Als was kann man später arbeiten wenn man den Beruf steuerfachangestellte erlernt hat?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du kannst dich weiterbilden zu :

Steuerfachwirt,

Lohnbuchhalter,

Betriebswirt,

Bilanzbuchhalter, ...

oder du machst ein duales Studium oder ganz normal Studium im Bereich Wirstchaftslehre, Steuerlehre, Steuerrecht, Wirtschaftsrecht,... 

Also ganz sicher weiß ich es nicht, aber ich könnte mir vorstellen, dass man als Steuerfachangestelltte in großen Firmen/Konzernen unterkommt. Die wirklich großen Firmen haben ja meistens interne Steuerabteilungen, die von einem Steuerberater oder so geleitet werden. Da würde man dann als Steuerfachangestellte in der Abteilung arbeiten und dann die Steuerangelegenheiten der Firma regeln.

Abgesehen davon könntest Du später auch eine Weiterbildung zum Steuerfachwirt machen, falls Du Karriere machen und mehr Verantwortung übernehmen willst.

Kann man als Steuerfachangestellte bei einem Landkreis arbeiten?

...zur Frage

Arbeitsbelastung Steuerfachangestellte ?

Hi, ich möchte von den Steuerfachangestellten und Azubis unter euch wissen wie hoch eure Arbeitsbelastung ist (wie viele Mandate) und wie das für euch ist.Zu mir: Ich werde seit nem halben Jahr angelernt. Habe eine kaufmännische Ausbildung aber keine Erfahrungen und Wissen im Steuerbereich. Ich betreue 27 Lohnmandate, 12 FiBu's darunter 5 monatliche sowie 8 Steuermandate und 2 große jährliche Buchhaltungen und mir ist das persönlich zu viel. Wir sind leider nur eine kleine Kanzlei. Neben mir ist eine Steuerfachangestellte teilzeit, 3 Steuerberater davon 2 teilzeit, eine Sekretärin und der Chef als Rechtsanwalt.Wenn die Sekretärin nicht da ist muss ich das Sekretariat alleine mit betreuen.

...zur Frage

Probearbeiten Ausbildung Steuerfachangestellte - Tipps?

Hallo Leute :) Ich bin 19, hab im Juli 2016 mein Abi gemacht und bin auf der Suche nach einer Ausbildung zur Steuerfachangestellten. Viele wollen natürlich, dass man bei ihnen in der Kanzlei Probe arbeitet.

Ich hatte bis jetzt ein Probearbeiten bei der Steuerberaterin, eines beim Tierarzt und eines beim Rechtsanwalt. (Ja ich weiß, sehr verschieden, mittlerweile hab ich mich auf Steuerfachangestellte versteift) Keiner wollte mich als Auszubildende. Ich bin echt immer freundlich, aufmerksam, geb mir Mühe und so aber irgendwas schein ich ja wohl falsch zu machen. Ich mein klar bin ich ein bisschen unbeholfen, aber ich kenn mich in der Kanzlei natürlich noch nicht aus und ich muss den Beruf ja noch lernen also kann ich da jetzt nicht mega loslegen.

Hat jemand irgendwelche Tipps für mich? Oder Sachen die man Fragen kann, die immer gut ankommen? Es ist jetzt schon April und ich werd langsam echt verzweifelt.

LG und danke für die Hilfe lunaanul

...zur Frage

Steuerrecht studium

Hallo,

ich studiere Steuerrecht und möchte Steuerberater werden. Ich habe bei der Kammer angerufen und nach dem Studium muss ich 3 Jahre arbeiten, um mich bei der StB Prüfung anzumelden.

Jetzt meine Frage: bekommt man überhaupt einen Job in einem betrieb, in dem man die geforderten 3 Jahre arbeiten kann? Ich hätte doch nach Abschluss des Studiums keine Praxierfahrung und kenne die Programme (DATEV und so) nicht. Als was arbeite ich denn da?

Daher meine Idee: Studium TZ + Ausbildung ( würe gehen habe mich informiert) Weg2: Studium und nebenher DATEV-Kurse und Praktika

Was meint ihr?

Danke :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?