Also wenn jemand vergewaltigt wird und das opfer will den Täter töten...........

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was ist schon gerecht.. Ich kann mir schon vorstellen, dass die Opfer sich das wünschen würden.. Ich würde es ihnen vielleicht noch nichtmal verübeln.. Jetzt werden wahrscheinlich wieder viele schreiben BLA BLAAA DANN IST MAN NICHT BESSER ALS DER VERGEWALTIGER..

53

Nachvollziehbar ist der Gedanke natürlich, aber im Gegensatz zu einem Triebverbrecher sollte man andere Möglichkeiten finden, mit der Situation umzugehen.

0
27
@Jerne79

nö,die person die es getan hat killen,sonst macht er weiter

1
31
@Jerne79

Stimmt schon, meinetwegen könnten die Kerle auch kastriert werden, verdient haben sie es..

0
16
@TigerStern

Ehm oder auch lebenslang ins Gefängnis, schon mal dran gedacht??

0
4
@qrinzessin8500

also ich kann dazu nur sagen, einen menschen deswegen zu töten wäre echt zu hart.

ich wurde selbst über mehrere jahre lang vergewaltigt. naja, ich weiß nicht wie ich es erklären soll. aber die 'beziehung' zum täter nach der tat ist hmm, ich weiß nicht wie ich das erklären soll. ich probiers: also. ich wünsche ihm nicht den tot. ich hasse ihn auch nicht. was nicht heißt das ich ihn mag oder die tat nachvollziehen kann. ich möchte einfach nur das er mich in ruhe lässt- damit ich das ganze mal langsam verarbeiten kann.

aber das mit der todesstrafe? wir leben ja nicht im mittelalter oder so ..

0

Selbstjustiz ist verboten - auch wenn es möglicherweise verständlich wäre. Aber dadurch würde sich das Opfer selbst zusätzlich massive Probleme einhandeln.

Anders wäre es, wenn der Täter im Rahmen der Notwehr zu Schaden oder gar zum Tod käme. Hier muss man aber sehr aufpassen - dier Notwehr ist sehr eng gestrickt, schnell kann man darüber hinaus kommen.

57

Eine sehr gute Antwort!

0

Wenn das im Eifer des Gefechts passiert, heißt es Notwehr und ist per Gesetz erlaubt. Ansonsten heißt es Selbstjustiz und ist verboten.

27

und die opfer von gewalt sollen es tun!!!

0
27
@Jerne79

ich sag es,rache ist süß und man genießt sie,in jeder hinsicht

0
53
@TigerStern

Also hier gerne nochmal:

Vorher kann man sowas leicht sagen. Ich vermute mal, daß du keine Ahnung hast, wie sehr solche Erlebnisse die Betroffenen traumatisieren und welche Angst sie vor dem Täter haben. Die meisten möchten ihnen nie wieder begegnen, da kommt man nicht so leicht auf die Idee, zum Täter zu fahren, ihm gegenüber zu treten und ihn zu ermorden (das ist das dann nämlich, ein geplanter Mord).

Aus dem mollig warmen Wohnzimmer und ohne negative Erfahrungen in dieser Hinsicht redet es sich leicht. Mit süßer, zu genießender Rache hat das nichts zu tun. Das ist schon fast eine Beleidigung für die Opfer!

0

Was möchtest Du wissen?