Altbaurenovierung - Wie erkenne ich qualitativ gute Fenster?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Von der Fenstermarke mal abgesehen, gibt noch andere Aspekte: Pflege-/Instaltung der Rahmen außen und innen, 2- oder 3-Scheibenglas (mit passenden Rahmen), Erneuerbarkeit der defekter Isoliergläser, UR-Wert der Rahmen, Anzahl und Erneuerbarkeit der umlaufenden Dichtungen usw.

Darüberhinaus sollte der Fenstereinbau mit weiteren geplanten Wärmedämmmaßnahmen kompatibel sein, z.B. Fassadenisolierung, Rolladenein-/-umbau. Hierbei auch die Dämmung der Fensterlaibung außen beachten, um Kältebrücken in dem Mauerwerk von der Innen- zur Außenlaibung zu reduzieren.

Hallo,

vielen Dank für die ausführliche Antwort! Ich habe allerdings in einem Test gelesen, dass Weru-Fenster zwei Schwächen haben (das schrieb eine Kundin in einem Testforum): Die Geräuschdämmung ist mies und die Folie, mit der der Rahmen beschichtet ist, löst sich relativ schnell ab (wir wollen Kunststofffenster mit Holzdesign). Kann iregdnjemand das bestätigen oder - was mir viell lieber wäre - wiederlegen?

Diese Schwächen kenn ich nicht! Vll war es ein Werksfehler und ist auf Garantie ersetzt worden.

0

die Billigsten vom Baumarkt kannste vergessen. Die Teuersten müssen nicht sein. 3 oder 4 oder 5 oder 27 Kammern ist egal. 2 Dichtungen sind OK, 3 etwas besser. Doppelverglasung ist Basic, 3 fach wäre schon besser. Mittlere Preislage machst Du nix verkehrt.

Was möchtest Du wissen?