Als Zahnmedizinische Fachangestellte zur Krankenkasse wechseln?! Oder gibt es bessere Alternativen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

ich sehe drei Möglichkeiten:

  • Angestelltentätigkeit bei einer Krankenkasse, der Kassenzahnärztlichen Vereinigung, Zahnärztekammer, Beihilfestelle, Privatversicherung, Telefonberatung eines Privatunternehmens in der Abrechnung oder Beratung zu Zahnarztleistungen/-fragen

  • Ausbildung bei einer gesetzlichen Krankenkasse. Ggf. sind dann das Schulzeugnis vor der Ausbildung, das Berufsschulabschlusszeugnis und das Abschlusszeugnis der Berufsausbildung wesentlich.

  • Ausbildung zur Kauffrau im Gesundheitswesen (ggf. auf 2 Jahre verkürzt) bei Krankenkasse, Krankenhaus, Kurklinik, Pflegeheim etc.

Ich persönlich würde Variante 2 favorisieren. Ob diese Variante realistisch umsetzbar ist, ist je nach Region und Zeugnissen sehr unterschiedlich.

Noch Fragen offen?

Gruß

RHW

Danke für den Stern!

Die Ausbildung zur Sozialversicherungsfachangestellten bietet die besseren Chancen. Man muss es nur schaffen, einen Ausbildungsplatz zu bekommen.

Liste aller Krankenkassen:

.gkv-spitzenverband.de/krankenversicherung/krankenversicherung_grundprinzipien/alle_gesetzlichen_krankenkassen/alle_gesetzlichen_krankenkassen.jsp

0

Vielleicht wäre das ja was für Dich: Ein duales BWL-Studium in der Fachrichtung Gesundheitsmanagement. Im Internet findest Du bestimmt genug Infos.

Früher haben die KK auch ZMF als Quereinsteigerinnen eingestellt. Ob es das immer noch gibt, kann ich Dir nicht sagen, wäre aber einen Anruf wert. Sonst müßtest Du noch eine 2. Ausbildung durchlaufen. Mit Sicherheit wirst Du auch bei der KK mehr Geld verdienen und die Aufstiegschancen sind auch erheblich größer. Viel Glück dabei.

Danke :) werde mich doch gleich mal etwas schlauer machen darüber.

0

Gratuliere nachträglich! So, jetzt kannst´ Deichgöttin das wohlverdiente Sternle geben. :)

Was ist besser ein Jurastudium od. eine Ausbildung zum Piloten?

Hallo Leute. Ich bin am überlegen mich nochmal beruflich zu verändern , da ich mit meine Beruf als Maschinebautechniker nicht weiter komme. Ich hätte die Möglichkeit ein Jurastudium zu beginnen oder auch eine 16 Monatige Ausbildung zum Piloten ( ADPL ) zu machen , was wäre für die Zukunft und ein erfülltes Berufsleben sinnvoller.

...zur Frage

Wenn man als Zahnmedizinische Fachangestellte bei der Bundeswehr die Ausbildung macht ist man dann Beamte?

Möchte zivil meine Ausbildung bei der Bundeswehr machen und zwar als Zahnmedizinische Fachangestellte und wollte wissen, ob ich dann wärend der Ausbildung schon Beamte wäre... Oder erst nach der Ausbildung, wenn ich dort immernoch arbeite? Werde ich überhaupt Beamte werden als Zahnmedizinische Fachangestellte bei der Bundeswehr? Ich glaub jeder der für die Bundeswehr arbeitet ist Beamter.... Oder?

...zur Frage

krankenkasse selbst zahlen ab dem 23 lebensjahr wieso?

seit juni ist mein bruder 23 geworden jedoch macht er momentan nichts da er vor 1 jahr mit der abendschule fertig geworden ist und nun sich überlegen möchte ob er studieren oder eine ausbildung anfangen soll jedoch will die krankenkasse 250 euro monatlich haben da man mit 23 sich selbst versichern muss wenn an nicht beim amt ist oder zur zeit kein arbeit/studium macht.

er muss 6 monate nachhaleting über 1.000 euro zahlen wozu aber ? er arbeitet nicht hat kein einkommen und so geht es ja nicht nur ihm sondern den ganzen hartz4 leuten die 23 sind die ich im tv sehe zahlen ja wohl die krankenkasse auch nicht selbst???!! sollte er sich beim sozial oder arbeitsamt anmelden damit die das übernehmen oder wie läuft das bei leuten die nicht arbeiten aber 23 sind ab ???

...zur Frage

Probearbeit als Zahnmedizinische Fachangestellte?

Hallo, habe in wenigen Tagen ein Probearbeitstag, da ich eine Ausbildung zur Zahnmedizinischen Fachangestellten anstrebe . Worauf muss ich mich denn genau einstellen und hat jemand Erfahrung damit?

...zur Frage

Rettungssanitäter Ausbildung und danach Notfallsanitäter Ausbildung?

Hallo,

ich möchte gerne beruflich im Rettungsdienst arbeiten. Nun bin ich am überlegen ob es sinnvoll ist vor der Notfallsanitäter Ausbildung eine RS Ausbildung zu machen. Soweit ich weiß kostet die RS Ausbildung ja auch Geld. Was ist am sinnvollsten?

...zur Frage

Ist es schwer ein ausbildung als zahnmedizinische fachangestellte zumachen in ein kieferorthopädie?

Ist es schwer ein ausbildung als zahnmedizinische fachangestellte zumachen in ein kieferorthopädie

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?