Als Zeuge bei Einbruch gegen Versetzung?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Deine Versetzung kannst du damit nicht erzwingen, denn das ist unabhängig ob du die Straftat seines Freundes Anzeigst oder nicht. Im übrigen könnte man das als Erpressung auslegen. Allerdings bist du rein Rechtlich nicht dazu verpflichtet den Diebstahl deines Freundes zur Anzeige zu bringen, wie hier zu Lesen ist: https://anwaltauskunft.de/magazin/gesellschaft/strafrecht-polizei/1343/wann-muss-man-strafanzeige-erstatten-und-wann-nicht/
Ob du ihn dennoch Anzeigen willst bleibt also dir überlassen, nur deine Versetzung kannst du damit nicht erzwingen.

Nötigung ? Erpressung? Also vergiss es. Du wirst so garantiert keine Versetzung erlangen - allerdings ist es gut möglich, dass die Schulleitung nach einem solchen Versuch Anzeige erstattet.

Die Tat deines Mitschülers hat ja nichts damit zu tun, dass du den Stoff des Schuljahres nicht kapiert hast (oder warum auch immer du nicht versetzt werden sollst). Somit wäre es 1. Erpressung, 2. ziemlich dumm, 3. auch wenn man dich nicht versetzt, wird man dich fragen, warum du dein Wissen über eine Straftat nicht sofort weiter gegeben hast (was übrigens deine Pflicht wäre und immer noch ist!!!) und 4. glaubst du doch nicht ernsthaft, dass du ein entspanntes Jahr an der Schule hättest, wenn deine Lehrer dich wie eine/n Erpresser/in behandeln, oder?!?!?!?!.......

Hast du dir den schonmal Gedanken darüber gemacht WARUM du nicht versetzt wurdest? Klingt hart aber vill siehst du es ja als zweite Chance und fängst nochmal von neu an. Und ich denke , dass wenn du jetzt deine "Aussage" bei der Schulleitung abgibst sich nichts was an deiner versetzten ändern würde. Da es ja nicht in irgendeinen Zusammenhang steht.

Nein, damit kannst du auf keinen Fall eine Versetzung erzwingen. Du hast in der Schule Mist gebaut, das musst du nun ausbaden.

Wenn du sagst "ich weiß, wer es war, sag es aber nicht ohne Gegenleistung", dann kannst du zur Aussage hergezogen werden. Das ist in diesem Fall zulässig, da du dich damit selbst nicht belastest.

Klar,mach dich noch wegen Erpressung strafbar......und vielleicht machst du auch noch einen Abflug aus der Schule.

Wie wäre es einfach mal mit lernen ???

Damit macht man sich nicht strafbar und man hat am Ende ein gutes Zeugnis.

.... es wird eine "Versetzung" geben. Entweder zu denen im Kittel oder zu denen in der Uniform.

Nötigung, Erpressung, Beihilfe, ggf. Hehlerei?

Bellape 29.06.2017, 17:55

Du weißt aber was Beihilfe und Hehlerei ist, oder? 😀

0
schleudermaxe 29.06.2017, 17:57
@Bellape

.... wer hat die Fotos (gemacht)? Der Fragensteller, so die Frage.

0
Bellape 29.06.2017, 18:21
@schleudermaxe

Ja und? Wo genau hilft bitte Fotos machen beim Einbrechen?

Damit Beihilfe erfüllt wäre, müsste das den Täter bei der Tat unterstützt haben. Wo genau Fotos dabei unterstützen erklär mir bitte 

0

Nein, so was ist natürlich NICHT möglich.

Das eine hat mit den anderen nichts zu tun.

Nein. Wieso sollte sich die Schulleitung strafbar machen? Die teuren Gegenstände werden eh vom Staat ersetzt.

Das wird man dir dann zwar als gute Geste anerkennen, dein Klassenkamerad wird dich hassen, aber letzten Endes bringt dir das genau so viel, als würdest du einen Fünfziger an deine Arbeiten tackern.

Was möchtest Du wissen?