Also eigentlich will ich mich ja vegan ernähren...

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Huhu Cece...

Du machst dir in der Tat sehr viele Gedanken. Das find ich schön & gut, weil du Dinge nicht schön redest, sondern sie realisierst.

So... Tendenziell ist es kein Problem wenn du dich mit "erst" 12 Jahren vegan ernähren möchtest. Natürlich gibt es ein paar Dinge, die dringend beachtet werden müssen, damit es dir gut geht. (Dazu gehört zum Beispiel die ausreichende Nährstoffaufnahme von B12)

Allerdings finde ich es nicht gut, wenn du es "heimlich" machen würdest. Deine Eltern anzulügen ist im Angesicht der Tatsache, dass ihr sehr wahrscheinlich noch mindestens 6 Jahre miteinander auskommen müsst (grins) keine gute Idee...

http://www.vamily.de/content/ Vielleicht könnt ihr euch diese Seite ja mal ansehen?! Sie richtet sich direkt an vegane Familien.

Weiterhin ist es ja so, dass Obst & Gemüse sowieso die Basis jeder gesunden & ausgewogenen Ernährung sein sollte. (Das vergessen gerne einige ^^) & ich war auch mal sehr sehr wählerisch, was das Essen anging... Mittlerweile bin ich - bei den meisten Sachen - sehr experimentierfreudig. Kochen macht Spaß, vor allem beim Testen & Probieren.

& vielleicht solltest du das einfach mal wirklich eine Woche machen & schauen wie es dir damit geht. Meine Mama zum Beispiel ist heute noch sehr beruhigt, wenn ich ihr einmal jährlich mitteile, dass meine Blutwerte immer noch in Ordnung sind.

Beschäftige dich mit dem Thema. Nicht nur über die Gewalt die nichtmenschlichen Tieren angetan wird, sondern worauf es wichtig ist zu achten. Das wird deine Kenntnisse schulen & deinen Eltern zeigen, dass du dein Wohlergehen genauso wichtig nimmst, wie das der Tiere.

Alles Gute auf deinem Weg!

So ähnlich war das Ganze bei mir auch :) Mittlerweile bin ich 13 und ein paar Monate vegan. Meine Eltern halten nichts vom Veganismus und ich bin auch nicht zu ihnen hingegangen und habe lautstark verkündet, dass ich jetzt vegan leben werde. Nein. Ich habe einfach alles eingekauft, was ich wollte und für die ganze Familie gekocht. Wenn es dann mal Kuchen oder andere nichtveganen Dinge gab, habe ich es auf die Art ala Magersucht gemacht und gesagt, dass ich absolut keinen Hunger mehr habe und vorhin ja schon sooo viel gegessen habe. Wenn ihnen deine überwiegend vegane Ernährung auffällt, dann sag ihnen, dass du zurzeit mehr auf deine Ernährung achten möchtest und du tierisches Zeugs nicht in Massen verzehren willst. Wenn sich irgendwann ein günstiger Zeitpunkt ergibt, der ungefähr so aussehen sollte: "Isst du heute auch bei deiner Freundin?" "Ja Mama, Liesschens Mutter kocht heute extra für mich vegan" Türe Zuknall Falls es im Nachhinein nochmal zu unangenehmen Konflikten führen sollte, dann sag ihnen das, was für Veganismus spricht und vielleicht dieses Video (

). Über Nährstoffe, Vitamine usw. solltest du dich auch schlau machen, da sie dir sicherlich mit "Mangelernährung" und "ungesund" den Kopf zerreißen. Sei aber auf jeden Fall nicht enttäuscht, wenn deine Familie dich nicht toleriert. Bei mir zuhause herrscht immer noch kalter Krieg. Ich zieh mein Ding alleine durch, indem ich immer selbst für mich koche. Und werde auf alle Fälle vegan. Bei dir ist die Zeit gekommen, was du und dein Körper ja anscheinend schon intensiv fühlen könnt. Viel Spaß und viel Glück :3

Moucky 30.08.2012, 13:33

Respekt und DH !!!

0

Lass es langsam angehen. Du solltest dich erst mal gemeinsam mit deinen Eltern informieren, wie du deine vegetarische Ernährung möglichst gesund und abwechslungsreich gestaltest (Vebu.de/gesundheit) und dabei die Lactoseintoleranz berücksichtigst - bei der Ernährungspyramide wirst du dann sowieso feststellen, dass tierische Produkte ohnehin nur selten gegessen werden sollten. Falls du noch Kuhmilch (lactosefreie) trinkst, könntest du ja damit anfangen diese durch Pflanzendrinks zu ersetzen. Wenn ihr euch mit den Mineralien beschäftigt, werdet ihr z.B. auch auf die Tatsache stoßen, dass Milchprodukte die Eisenaufnahme hemmen. Ein gutes Argument dafür, seinen morgendlichen Haferbrei (eisenreich) nicht mit Milch, sondern z.B. Hafer- oder Reisdrink anzurühren, dann gibt man noch ein paar gehackte Mandeln und Amaranthpops dazu und schon hat man auch noch Calcium drin. ;) Frisches Obst reinschnibbeln - perfektes Frühstück.

Sucht einfach nach solchen Alternativen, um die Mineralien und Vitamine aus Milchprodukten und Eiern zu "ersetzen" - das klappt immer, außer bei B12. Hier wäre es sinnvoll deinen Eltern vorzuschlagen mal einen Bluttest machen zu lassen (man kann sowohl einen Mangel als Mischköstler wie auch als Vegetarier/Veganer haben und wenn du keinen hast, kann dein B12-Speicher auch noch ne Weile ausreichend sein). Mittlerweile gibt's sogar vegane Zahnpasta mit B12 zu kaufen. Die Versorgung damit stellt also kein Problem dar.

Also nochmal, wie gesagt: lieber Stück für Stück vorgehen, deine Eltern sind ja schließlich auch für den Einkauf und das Zubereiten verantwortlich. Du solltest ihnen schon eine Chance geben sich darauf langsam einzustellen und ihnen dann auch mit steigendem Alter helfen - z.B. deinen Kram selbst besorgen, weil du nicht erwarten kannst, dass deine Eltern um alles zu bekommen zig Läden abklappern müssen. ;) Oder einfach auch dass du halt selbst nach geeigneten Rezepten suchst, die abwechslungsreich sind, die du vielleicht auch mal selbst zubereiten kannst. Dein eigenes Engagement sollte also entsprechend groß sein, ebenso wie dein Wissen über die vegane Ernährung, damit du Dinge wie "das ist ungesund, da fehlt dir dieses und jenes" auch abwehren kannst.

Es ist natürlich eine lobenswerte Einstellung, Tiere nicht ausbeuten zu wollen, aber ich weiß nicht, Mädel...das hilft den Tieren auch nicht, weil es immer noch genug Menschen und somit Nachfrage nach allen möglich Tierprodukten gibt. Mal abgesehen davon, solltest du sowas auch noch wenigstens mit deinem Hausarzt/Kinderarzt absprechen, weil du mit 12 Jahren noch dermaßen im Wachstum stehst und Nährstoffe brauchst, die du durch eine vegane Lebensweise vielleicht nicht mehr aufnimmst. Damit tust du DIR selbst dann auch keinen Gefallen. Also denke bitte nicht dabei nur an die Tieren sondern auch mal an deine EIGENE Gesundheit!

Paschulke82 30.08.2012, 00:49

Jedes Jahr werden in Deutschland 12 Milliarden Tiere gegessen. Es gibt hierzulande etwa 6 Millionen Vegetarier. Wenn alle plötzlich wiededer Fleisch essen würden... bliebe die Nachfarge gleich?

Mit 12 jahren sit es sicher nicht einfach sich alleine zu informieren, aber durchaus machbar wenn amn es ernst meint und sich in die Thematik einliest. Dass sie dabei vorsichtig sein soll, sehe ich auch so. Auf jeden Fall auch mal beim Arzt die Blutwerte checken lassen...

Die Nährstoffe die man braucht kann man auch über eine vegane ernährung bekommen. Laut der weltweit größten Ernährungsorganisation ist eine ausgewogene vegane Ernährung für jedes Alter geeignet und hat zahlreiche gesundheitliche Vorteile. Die ADA hat für diese Aussage über 250 Quellen/Studien ausgewertet.

lg

0
Veganer09 30.08.2012, 09:08
@Paschulke82

genau Paschulke82, was sollen immer diese blöden Aussagen dies würde nichts bewirken?? Wieso schmeisst ihr dann nicht auch euren Müll vor eure Haustür??? Mann oh Mann kopfschüttel

0
australian 02.09.2012, 23:22
@Veganer09

Was anderes als Dein letztes Wort bleibt da leider echt nicht zu sagen ;)

0

Hallo Celiney, bei allem was Du vorhast, bedenke das Du im Wachstum bist und für Deinen Körper viel Inhaltsstoffe brauchst. Dazu kommt, Vegan ist nicht nur die Ernährung, sondern auch die Kleidung und das Wohnumfeld. Gebe bei Google einfa mal Vegane Ernährung bei Kindern ein, da bekommst Du viele Info-Seiten unter Anderem

http://www.vegpool.de/magazin/kinder-vegane-ernaehrung.html

angezeigt. Evtl. kannst Du Dir da Deine fehlende Information holen. Bekomme keine Mangelerscheinungen und bleib Gesund

Veganer09 30.08.2012, 13:33

Sie muss sich informieren wie man sich gesund und ausgewogen ernährt aber müsste das nicht jeder von uns tun?? Als Jugendliche benötigt sie höhere Mengen an Vitaminen, Mineralstoffen und Proteinen als ein erwachsener Mensch, das stimmt!

0
schnukky 30.08.2012, 13:40
@Veganer09

@veganer, ja, es stimmt, jeder sollte sich Ernährungsbewußt ernähren. Bei Veganern ist es schwieriger und nicht "nur" die ausreichende gesunde Ernährung, sondern auch die Lebensform. Ich wollte Celiney auch nur zeigen, das man vieles dafür ergooglen kann.

0
Veganer09 30.08.2012, 21:47
@schnukky

Das stimmt nicht, man muss bei jeder Ernaehrungsweise drauf achten sich gesund und ausgewogen zu ernaehren dies gilt auch fuer Omnivoren, schliesslich gibt es zu viele kranke Kinder in den industrialisierten Laendern ( mit einem zu schwachen Immunsystem!!!)

0
schnukky 30.08.2012, 23:11
@Veganer09

@Veganer, zu Deiner Info: der menschliche Körper braucht viele Inhaltstoffe wie verschiedene Eiweise, Mineralien und lebenswichtige Spurenelemente die über tierische Produkte leicht und mit kleineren Portionen ausreichend zu uns nehmen könnten. Das fällt bei der Veganen Ernährung weg, deshalb sollte man darauf achten das diese verschiedenen Inhalktstoffe auch ausreichend in der Ernährung vorhanden ist, und nicht in Nahrungsergänzungsmittel. Außerdem wollte ich mit meiner ersten Antwort Celiney eine kleine Hilfestellung geben, wo und wie sie nachschauen kann, damit sie sich Vegan und ausreichend ernähren kann.

0
Veganer09 31.08.2012, 15:33
@schnukky

Ehrlich Mensch du schaust zuviel Werbung, das Einzige was in tierischen Produkten reichlich vorhanden ist und für den meschlichen Körper gut verfügbar ist sind die Proteine alles andere ist in Pflanzen in wesentlich höheren Mengen verfügbar. Nimm mal eine Nährstofftabelle und vergleiche mal den Anteil an Mineralstoffen der in Kräutern und Wildfrüchten enthalten ist mit dem der in tierischen Produkten vorhanden ist und du wirst dich wundern!!! Und über die Vitamine brauchen wir gar nicht zu sprechen!! Wenn ihr ja alles so gesund seid wieso lauft ihr dann mit so einem schwachen Immunsystem durch die Gegend, erklär uns das dann mal bitte!

0

Dein Alter würde nicht gegen die vegane Ernährung sprechen, jedoch wäre eine Probe-Woche doch erst mal besser, zumal du dann auch deinen Eltern zeigen kannst, dass du auch vegan gut und gesund leben kannst.

Wichtig ist, dass du und deine Eltern sich mal über das Thema Veganismus informieren, worauf man achten muss, etc. Denn bei der veganen Ernährung wird die ausreichende Nährstoffaufnahme doch komplizierter.

Was aber auch bei vielen Eltern gut ankommt und diese auch dazu bringt, ihre Kinder zu unterstützen, wäre ein selbstständiges Kind. Zeig deinen Eltern, dass du es wirklich willst und du deshalb auch mal selber einkaufen gehen würdest oder ihnen auch mal beim kochen hilfst.

Deswegen bleibe ich dabei und sage einfach mal, probiere es eine Woche lang, schau wie es dann klappt und wie deine Eltern das dann sehen und entscheide, wie du weitermachen willst.

Ich wünsche dir aber auf jeden Fall viel Erfolg! :)

Hallo Cece, Ich bin schon einige Jahre veggi..lol Bin auch öfters müde.lol Kenne auch Veganer, dass ist schon sehr schwer!!! Ich möchte nicht auf Eier, laktosefreie Milch und Käse verzichten. Du bist sehr Jung,warte einige Jahre damit. Du bist noch im Wachstum. Viele Grüsse

Annemaus85 30.08.2012, 00:36

Schade, warum möchtest du denn nicht? Ich dachte auch ich könnte das niemals, früher dachte ich, wie verrückt das sei vegan zu leben. Und dann hab ich so vieles erfahren, was ich nicht wusste und ich war schneller vegan, als man das Wort aussprechen kann... ;) Immer noch entsetzt mich bspw. die Tatsache, dass für die Eierproduktion in Deutschland ca. 50.000.000 männliche Küken einfach getötet werden, weil sie in der Legehennenzucht als "Abfall" anfallen. Egal ob ich Eier von "glücklichen" Hühnern kaufe oder nicht: dafür sterben Tiere. Will man doch als Vegetarier eigentlich nicht. Und vor allem sind halt so viele Nahrungsmittel voller billiger Tierprodukte, die garantiert nicht von artgerecht gehaltenen Tieren stammen....

0
Fotina 30.08.2012, 01:10
@Annemaus85

Hallo, ich bin mit meinen vielen Lebensmittelallergien schon arg geplagt. Meine Eltern hatten eine kleine Landwirtschaft. Da sah ich als Kind oft,wie geschlachtet wurde. Ich habe nie viel Fleisch gegessen, jedesmal ein paar Bissen,dann ging es mir nicht gut. (Ich esse seit über 20 Jahre kein Schweinefleisch, es war etwas Hühnchen,Pute sehr. Sehr oft hatte ich Bauchschmerzen,Völlegefühl unsw. mir ging es net gut.. Was mich sofort zum aufhören bewegte war das wenn ich etwas Fleisch aß, ich schlecht drauf war, Ängste hatte (Hormonausschüttung des Tieres,Ängste??? . Endlich merkte ich das es für mich besser ist Fleischfrei zu leben. So jetzt zu den Eiern wir kaufen sie beim Bauern und es sind sehr oft grüne!! Eier. Esse alle 8Tage 2 Eier. Die Hühner sind immer drausen. Annemaus ich habe jetzt schon Vitaminmangel Eisen, Vitamin B, Was mache ich wenn ich vegan lebe? Viele Grüße

0
Annemaus85 30.08.2012, 02:11
@Fotina

Ein Eisenmangel wird durch ovo-lacto-vegetarische Kost eher gefördert, denn Milchprodukte und Eier hemmen die Eisenaufnahme. Ich weiß ja nicht, was du für Allergien oder Intoleranzen hast, aber ich habe schon von vielen Veganern gehört, dass diese durch die vegane Ernährung verschwunden sind - selbst Fructoseintoleranz. (siehe claudigoesvegan.blogspot.de - sie hatte eine).

Das A & O ist eine ausgewogene Ernährung. Eisenreich sind bsw. Hirse/ Pseudogetreide (alles glutenfrei, falls du Zöliakie hast), Hülsenfrüchte, u.v.a. Kombiniert mit vitamin-c-reicher Kost (rohes Gemüse und Obst) musst du als Veganer keinen Eisenmangel fürchten.

Schau vielleicht einfach mal hier rein: http://vebu.de/gesundheit/naehrstoffe/naehrwerttabelle :)

0
Annemaus85 30.08.2012, 02:21
@Fotina

Achja, zu den B-Vitaminen: www.livestrong.com/article/208601-vegetarian-sources-of-b-vitamins

Die angegebenen Nahrungsmittel sind natürlich immer nur Beispiele. Für mehr Nahrungsmittel mal die einzelnen B-Vitamine googeln. Und auch dann sind natürlich nicht alle gelistet. Selbst wenn ein Nahrungsmittel nur wenig von etwas enthält, so trägt es zur Versorgung mit dem Stoff bei. Daher ist eine abwechslungsreiche Kost ja auch so wichtig.

0
Fotina 30.08.2012, 16:01
@Annemaus85

Hallo Annemaus, vielen herzlichen Dank für deine Information. Jetzt weiss ich wieder mehr. Soja soll ja auch nicht gut sein,würde eine Hormonausschüttung stattfinden,da sich die Pflanze vor Angreifer schützt.!! Super !! Milch nehme ich zum Kaffe und mal für Milchreis,oder Grießbrei. Möchte jetzt mit gutem Kokosmus versuchen daraus Milch zu machen und dieses immer zu verwenden. Soll sehr gut sein,hoffe ich vertrage es. Denke schon. Wenn du etwas weisst: Her damit mit Info Info Info!!!! Lach Viele Grüße

0
Annemaus85 30.08.2012, 20:29
@Fotina

In Soja stecken Phytoöstrogene, östrogenähnliche Substanzen. In geringen Mengen absolut kein Problem. Ein Argument pro Kuhmilch ist das noch lange nicht, die Milch der fast dauerschwangeren Kühe heutzutage enthält echtes Östrogen...

Bei Pflanzenmilch einfach mal alles ausprobieren. Viele mögen Reismilch, die ist schön süß, auch Haferdrink ist gut, Kokosmilch zum Kochen oder auch für exotisch schmeckenen Milchreis super. Mandelmilch ist aber die beste, leider teuer, wenn man sie nicht selbst macht (dafür braucht man einen guten Mixer). ;) Von Provamel gibt es wohl auch bald Haselnuss- und Reis-Kokos-Milch. Bin gespannt.

0
Fotina 30.08.2012, 23:29
@Annemaus85

Hallo Annemaus, Vielen Dank nochmals, (jetzt weiss ich warum meine Oberweite größer geworden ist ist Lach Lach!!! Ab sofort keine Butter mehr!!! Heul Heul, Im ernst, jetzt habe ich durch deine Antwort einige meine Fragen beantwortet bekommen, die mir sehr hilfreich sind. Weisst du wo es die Zahnpasta mit B12 gibt? Wo kann man auch per Online vegane sehr gute Ware kaufen? Vieleicht hast du oder jemand anderes einen guten Tipp? Ich versuche mein Gemüse und Obst nur vom ökologischen Anbau zu kaufen. (Wegen meinen Allergien),normale Äpfel unsw. vertrage ich nicht. Viele Grüße Tina

0
Annemaus85 01.09.2012, 01:50
@Fotina

Auf Alles-vegetarisch.de findest du sowohl die Zahnpasta wie auch anderen Kram.

Auf's Brot aber bitte keine Margarine mit gehärteten Fetten machen - ungesund. Ich benutz am liebsten Avocado. ;)

0
Panikgirl 01.09.2012, 09:12
@Annemaus85

@Annemaus: Ich glaube, dass ist ne ganz schön teure ANgelegenheit oder nicht? Ich meine, dass Ihr einiges in Reformhäusern kaufen müsst oder? Also ich habe schon 2 Jobs und kann mir nicht mal einen Urlaub leisten seit dem Euro und wenn ich jetzt noch in Reformhäusern einkaufen müsste usw. - dann sässe ich irgendwann unter einer Brücke;-) Ist jetzt etwas übertrieben - aber ich bleibe zahntechnisch lieber bei der Colgate, weil es die Beste für meine Zähne ist.

0
PrettyAna 01.09.2012, 18:48
@Panikgirl

Wie teuer der Veganismus ist, hängt ganz vom Menschen ab, der diesen praktiziert. Bei mir ist es beispielsweise so, dass ich viel weniger Geld für Nahrungsmittel ausgebe, als vorher. Und man muss auch nicht ständig in Reformhaus gehen. Hülsenfrüchte, Nüsse, Samen, Obst, Gemüse, etc. findet man alles auch in normalen Märkten. Wer vegane Fertigprodukte will, muss dann schon eher in ein Reformhaus, aber Fertigprodukte sollten ja auch nicht allzu oft konsumiert werden.

0

ööööh, ich hab das ja nun schon sehr oft gehört. Für mich ist das nicht nachvollziehbar (sorry, aber soll ich lügen?). Wenn Du das willst, mach es. Nur hilfst Du sicher keinem einzigen Tier damit. Ok, mit veganer Ernährung kann man auch überleben, der menschliche Körper ist zum Glück anpassungsfähig und überlebt auch bei einer unnatürlichen Ernährung, wenn die wesentlichen Nahrungsbestandteile enthalten sind. (Ich stimme im Übrigen zu, dass zu viel Fleisch gegessen wird). Letztlich soll jeder essen, was ihm schmeckt (mit Ausnahme der ganz fetten Leute, die sich damit selbst umbringen'). Lebe vegan wenn Du das willst, aber vergiss es, dass du damit einen Sinn im Leben gefunden hast, jedenfalls nicht den, den Tieren zu helfen.

Gruß regloh

Annemaus85 30.08.2012, 00:43

Wenn die Nachfrage nach tierischen Produkten sinkt, dann müssen auch weniger Tiere leiden. Als Einzelner hat man natürlich kein Gewicht, aber sie wäre nicht die Einzige: sie wäre dann hierzulande eine von 600.000 Veganerinnen und eine von über 6-7 Millionen Vegetarierinnen. Das hilft den Tieren nicht? Glaubst du selbst nicht, hoffe ich!

0
Veganer09 30.08.2012, 13:34
@Annemaus85

überlebt auch bei einer unnatürlichen Ernährung

Oh Hilfe, pasteurisierte und homogenisierte Milch eines anderen Tiers zu saufen und einem andern Tier die Eier zu stehlen ist also natürlicher??

0

Hey.

ich bin Lactoseintollerant und vertrage kein Gluten und kein Ei. ich kann also nur Obst, reis, meis, gemüse und Fleisch essen... DAs ist scheiße.. ich hab ne zeit lang auch keine fleisch gemocht... es hat mich angewiedert es zu essen und danach war mir immer schlecht.. was aber noch viel schlimmer war: Ich war müde, sclapp und energielos.. da hab ich ein paar tage fleisch weg gelassen ( es ging mir nie schechter) und dann hab ich es wieder gegessen... und mitlerweile kann ich auch wieder Gluten vertragen..

Überleg es die also... du nimmst deinem Körper sehr sehr wichtige Nährstoffe weg die du DRINGEND brauchst, vor allem weil du wächst..

Die Urmenschen haben doch auch fleisch gegessen :) hätten sie das nicht gemacht gäbs die menschheit nicht, weil die alle gestorben wären.

Lg

Celiney 29.08.2012, 23:28

Ja habe auch kein Problem damit das wir Menschen Fleisch essen, sondern eines, wie es entsteht...

0
PrettyAna 29.08.2012, 23:40

Die Nährstoffe, welche im Fleisch enthalten sind, stecken aber genau, so teilweise sogar in größeren Mengen, auch in pflanzlichen Produkten. Wenn du während der Phase des Fleischverzichtes irgendeinen Nährstoffmangel hattest, lag das nicht am Verzicht selber, sondern viel mehr daran, dass du dich einfach nicht gesund und ausgewogen ernährt hast.

0
Annemaus85 30.08.2012, 00:47

Es gibt wesentlich mehr glutenfreie "Beilagen". Informiere dich mal zu Pseudogetreide: Quinoa, Amaranth und Buchweizen sind nämlich glutenfrei und sehr gesund. Und wenn du auch Hülsenfrüchte (Bohnen, etc.) verträgst, solltest du bspw. mit Eisenmangel absolut kein Problem haben (worauf die Müdigkeit z.B. schließen lässt). Auch Hirse ist glutenfrei und sehr eisenreich.

Was ich sagen will: sicherlich lagen deine Symptome nicht am Fleischverzicht, sondern an deiner einseitigen Ernährung (was nicht dasselbe ist...) - wer mit Zöliakie nur Reis und Mais kennt, der ist echt arm dran!

0
Veganer09 30.08.2012, 13:36
@Annemaus85

Hier sieht man wieder wie wenig einige Omnivoren über die Ernährung Bescheid wissen, einfach nur erschreckend!

0
LilleFisk 30.08.2012, 21:26
@Annemaus85

Hui Leute immer mit der Ruhe.. Ich bin Sportler und kann ohne Fleisch einfach nicht die leistung bringen. Eisenmangel hab ich ganz und gar nicht. Ich hab mich einfach nur schlecht gefürhlt... als würde was fehlen^^

bitte macht euch keine sorgen. ich ernähre mich auch nicht einseitig nur nicht jeder mag auch alles ;)

0
Paschulke82 31.08.2012, 03:09
@LilleFisk

Auch vegan kann man noch super sportliche Leistungen bringen... wenn man sich denn richtig ernährt ;)

Der stärkste Mann deutschlands ist Veganer. Es gab vegane Weltmeister im bodybuilding, Windsurfen, Rennis, Marathon, mehrfachz Leichtathletik-Olympiagold-Gewinner, Mr. International, mehrfach Ironman von Hawaii, Europameister im RAW Powerlifting...

http://www.youtube.com/watch?v=Z9OgFKrTiyo&feature=player_embedded

Wie du isst bleibt natürlich deine Entscheidung ;)

0
Veganer09 31.08.2012, 15:35
@Paschulke82

Die Venus Schwestern sind Veganer und die sind ja bestimmt nicht schwach und abgemagert lol

0

lass mal die thematik mit den tieren beiseite und ernähre dich vegan, ist die beste ernährungsweise für uns menschen und geeignet gleich nach dem abstillen für alle altersstufen...

regloh61 29.08.2012, 23:37

woher hast du denn den unfug? belege das mal bitte.

0
rovercraft 30.08.2012, 11:47
@regloh61

@regloh61: erst richtig recherchieren und dann was vernünftiges schreiben...

0

Ohne Hilfe deiner Eltern wird das schwierig weil sie für dich kochen und auf eine gesunde Enährung achten sollten. Eine Vegane Ernährung würde ich dir nur empfehlen wenn sie dich unterstützen und du musst dich vorher sehr genau informieren. Du kannst nicht einfach tierische Produkte weglassen, sondern musst sie ersetzen und zB mehr Sojaprodukte und Nüsse essen, denn dein Körper braucht das Eiweiß und die Vitamine. Sonst kannst du Kopfweh, Kreislaufprobleme kriegen oder ernsthaft krank werden. Du kannst dein Verzehr einschränken aber ich würde es noch nicht ganz weg lassen da deine Eltern dagegen sind und es sehr teuer werden kann immer etwas extra kaufen zu müssen außerdem befindest du dich noch in der Entwicklung und dein Körper sollte außreichend versorgt werden.

vielleicht findet ihr einen Kompromiss und wenn du alt genug bist kannst du das immer noch machen.

Aber tolle Einstellung

Liebe Cece!

Ich bin zwar weder Veganerin noch Vegetarierin, aber eine Aussage von dir gibt mir zu denken:

Ich bin gerade so kraftlos...

Meinst du das jetzt psychisch, weil du dich (noch) nicht entscheiden kannst? Oder fühlst du dich doch eher körperlich schlapp?

Achte bitte auf deine Eisenwerte und sonstigen körperlichen Beschwerden, wenn welche auftreten. Lass dich bitte regelmäßig von einem Arzt untersuchen und beraten.

Und lass es langsam angehen.

Deine Eltern tun etwas Gutes damit, wenn sie es nicht tolerieren, weil vegane Ernährung - nicht unbedingt sowas wie eine gesunde Ernährung darstellt. Dass Du Vegetarierin bist - ist vollkommen i. O. - aber Milchprodukte solltest Du schon zu Dir nehmen. Es gibt zwar viele Seiten im Netz, die von Ethik usw. berichten - oder wer weiss wie gesund das sei usw. Schau Dir auch die anderen Seiten an - was alles an Krankheiten usw. entstehen kann durhc Nährstoffmangel.

PrettyAna 29.08.2012, 23:20

aber Milchprodukte solltest Du schon zu Dir nehmen.

Weshalb? Weil Milch auch die Entstehung etlicher Krankheiten fördern kann? Auch mit 12 Jahren kann man sich auch vegan ausgewogen ernähren.

0
Panikgirl 29.08.2012, 23:23
@PrettyAna

...................passe lieber in der Schule auf und spiele Dich nicht als lebenserfahrene Schlaumeierin auf. Werde erst mal erwachsen. MERCI

0
PrettyAna 29.08.2012, 23:43
@Panikgirl

Lach Besonders da man auch Ernährung so umfangreich in der Schule durchnimmt. Und ich soll erwachsen werden? Scheinbar bist du doch hier die geistig unreifere, wenn du nicht mal das bisschen Kritik verträgst.

Es ist inzwischen mehrfach erwiesen, dass Milch beispielsweise die Entstehung von Akne, Asthma, Neurodermitis und Diabetes Mellitus fördern kann.

Die vegane Kost bietet auch alle essentiellen Nährstoffe.

Und ich habe Erfahrung. Ich lebe selber vegan, war bei etlichen Ernährungswissenschaftlern und Ärzten, habe mich mit Studien beschäftigt und mich von anderen Veganern beraten lassen. Wie viel Erfahrung zum Thema Ernährung kannst du denn bitte mitbringen?

0
Annemaus85 30.08.2012, 00:40

Milchprodukte gehören absolut nicht zu einer gesunden Ernährung. Du solltest lieber selbst besser in der Schule aufpassen, da lernt man irgendwann mal was über Säugetiere und dass sie ihren Nachwuchs mit der eigenen Milch säugen - nicht etwa mit der Milch fremder Tiere. Und dass sie ihre Babys irgendwann abstillen, weil diese dann feste Nahrung fressen können. Wir Menschen sind die einzige Spezies, die artfremde Milch selbst als Erwachsener literweise in uns reinschütten (alle anderen Tierarten können nach dem Abstillen gar keine Lactose mehr verdauen). Die Werbung hat uns kräftig den Kopf gewaschen und jetzt glauben wir diesen Müll. Informiere dich, was alles an Krankheiten durch Milchkonsum entstehen können.... einen Nährstoffmangel kriegt man ohne Milch jedenfalls nicht - wie 75 % aller Menschen mit Lactoseintoleranz beweisen.

0
Veganer09 30.08.2012, 09:11
@Annemaus85

@PAnikgirl: PrettyAna lebt im Gegensatz zu dir vegan und hat wohl mehr Ahnung von Ernährung insbesondere veganer Ernährung als du, also wieso kritisierst du sie dann??

0
Panikgirl 30.08.2012, 12:45
@Panikgirl

http://www.medizin-blog.net/allgemeines/veganismus-was-muss-man-wissen/

Na, dann hoffe ich mal, dass Ihr auch keine Ledersohlen an den Schuhen habt - wenn schon - denn schon....................es ist unfassbar! Ich liebe auch Tiere - aber wenn aus jedem Ei ein Küken schlüpfen muss - statt es verzehrt wird, werden noch mehr Tiere geschlachtet, weil kein Platz mehr in den Käfigen und Höfen ist. Wenn eine Kuh nicht gemolken wird - dann platzen ihr irgendwann die Euter. Klar, am besten lassen wir die Kühe wohl aussterben oder wie?

0
Veganer09 30.08.2012, 13:30
@Panikgirl

Na, dann hoffe ich mal, dass Ihr auch keine Ledersohlen an den Schuhen habt -

Was soll denn nun schon wieder dieser Quatsch, immerhin sind die Veganer die Ledersohlen tragen immer noch besser als die Menschen die es einen Dreck schert was mit den Tieren geschah die sie gerade fressen.

Ich liebe auch Tiere -

glaube dir, du hast sie zum Fressen gerne!

aber wenn aus jedem Ei ein Küken schlüpfen muss - statt es verzehrt wird, werden noch mehr Tiere geschlachtet, weil kein Platz mehr in den Käfigen und Höfen ist.

Hähhh? Informier dich mal besser. Männliche Kücken werden auch so vergast und geshreddert obwohl ihr ja die Eier fresst.

Wenn eine Kuh nicht gemolken wird - dann platzen ihr irgendwann die Euter

Oh ja die armen Mütter deren Brüste geplatzt sind nachdem sie ihre Kinder nicht mehr stillen konnten, einfach nur schrecklich ;)

Klar, am besten lassen wir die Kühe wohl aussterben oder wie?

Klar wäre das beste für sie oder findest du es besser wir quälen sie, beuten sie aus und töten sie nach paar JAhren??

0
Panikgirl 30.08.2012, 14:31
@Veganer09

Nur mal kurz zur Info: Ich F.resse nicht - ich ESSE und jetzt verrate ich Dir mal: Ich esse fast nie Fleisch, weil ich es noch nicht einmal gerne mag und nu?

Und zu den Sohlen aus Leder: Ich glaube wohl kaum, dass diese Tiere die Verarbeitung zum Schuh überlebt haben. Zunächst musste ihnen das Fell über die Ohren gezogen werden. Also wenn schon - denn schon, gelle?

Also sollen die Euter der Kühe "abgestillt" werden - schön schön.............ich glaube kaum, dass Milch geben für die Kühe ein traumatisches Erlebnis ist - und ob das ausreicht, in die Rubrik "Tierquälerei" zu fallen - Blödsinn.

Und nun noch ein kleiner Schlußsatz: Es gibt einige Kinder, die haben so üble Eltern, die sich eins nach dem anderen anschaffen und nicht arbeiten gehen - ihre Kinder schlagen und quälen. Frage: Hätten die Kinder doch auch besser nicht auf die Welt kommen sollen?

Weisst Du - Ihr seid so extrem in Euren Ansichten - aber findet für Eure "Sünden" - wie Lederschuhe dennoch Ausflüchte ohne Ende. Schminkst Du Dich hoffentlich auch nicht?! Nimmst Du keine Medikamente und benutzt Du auch keine Putzmittel neben den Natürlichen wie Essig & CO? Ich hoffe es, denn sonst bist Du mitverantwortlich dafür, dass Tiere auf die abscheulichste Art in Versuchslaboren gequält werden, nur, damit Du Deine Pickel überdecken kannst und später Deine Falten übertünchst?;-) Denke mal darüber nach in Deinem stillen Kämmerlein und ausserdem überlege auch mal, ob es nicht grenzwertig ist, einem 12jährigen Kind schon Tipps zu geben fürs vegane Essen, zumal sie nicht weiss, was sie da alles bei beachten muss, um nicht krank zu werden. Schönen Tag noch und hoffentlich besitzt Du keine Ledertaschen oder Geldbörsen und vielleicht denkst Du auch mal an die Pflanzen, die bekanntlich auch Lebewesen sind?! Woraus sind denn Deine Möbel? Aber Du hast ja Recht - da Ihr Veganer demnächst mehr Grünzeug braucht, weil ihr immer mehr werdet - wäre es eine Schande, wenn die Kühe weiterhin auf Euren Weiden grasen würden. Die futtern Euch ja alles weg die Gierschlünder - in diesem Sinne............................

0
Panikgirl 30.08.2012, 14:39
@Panikgirl

Ausserdem gibt es zudem so komische Leute unter den Veganern, die sogar beginnen, ihre Hunde vegan zu ernähren. SOWAS ist Tierquälerei und massiv ungesund für einen Fleischfresser. Und dann werden die Kids noch genötigt sich so zu ernähren. Eigentlich machen sich in meinen Augen diese Menschen für so ein Verhalten teilweise strafbar

0
BabyShay 30.08.2012, 20:16
@Panikgirl

DH Panikgirl! allerdings sieht das gemüse beim zweiten link so verlockend und gesund aus, dass ich am liebsten auch nur so essen oder es zumindest versuchen würde :P nää, gemüse und früchte mag ich schon gerne, aber täglich könnte sowas für mich keine hauptmahlzeit ersetzen.

0
Annemaus85 30.08.2012, 20:37
@Panikgirl

Wenn jemand ernsthaft behauptet, dass einer Kuh der Euter platzen würde, wenn man sie nicht melkt, da fehlt mir fast die Lust für weitere Erläuterungen. Aber neulich hat jemand gesagt, dass es sinnvoller wäre die Menschen aufzuklären und der Meinung bin ich auch. Liebes Panikgirl, was glaubst du denn, wie das in der Natur geregelt wird, wenn ein Säugetier seine Babys abstillt? Meinst du nicht es wäre vielleicht sinnvoller den Kühen ihre Babys zu lassen und sie nicht derart hochzuzüchten, dass sie 20mal mehr Milch geben, als das Kalb braucht? Ja, dann tun den Tieren in der Tat die Euter weh, wenn man sie nicht melkt. Weil wir sie zu Maschinen gemacht haben.

Genauso haben wir Hühner zu Legemaschinen gemacht. Nicht nur, dass wir allein hierzulande 50 Millionen männlicher Küken in der Legehennenzucht einfach vergasen oder zerhäckseln, wir haben die Hühner auch derart gezüchtet, dass sie extrem viele Eier legen. Wir pferchen sie zusammen, kürzen brutal ihre Schnäbel, damit sie sich nicht verletzen in der Enge, nehmen Eileiterentzündungen hin wie bei Kühen Euterentzündungen, Klauenentzündungen, andere Krankheiten, von der psychischen Qual mal abgesehen....

Schau mal im Internet nach "Hof Butenland" und deren Videos. Die nehmen öfter ausgediente Nutztiere auf aus der Milchproduktion, Eierproduktion, etc. Diese Tiere sehen schrecklich aus, ausgemergelt und krank, bevor sie ins Paradies kommen und dort ein würdiges Leben verbringen dürfen.

P.S.: Meine Schuhe sind natürlich auch vegan, genau wie meine restliche Kleidung, meine Zahnpasta und mein Shampoo, ...bestimmt findet man bei mir zu Hause was nichtveganes. Weil es in unserer Welt leider Gang und Gäbe ist Tiere auszubeuten und den letzten Rest von ihnen zu Geld zu machen.

0
PrettyAna 30.08.2012, 20:38
@BabyShay

Na, dann hoffe ich mal, dass Ihr auch keine Ledersohlen an den Schuhen habt - wenn schon - denn schon....................

Viele Veganer sind in ihrem Handeln konsuquent, so auch ich beispielsweise. Bei Vegetariern sieht es oft anders aus, aber die meisten Veganer handeln aus ethischen Gründen so und vermeiden deshalb auch Leder und andere Produkte. Übrigens bezieht sich streng genommen der Veganismus auch nicht nur auf die Ernährung, sondern eben auch auf Kleidung, Kosmetik, etc.

aber wenn aus jedem Ei ein Küken schlüpfen muss - statt es verzehrt wird, werden noch mehr Tiere geschlachtet, weil kein Platz mehr in den Käfigen und Höfen ist.

Es schlüpft nur aus den Eiern ein Küken, die auch befruchtet werden und das ist bei der reinen Eiproduktion nicht der Fall. Dennoch werden aber beispielsweise bei der Legehennenzucht alle männlichen Küken sofort umgebracht, da sie für die Industrie nutzlos sind. Und ich finde es interessant, dass du dich als tierlieb darstellst, aber Käfighaltung total tollerierst? Klingt für mich paradox.

Wenn eine Kuh nicht gemolken wird - dann platzen ihr irgendwann die Euter.

Hast du dir mal überlegt, dass eine Kuh auch nur Milch gibt, wenn sie ein Kind geboren hat? Eine Kuh wird bereits 6 Wochen nach der Geburt eines Kalbes wieder besamt, da es der Industrie ja nicht schnell genug gehen kann. Geht der Versuch daneben, wird die Kuh meist auch direkt geschlachtet, da es für die Industrie nicht mehr rentabel wäre, es erneut zu versuchen.

Ich esse fast nie Fleisch, weil ich es noch nicht einmal gerne mag und nu?

Na und? Glaubst du etwas, dass nur für Fleisch Tiere leiden und sterben?

Und zu den Sohlen aus Leder: Ich glaube wohl kaum, dass diese Tiere die Verarbeitung zum Schuh überlebt haben. Zunächst musste ihnen das Fell über die Ohren gezogen werden. Also wenn schon - denn schon, gelle?

Für dein Fleisch und möglicherweise für deinen Käse auch, gelle.

ich glaube kaum, dass Milch geben für die Kühe ein traumatisches Erlebnis ist - und ob das ausreicht, in die Rubrik "Tierquälerei" zu fallen - Blödsinn.

Dass eine Kuh aber ständig schwanger ist, ist eine extreme Belastung und das kann und sollte durchaus in die Rubrik "Tierquälerei" fallen. Oder willst du mir erzählen, dass es dir nichts ausmachen würde, wenn du bis an dein Lebensende immer wieder ein Kind nach dem anderen gebärst und direkt nach der einen Geburt schon wieder schwanger wirst?

Es gibt einige Kinder, die haben so üble Eltern, die sich eins nach dem anderen anschaffen und nicht arbeiten gehen - ihre Kinder schlagen und quälen. Frage: Hätten die Kinder doch auch besser nicht auf die Welt kommen sollen?

Was nicht lebt kann auch nicht leiden. Und übrigens zähle ich auch zu diesen Kindern, denn mein Vater hat mich früher körperlich misshandelt; wenn ich darüber nachdenke, wäre es mir wohl egal, wenn ich nie existiert hätte.

Weisst Du - Ihr seid so extrem in Euren Ansichten - aber findet für Eure "Sünden" - wie Lederschuhe dennoch Ausflüchte ohne Ende.

Wir wollen mal nicht verallgemeinern. Nicht jeder Veganer trägt Lederschuhe.

Schminkst Du Dich hoffentlich auch nicht?!

Wieso sollte Veganer09 sich denn nicht schminken dürfen? Es gibt auch vegane und tierversuchsfreie Kosmetik.

[...] und vielleicht denkst Du auch mal an die Pflanzen, die bekanntlich auch Lebewesen sind?!

Diese Vorwürfe aber auch immer. Ihr zeigt mit dem Finger auf andere, macht es selber aber nicht besser. Klar sind Pflanzen auch Lebewesen, es ist aber schon längst erwiesen, dass Pflanzen weder über ein Nervensystem noch über ein Gehirn verfügen und somit auch kein so ausgeprägtes Schmerzempfinden besitzen wie Tiere. Und wenn du mal weiterdenken würdest, würde dir auch klar werden, dass der Mensch auf pflanzliche Lebensmittel angewiesen ist, auf tierische jedoch nicht.

Aber Du hast ja Recht - da Ihr Veganer demnächst mehr Grünzeug braucht, weil ihr immer mehr werdet - wäre es eine Schande, wenn die Kühe weiterhin auf Euren Weiden grasen würden. Die futtern Euch ja alles weg die Gierschlünder

Schön, dass du einsichtig bist. Denn die Mischkost beansprucht definitiv mehr Agrarflächen für Futtermittel (80% des weltweiten Sojaanbaues gehen als Futtermittel in die Massentierhaltung ein) oder aber für Weideland (der tropische Regenwald wird ständig dafür gerodet).

Ausserdem gibt es zudem so komische Leute unter den Veganern, die sogar beginnen, ihre Hunde vegan zu ernähren. SOWAS ist Tierquälerei und massiv ungesund für einen Fleischfresser.

Aha, ein Lebewesen vegan zu ernähren ist Tierquälerei ein Tier aber unter grausamsten Bedingungen zu halten und am Ende noch zu schlachten ist keine Tierquälerei. Merkwürdige Logik, findest du nicht?

Und dann werden die Kids noch genötigt sich so zu ernähren.

Wo wurde hier denn jemand zu veganen Ernährung genötigt? Es wurde lediglich aufgeklärt, aber das scheinst du ja nicht zu verstehen.

0
Veganer09 30.08.2012, 21:45
@Annemaus85

Danke PrettyAna und Annemaus85 fuer eure Muehe, wahrscheinlich panikiert jetzt Panikgirl weil sie mit ihrem Latein am Ende ist lol

0
Panikgirl 30.08.2012, 22:06
@Veganer09

Ach Veganer - um mich mundtot oder verlegen zu machen, müsstest Du schon schwerere Geschütze auffahren. Die beiden Mädels haben wenigstens nett und erklärend Stellung bezogen - währenddessen Du wieder nur Dich aufplusterst um Deinen NIcknamen in drastischer Weise zu verteiligen. Lebe Du Dein veganes Leben - nur ich möchte Dich herzlichst bitten, andere nicht ständig als Tierquäler oder sonstiges zu bezeichnen und schon mal gar nicht kleine Kinder hier dahingehend zu beeinflussen, sich evtl. so ungesund zu ernähren (weil die nicht Eure ganzen Ergänzungsmittel kennen - ich übrigens auch nicht - wäre mir viel zu kompliziert) - das kann sogar dann sehr schwerwiegende Folgen haben in dem Fall. Wäre dasselbe, wenn Du jetzt einem Kind, dass starkes Untergewicht hat, Tipps gibt, wie es noch dünner wird. In diesem Sinne hoffe ich sehr, dass bei Dir die vegane Ernährung nicht noch härtere Auswirkungen auf das Denksystem haben wird. Die beiden anderen machen mir schon eher einen recht vernünftigen Eindruck und sie haben Argumente, die ich einigermassen nachvollziehen kann. Deine provokanten Äusserungen nehme ich nicht mehr für voll, weil Du langsam echt auffällst hier.

0
Veganer09 31.08.2012, 15:46
@Panikgirl

schon mal gar nicht kleine Kinder hier dahingehend zu beeinflussen, sich evtl. so ungesund zu ernähren

dann erklär uns mal wieso es ungesund für sie ist? Wieso sind dann die Orang Utans nicht abgemagert und krank die ja ein ähnliches Verdauungssystem wie das Unsrige haben obwohl sie sich bis zu 95 % vegan ernähren?? Erstaunlich nicht wahr :) Ach ja deren Kinder haben auch keine Kuhmilch getrunken und jeden Tag Eier und Fleisch gegessen und haben trotzdem überlebt. Und nun Frau Expertin?

Eure ganzen Ergänzungsmittel kennen

Ich nehme keine Ergänzungsmittel und soviel ich weiss die allermeisten Veganer auch nicht ( wieso auch, schliesslich fehlt es uns an nichts!!!!!)

wäre mir viel zu kompliziert

Wie denn jetzt kennst du dich nun mit veganer Ernährungsweise aus oder nicht schliesslich behauptest du ja sie wäre sehr ungesund also??

das kann sogar dann sehr schwerwiegende Folgen haben in dem Fall.

Dann sag mir mal welche und untermaure deine Behauptungen bitte mit konkreten Fällen.

Wäre dasselbe, wenn Du jetzt einem Kind, dass starkes Untergewicht hat, Tipps gibt, wie es noch dünner

Welch ein Blödsinn!! Eine ausgewogene vegane Ernährungsweise führt nicht zu Untergewicht. Du kommst hier nur mit Vorurteilen obwohl du bestimmt nicht mal einen Veganer kennst! Ich habe übrigens im Moment leichtes Uebergewicht!

Deine provokanten Äusserungen nehme ich nicht mehr für voll, weil Du langsam echt auffällst hier.

ja klar es gibt auch Menschen, die nicht die Meinung der Allgemeinheit vertreten und das sind dann Idioten, Missionare oder Verrückte nicht wahr ;))

0
Panikgirl 01.09.2012, 09:02
@Veganer09

Ich habe nicht behauptet, dass sie Untergewicht davon bekäme - war nur ein Vergleich. Im Gegenteil: Wenn Du auch mal meine Links angeschaut hättest und auch dass, was ich zwischendurch schrieb, gelesen hättest, dann hättest Du auch gelesen, dass ich sogar Leute in meinem Umfeld kenne, die - obwohl sie sich vegan ernähren - massivste Gewichtsporobleme haben. Jeder Körper ist anders.

Für Dich ist ein Mensch gleich kein Tierfreund mehr, nur weil er gerne mal Jogi und Käse isst. Wo man wirklich in erster Linie was tun muss, ist, dass endlich damit aufgehört wird, Tiere in den Labors zu quälen und oft zu töten sogar - nur, weil Jade oder Garnier oder weiss der Geier welche Firma - wieder was ganz Besonderes testen will - damit ihre Umsätze steigen.......................die haben jetzt genügend Dreck auf den Markt gebracht für die "forever young"-Generation, die tatsächlich immer noch meinen, Falten könne man mit einer Creme wegzaubern...............lol* Die Menschheit wird immer bekloppter. Und Pelze dürfte es auch nicht geben und in China sollten sich auch mal die Tierschützer einschalten - dort wird den Tieren bei lebendigem Leibe das Fell über die Ohren gezogen und sie werden auch noch lebendigt auf einen Haken gespiesst. Ich hätte da als ich die Doku gesehen habe - dort eine Bombe hochgehen lassen können - so wütend und fertig war ich. SOWAS passiert hier definitiv nicht .- obwohl ich mir bei den Hühnern nicht so ganz sicher bin - finde ich auch grausam, wie die am Fließband sterben müssen. Wegen meiner bräuchte es überhaupt kein Fleisch mehr geben...................aber ich stehe dazu, dass ich halt Milchprodukte liebe - so wie andere Süßigkeiten oder Kaffee;-)

Was mir an Dir missfällt ist die Tatsache, dass Du Dich genauso nennst und Dir auch die Threads aussuchst speziell hierfür und Du behauptest, die Menschen mögen keine Tiere, die gerne ein Frühstücksei essen usw. DAS finde ich nicht i. O. - Du trittst auch jeden Tag Insekten tot wenn Du über die Straße gehst - genau wie die anderen Menschen auch;-)

PS: Und wie einige Landsmänner die Schafe töten und ausbluten lassen, wegen ihrer besch. Religion - finde ich auch grausam und müsste hier bestraft werden. Sowas ist für mich ein Aufreger - schon immer gewesen

0
Panikgirl 01.09.2012, 09:22
@Panikgirl

http://www.dge.de/modules.php?name=News&file=article&sid=1130

Vielleicht sollte das aber auch mal gelesen werden - sie kommt aus einer nicht verkehrten Quelle..............................viele gesundheitliche Auswirkungen auf alles, was wir Menschen tun - ob Rauchen, zuviel Fett, Alkohol etc. pp. machen sich meistens ab 40 oder 50 erst so richtig bemerkbar. Solange ein Mensch jung ist - wird er häufig noch keine gesundheitlichen Einschränkungen haben. Ach - aber davon ab: Wer macht schon alles richtig und gesund. Normal müssten wir ja sogar die Sonne meiden

0
PrettyAna 01.09.2012, 19:02
@Panikgirl

Für Dich ist ein Mensch gleich kein Tierfreund mehr, nur weil er gerne mal Jogi und Käse isst. Wo man wirklich in erster Linie was tun muss, ist, dass endlich damit aufgehört wird, Tiere in den Labors zu quälen und oft zu töten sogar [...]

Für manchen Käse müssen auch Tiere sterben. Wenn er nämlich tierisches Lab enthalt. Das sind Teile von Kälbermägen; die Kälber werden schon nach nur wenigen Tagen dann geschlachtet, da das Lab besser sein soll, wenn das Kalb möglichst jung war. Und auch in Joghurt kann Gelatine enthalten sein, für die eben auch Tiere sterben müssen.

aber ich stehe dazu, dass ich halt Milchprodukte liebe - so wie andere Süßigkeiten oder Kaffee;-)

Für etliche Milchprodukte gibt es inzwischen vegane Alternativen, die geschmacklich gar nicht oder nur kaum von den richtigen zu unterscheiden sind. Und auch Süßigkeiten können vegan sein (z.B. diverse Schokolade).

[...] die Menschen mögen keine Tiere, die gerne ein Frühstücksei essen usw. DAS finde ich nicht i. O. - Du trittst auch jeden Tag Insekten tot wenn Du über die Straße gehst - genau wie die anderen Menschen auch;-)

Hier musst du aber ganz klar unterscheiden. Ersteres ist der Wille des Menschen, der durch den Konsum von Eiern eben auch indirekt den Tod vieler Tiere akzeptiert (s. Legehennenzucht), ein Veganer zertritt ein Insekt aber sicher nicht mit Absicht, sondern eher ungewollt.

Solange ein Mensch jung ist - wird er häufig noch keine gesundheitlichen Einschränkungen haben.

Doch, wird er. Wie du einen Satz schon vorher schriebst: Ungesunde Lebensweisen machen sich erst spät bemerkbar, aber dass heißt nicht, dass sie in frühem Alter nicht genau so schädlich sind.

Normal müssten wir ja sogar die Sonne meiden

Nein, müssten wir nicht. Ohne Licht könnte auf der Erde kein Leben existieren, mal ganz davon abgesehen, dass die Sonneneinstrahlung beispielsweise auch dafür sorgt, dass der menschliche Körper Vitamin D produziert.

Wenn du hier eine Anspielung auf Krebs machen willst: Hautkrebs, durch Sonneneinstrahlung, entsteht nicht einfach dadurch, dass man in die Sonne geht, sondern durch fehlenden Schutz vor der UV-Strahlung und das ist ein gravierender Unterschied.

0

du bist 12 jahre alt !!

ernähr dich normal und fang damit später an wenn du dann noch lust drauf hast!!

Veganer09 30.08.2012, 09:12

Hör doch auf mit diesem Quatsch, du redest hier von Sachen von denen du keine Ahnung hast

0

Was möchtest Du wissen?