Als Zeuge eingeladen bekomme ich Fahrtkosten?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Am Ende der Vernehmung wird der Richter dich fragen, ob du Auslagen hattest. Dann kannst du die Kosten erstattet bekommen. Also solltest du die Fahrkarte vorlegen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst als Zeuge auch mit der ersten Klasse der deutschen Bahn anreisen. Das ist erstattungsfähig. Bei der Buskarte kommt es auf die Entfernung an, sollte im Regelfall aber kein Problem sein. Die Erstattung geht aber natürlich nicht automatisch, das musst du beantragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das geht, gerade weil Du Zeuge bist. Der Richter wird Dir nach der Zeugenvernehmung ein Formular geben, mit dem Du zu Gerichtskasse gehen kannst um Dir deine Ausgaben erstatten zu lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Zeuge stehen dir deine Auslagen (Fahrtkosten) und Lohnausfall zu. Du hast doch sicherlich mit der Ladung einen 2. Zettel bekommen. Den Ausfüllen, und mit den Fahrscheinen bei der Gerichtskasse Einreichen (abgeben).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hasan6464
15.06.2016, 15:43

Und was soll ich von der arbeit mitnehmen? Muss zu dieser zeit eigentlich auch zu meinem teilzeitjob

0
Kommentar von aribaole
15.06.2016, 15:48

Eine Bescheinigung, ob die Fa. den "Tag" zahlt oder nicht, und um wieviel Lohn es sich handelt.

0

Kenne mich da nicht sonderlich aus, aber ich denke eher nicht. Die Gerichtsverhandlung läuft schließlich wegen dir. Ganz egal ob du nun Schuldiger oder Zeuge bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Doch klar die Fahrkosten kannst dir bezahlen lassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?