Also nochmal zur Erörterung. Ich habe genug Argumente gesammelt. Aber wie kann ich die Einleitung beginnen.Habt ihr Ideen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein Vorschlag:

In früheren Zeiten nannte man es ein Steckenpferd, wenn zumeist ein wenig  schrullige Erwachsene einer Liebhaberei so begeistert nachgingen wie die Kinder, die  einen  Reiter  mit ihrem hölzernen Spielzeug nachahmten, ein Spielzeug, das   englische  Kinder  ihr    "Hobbyhorse" nannten.   Zwar  spricht heute kaum jemand  mehr vom "Steckenpferd", doch es ist selten, dass ein junger Mensch  keine Antwort weiß, wenn er nach seinen "Hobbys" gefragt wird. Alles Mögliche wird da genannt, was oft mit echter Liebhaberei sehr wenig gemeinsam hat: Games, SMSen, Fernsehen,  Rumhängen.  Ein Hobby  ist allerdings mehr als nur  jede Art und Weise, die Zeit totzuschlagen. Sollten Jugendliche aber auch echte Hobbys pflegen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo:)

Also bei der Einleitung einer Erörterung ist es wichtig, dass du auf jedenfall die Frage einbaust. Hier mein Beispiel:

Die Frage ob Jugendliche ein Hobby pflegen sollten ist gestellt. Ist dies sinnvoll oder eher nicht. Im Folgenden Text werde ich die ( negativen oder positiven, je nach dem) Argumente erörtern.

Das müsste eigentlich schon völlig reichen. Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lies, was du geschrieben hast!  Doch du kannst - und solltest - deine Frage bearbeiten ("Bearbeiten"), damit sie verständlich wird!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blaaablaaa101
02.11.2015, 18:15

jaa das war die Autokorrektur :)

Dankeschön, hab es wieder überarbeitet

1

Was möchtest Du wissen?