht?

Würde es sich aus steuerlicher Sicht Rechen ca. 2500€ für eine 2. Wohnung zu zahlen oder in der zu sanierenden Wohnung bleiben aber dafür auf den steuerlichen Vorteil evtl. Verzichten zu müssen.

Zum Rest noch als grober Überblick: 2 Wohnungen sind bereits für 580 und 500 vermietet, das Haus ist geerbt und die Kosten der Sanierung sollen aus Fremdkapital kommen.

Für Hilfe wahre ich sehr dankbar

...zur Frage

wie finde ich die Person die ich suche ?

Hallo!

ich hab gestern im Krankenhaus eine nette Person kennengelernt! Leider haben wir keinen Nummern oder ähnliches ausgetauscht! Ich weiß seinen Vornamen, in welcher Stadt er wohnt und in welchem Krankenhaus er liegt! Kann ich ihn irgendwie und irgendwo in den Social Media oder so ausfindig machen?

mich hat nämlich auch mal jemand nur wegen meinem Namen und dem Aufdruck meiner Jacke gefunden!

Danke für alle Antworten

...zur Frage

woran denkt ihr könnte das liegen?

eine damalige Freundin von mir hat im Januar 2016 Ausbildung als Hauswirtschafterin gemacht. Sie meinte sie wolle in der Stadt bleiben wo sie zurzeit wohnt wegen Familie... Aber seit Januar 2016 hat sie bis heute nichts gefunden. Liegt das weil sie nicht wegziehen möchte oder weil die Anforderungen gestiegen sind??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?