Als was verdient man mehr? Hebamme oder Gymnasiallehrer?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 8 Abstimmungen

Gymnasiallehrer 100%
Hebamme 0%

6 Antworten

Natürlich der beamtete Lehrer.

Hebammen die selbständig arbeiten, können z.Zt. meistens nicht mal mehr ihre Berufshaftpflicht bezahlen und müssen ihren Beruf sogar aufgeben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Gymnasiallehrer

Ich würde es zumindest so annehmen. Abgesehen davon hat man als Gymnasiallehrer mit Sicherheit deutlich mehr Freizeit (Ferien) und angenehmere Arbeitszeiten (Säuglinge interessiert es bei ihrer Geburt herzlich wenig, ob es gerade 3:00 Uhr nachts ist).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Gymnasiallehrer

Wobei beides nicht besonders viel ist. Als Frauenarzt würdest du wohl mehr verdienen ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Gymnasiallehrer

Gymnasiallehrer. Hebammen müssen schon sehr viel für Ihre Haftpflichtvers. bezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ein hessischer Berufsschullehrer, der auch im beruflichen Gymnasium unterrichtet, hat uns mal sein Gehalt verraten: 4.470 Euro Brutto.. Natürlich sind die Abzüge bei Beamten etwas anders, soviel ich weiß, muss keine Krankenversicherung bezahlt werden...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein (verbeamteter) Gymnasiallehrer ist immer noch in der Besoldungsgruppe A13 eingruppiert, was verdiensttechmisch für so gut wie alle Hebammen unerreichbar sein dürfte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?