Wie kann ich einen über ebay geschlossenen Kaufvertrag lösen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

ich bin erst 14 und muss die 40€ dann Zahlen, weiss jemand wie ich aus diesem Schlamassel raus komme????

Und warum hast Du Dich überhaupt auf der Verkaufsplattform ebay angemeldet? Du hast doch bei der Anmeldung schon bestätigt, dass Du volljährig bist;

http://pages.ebay.de/help/policies/user-agreement.html#anmeldung

§2 Anmeldung und eBay-Konto

2. Die Anmeldung ist nur juristischen Personen, Personengesellschaften und
unbeschränkt geschäftsfähigen natürlichen Personen erlaubt. Insbesondere
Minderjährige dürfen sich nicht für die Nutzung der eBay-Dienste anmelden.

Damit hast Du gegenüber ebay vertragsbrüchig gehandelt. Der Verkäufer kann nicht wissen, dass er es mit einem minderjährigen Kind zu tun hat.

Andererseits sind die EUR 40,00 nicht unbedingt ein Betrag, der ausserhalb der Möglichkeiten von Kindern liegt. Du hast einen gem. BGB gültigen Kaufvertrag abgeschlossen:

http://dejure.org/gesetze/BGB/110.html


§ 110 Bewirken der Leistung mit eigenen Mitteln

Ein von dem Minderjährigen ohne Zustimmung des gesetzlichen Vertreters
geschlossener Vertrag gilt als von Anfang an wirksam, wenn der
Minderjährige die vertragsmäßige Leistung mit Mitteln bewirkt, die ihm
zu diesem Zweck oder zu freier Verfügung von dem Vertreter oder mit
dessen Zustimmung von einem Dritten überlassen worden sind.

Bezahle und dann schau mal, wo Du den Fernseher in Deinem Zimmer aufstellen kannst. Anschliessend meldest Du Deinen ebay-Account ab.




Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Irgendwie glaub ich daran, dass es gut ist, wenn wir im Leben zu den Dingen stehen, die wir angezettelt oder verbockt haben. Musst Du jetzt nicht so sehen, für mich ist das so. Das übt Verantwortung. 40 € kriegst Du sicher hin - wenn Du Dir Mühe gibst. Taschengeld, Elternkredit, Nebenjob, Verkauf von irgendwas entbehrlichem ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Verkäuferin muss einen Abbruch der Transaktion vornehmen.

Danach solltest du die nächsten vier Jahre erstmal von eBay fern bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Verkäufer zustimmt kann der Kauf abgebrochen werden.

Sollte es sich bei den 40,- EUR um eBay Provisionen handeln werden die bei einemKaufabbruch natürlich auch nicht erhben.

Hier will der Verkäufer wahrscheiinllich einfach etwas nebenbei kassieren. Das ist unzulässig.

Du solltest dich einfach mal an den eBay Kundenservice wenden unddieSache erklären und anschließend deinen Account sperrenlassen.

Dem Verkäufer kannst du schreiben, dass du dich an eBay wendest und die ungerechtfertigte Forderung sowie die falsche Behauptung der Kauf könne nicht kostenfrei abgebrochen werden anzeigen wirst.

Das würde für den Verkäufer mit Sicherheit Probleme mit eBay geben. Ich denke der Verkäufer verzichtet danach auf jegliche Forderungen.

Dir sollte das Ganze aber auch eine  Lehre sein. Wurde der Kauf abgebrochen musst du auf jeden Fall den Account kündiigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Biete der Verkäuferin an, die eBay Gebühren zu zahlen - normalerweise 10% . Und dann stellt sie das Ding einfach noch einmal ein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ChanelMyLove
09.01.2016, 00:17

Moment was für Gebühren? kannst du mir das erklären?

0

Du bestellst offensichtlich laufend teure Sache im Internet

Ich glaube zwar nicht alles was du da so behauptest. Sollte es allerdingst doch so sein, brauchst du viellleicht doch mal einen Denkszettel du eine zuständige Behörde.

Denn dann würdest du vorsätzlich handeln und nicht versehendlch, wie du es hier behauptest.

Mit 14 Jahren bist du zwar nicht strafmündig, doch das bedeutet nicht, dass du einen Freibrief hast. Aktenkundig werden solche Fälle auf jeden Fall.

Und dasgeriht kann natürlich auch deine Eltern verpflichten, die keine unbeaufsichtigte Internetnutzung zu ermöglichen.

Was hältst du denn davon. Schöne Aussichten - oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von franneck1989
09.01.2016, 09:07

Mit 14 Jahren ist man bereits strafmündig. Aber "laufend teure Sachen" im Internet zu bestellen ist nicht strafbar. Da gehört schon deutlich mehr dazu

1

Was möchtest Du wissen?