Alt Griechisch oder Italienisch Hilfe?

7 Antworten

Also Altgriechisch-Unterricht läuft schlussendlich genauso ab, wie Latein-Unterricht:


* Es gibt "neue" Buchstaben (klar).
* Es gibt neue Vokabeln (klar)
* Es gibt einen Kasus weniger, denn es gibt keinen Ablativ.
* Es gibt eine Zeit mehr (Aorist).
* Es gibt nicht nur aktiv und passiv, sondern auch "medial".

Das waren schon die "Kern-Knackpunkte". Jetzt weißt du im Prinzip, was dich erwartet.
_______________________________________________________________

Was mich jetzt nur ein wenig besorgt, ist, dass du schreibst, du seist nicht sehr gut in Latein. 

=> Meinst du, du würdest in Griechisch besser sein?
=> Warum verbesserst du dich gerade massiv? Zufall? Neuer Lehrer? Geistesblitz?

=> Wie sieht es mit dir und Englisch aus? Italienisch ist ja wie das Englische eine "lebende Sprache" und hat doch recht viele Vokabeln, die man sich aus dem Lateinischen herleiten kann. Besonders das Letztere sollte dir ein Argument sein.

LG
MCX


4

Also das mit dem Verbessern: Geistesblitz und ja ich bin 2 Sprachic aufgewachsen weswegen es mir nicht leichter fällt als anderen, ich habs mehr mit Chemie Bio und Physik. Vokabeln ist jetzt bei mir kein Problem. Ich würde halt schon gerne ein Graecum haben, später mal. 

Auf jedenfall VIELEN DANK für ausführliche Antwort.

LG 

Ania

1

Griechisch ist später brauchbarer (für mich). 

Wenn du jetzt schon weißt, was du später machen möchtest und dafür Altgriechisch brauchst, dann hast du deine Frage ja bereits selbst beantwortet. ;-)

Ansonsten schließe ich mich den Ital.-Infos von @Miraculix und @Drew an.
Hinzufügen kann ich noch, dass es auch im Italienischen eine zusätzliche Zeitform gibt - il passato remoto.

Ich würde Griechisch nehmen, weil es UNGLAUBLICH VIELE Parallelen zum Latein hat, zudem macht es (meiner Meinung nach) mehr Spaß und ist (wenn man schon Latein hat) sehr leicht.

Zudem gibt es auch noch etliche (höher rangige) Berufe, für die ein Graecum nicht schlecht wäre!

LG nn

Alt griechisch Vokabeln lernen?

Hab noch Sommerferien und hab mir vorgenommen den Basiswortschatz von 350 Wörtern zu lernen weil ich dieses Jahr mein graecum habe. Das Problem ist das ich nicht mal die ersten 10 in mein Kopf bekomme. Hab das Gefühl es hat was mit der anderen schrift zu tun. Ich hatte sie aber schon die letzten 2 jahre und lesen macht eigentlich überhaupt kein Problem aber es funktioniert einfach nicht. Ich lese sie auch laut. Bringt alles nichts. Hat jemand ein tipp für mich ?

...zur Frage

Latein für Physiotherapie Studium?

Hallo zusammen, ich habe vor, später Physiotherapie zu studieren und wollte mal fragen, ob man dafür das kleine Latinum braucht? Ich bin jetzt in der 9. Klasse und kann ab der 10. Klasse Latein als 3. Fremdsprache dazu wählen. Wenn man das kleine Latinum nicht unbedingt benötigt, ist es dann von Vorteil trotzdem Latein zu können? Schonmal vielen Dank im vorraus.

...zur Frage

Zahnmedizin studium kleines Latinum?

Hallo,

ich habe vor vielleicht später ein Zahnmedizin Studium in angriff zu nehmen. Ich weiß, dass dafür kein Latinum erwartetet wird, da man dies im Studium auch nachholen kann. Daher ist meine Frage, ob sich dies lohnen würde. Ich fange nächstes Jahr meine Jahre bei der Fos an und muss für die 13 Klasse und damit die allgemeine Hochschulreife eine Fremdsprache wählen. Latein ist ebenso ein Fach, dass Angeboten wird. Die Frage stellt sich nun, muss ich das kleine Latinum bzw. Den Kurs für Medizinisch - Lateinische Fachbegriffe im Studium nicht mehr besuchen, wenn ich bereits ein kleines Latinum vorweisen kann?

...zur Frage

Kann man Sprachen ohne Vorkenntnisse studieren?

Hallo :-) Ich besuche momentan die 10. Klasse eines Gymnasiums und möchte später gerne im Bereich des Journalismus arbeiten. Dafür möchte ich gerne Politik und eine Sprache oder zwei Sprachen studieren. In der 4. Klasse mussten wir wählen, ob wir auf dem Gymnasium Latein oder Französisch lernen wollen. Ich war damals 9 und habe mich für Latein entschieden, was ein Fehler war. Ich habe den Unterricht mit dem Kleinen Latinum beendet und habe jetzt nur noch Englisch und Italienisch. Mit Italienisch habe ich in der 7. Klasse angefangen, damals war es ein Wahlpflichtkurs.

Könnte ich anfangen, Französisch zu studieren, ohne je Unterricht gehabt zu haben? Oder ist es für das Studium eine Vorraussetzung, bereits etwas Französisch zu können? Ich kann mir Sprachen recht schnell ohne große Probleme aneignen (stehe in allen Fremdsprachen auf 13-14 Punkten) und habe sehr viel Freude daran.

...zur Frage

brauche ich als Lehrerin wirklich ein Latinum?

Hey Leute :)

Ich besuche seit Ende der Ferien die Oberstufe eines Gymnasiums und arbeite auf mein Abitur hin. Danach möchte ich auf Lehramt studieren, weil ich später Grundschullehrerin für Deutsch und Kunst werden möchte. Heute meinte eine Mitschülerin von mir, dass sie jetzt endlich ihr Latinum hätte. Ich fragte sie aus Spaß was sie werden möchte; Arzt oder Lateinlehrer. Doch sie sagte dass sie Lehrerin werden möchte und dass man ein Latinum braucht dafür. Als ich andere gefragt habe, meinten sie man bräuchte es bloß wenn man an einer weiterführenden Schule unterrichten möchte, wieder andere haben gesagt nur wenn man deutsch bzw Latein unterrichten will... was davon stimmt denn nun? Muss ich jetzt echt noch Latein wählen? :/

...zur Frage

Italienischlehrerin werden - obwohl ich noch nicht viel Italienisch kann?

Hey :)

Ich würde gerne Gymnasiallehrerin werden und auf jeden Fall Geschichte und Deutsch unterrichten wollen. Dann hatte ich aber noch eine gewagte Idee, die mir sehr gefällt: Auch noch Italienisch als drittes Fach zu wählen. Ich möchte diese Sprache schon seit Jahren lernen, bin von Italien sehr begeistert und Italienisch zu unterrichten würde mir sicherlich viel Spaß machen. Ich habe jedoch erst vor wenigen Monaten angefangen, sie zu lernen ... habe aber gesehen, dass man an der Uni einen Vorkurs belegen kann, wo man alle wichtigen Grundlagen erlernt und auch für das Studium qualifiziert werden kann. Mir gefällt diese Idee, da ich ohnehin in meinem Leben noch Italienisch lernen möchte und es so sogar mit meinem Beruf verbinden könnte. Ich bin ziemlich sprachbegabt, bekomme ich immer wieder zu hören, und hatte im Gymnasium in den Sprachen immer sehr gute Noten. Wenn ich Geschichte auf Lehramt studieren möchte, müsste ich noch das Latinum nachholen. Das - und dann noch Italienisch, meint ihr, ich würde mich beim Studium unnötig überlasten?

Würde mich einfach interessieren, was ihr von dieser Idee haltet. Danke :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?